1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma-Ambulanz

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sandra73, 6. Juli 2007.

  1. Sandra73

    Sandra73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo zusammen,

    kann mir jemand erfahrungsweise berichten, was in der Rheuma-Ambulanz mit mir gemacht wird?
    Ich habe von meinem Rheumadoc jetzt eine Überweisung dahin bekommen, um zu erfahren, welche Medis ich nehmen soll, damit es mir mal besser geht.
    Was machen die da mit mir?:confused:

    Danke und liebe Grüße
    Sandra
     
  2. Bubbles

    Bubbles Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sandra73,

    also was die Rheumaambulanz in Nürnberg angeht, da hab ich keine Erfahrungswerte....ich war in Düsseldorf....die haben sich alle Unterlagen angesehen....ein bisschen Blut untersucht und körperliche Untersuchungen gemacht....soll heißen, das übliche Prozedere...Tenderpoints, paar Schritte laufen, Koordinations und Reflexuntersuchungen....nix Wildes oder Schlimmes, gebracht hat es bei mir auch nich viel....nix was ich nicht schon vorher wusste ....:(

    ich wünsch Dir mehr Erfolg als ich damals hatte....:)
    liebe Grüße Bubbles
     
  3. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.204
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    hallo, sandra73!

    seit beginn meiner erkrankung (churg-strauss-syndrom) bin ich in einer rheuma-ambulanz in behandlung. dort wird mir alle 4 wochen blut abgenommen, urin untersucht, blutdruck, puls gemessen, der arzt spricht mit mir, fragt, wie es mir geht, wenn was besonderes anliegt, machen sie noch untersuchungen wie ultraschall, ekg, lungenfunktionstest, röntgen etc.der arzt bespricht mit mir die weitere behandlung, ob was geändert wird usw.
    alles gute wünscht dir
    ruth
     
  4. Sandra73

    Sandra73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Danke

    Hallo Ruth,hallo Bubbles
    danke Euch für die Antworten.
    Ich bin ja mal gespannt. In Nürnberg selber haben wir keine Rheuma Ambulanz. Ich muss nach Erlangen.
    Ich lege sehr viel Hoffnung auf die Damen und Herren dort, denn im Moment geht es mir echt nicht gut. Die Schmerzen machen mich kaputt. Hoffentlich können die mir irgendwie weiterhelfen.
    Nur im Hinterkopf ist auch der Gedanke, das ich sehr enttäuscht sein werde, wenn ich keine Hilfe bekomme, denn dann wies ich nicht, wie es weiter gehen soll.
    Ich fange nämlich in 6 Wochen wieder voll zu arbeiten an (nach der Elternzeit) und weis nicht wie das mit den ständigen Schmerzen funktionieren soll.
    Trotz der Medis (MTX,ARAVA,Corti + Naproxen) wird es nicht besser.
    Wir werden sehen.
    Liebe Grüße

    Sandra
     
  5. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    aber hallo,

    in nürnberg gibnt es doch ein g. zentrum fü rheumis. soll sehr kompetent sein. kk-pat. akzeptiert. seh mal unter dr. gruber nach. der intern. rheuma doc soll der chef der rheuma klinik in baden-baden gewesen sein. viele rheumis fahren extra dorthin.
    gruss
     
  6. Sandra73

    Sandra73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    hallo bise,

    danke für Deine Anmerkung.
    Habe davon nochnie was gehört. Habe mal gegoogelt und auch das Zentrum gefunden.
    Vielleicht schickt mein Doc mich nach Erlangen, weil er selber von dort kommt. Kann ja sein.
    Frage ihn das nächste Mal mal, ob er dieses Zentrum kennt.
    Danke nochmals

    sandra