Rheuma am Herzen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Gast_, 10. November 2014.

  1. Gast_

    Gast_ Guest

    geht herzkatheter auch mit Narkose?

    und ich habe gelesen, dass rein
    zur Diagnostik auch ein Herz CT
    reicht.
     
  2. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @puffelchen

    1. Geht auch in Narkose - macht aber jeder nur in begründeten Ausnahmefällen, weil unnötiges Risiko

    2. Zur Diagnostik reicht oft ein Cardio-MRT (also eine Kernspinuntersuchung, ob CT gleichwertig ist, wissen Radiologen und Kardiologen sicher besser). Der Nachteil ist aber der, dass im Falle einer korrekturbedürftigen Veränderung (z. B. einer verengten Herzkranzschlagader) der Herzkatheter zwecks Stenteinlage oder Aufdehnung etc. dann trotzdem erforderlich ist.....

    Ist also fragwürdig ;)
     
  3. Gast_

    Gast_ Guest

    gut. aber vielleicht käme man um
    ein Herz katheter rum. meine Mutter
    hat zweimal sehr gelitten.

    macht man das cardio mrt auch mit
    Kontrast?
     
  4. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Meiner Kenntnis nach macht das Cardio-MRT ohne Kontrastmittel keinen Sinn.
    Gegeben wird Gadolinium, das ist KEIN jodhaltiges Kontrastmittel und führt viel seltener zu Kontrastmittelreaktionen.
     
  5. Gast_

    Gast_ Guest

    danke schön für die Infos.

    ich werde morgen mit dem Prof
    drüber sprechen.
     
  6. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    5.670
    Zustimmungen:
    998
    Ort:
    Herne
    gut, dass wir unser Frolleinsche haben...
     
  7. Gast_

    Gast_ Guest

    wer hat ein herz ct anstatt einer
    katheterUntersuchung machen lassen?
     
  8. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    NRW
    Ich hatte immer Herzkatheder, weil dabei auch der Druck gemessen wird... ein zu hoher Druck macht auch Atemnot..... den sieht man weder im CT noch im MRT, egal ob mit oder ohne Kontrastmittel....

    Katheder durch die Leiste bedeutet 4 Std liegen, auf Wunsch bekommt man einen Blasenkatheder, wenn man nicht auf die Pfanne will oder kann......

    Ich wollte beides nicht und habe mich einfach geweigert zu trinken. Als ich aufstehen durfte, hab ich das ganze trinken nachgeholt.

    Ansonsten fand ich die Katheder nicht schlimm.... meine Lieblingsstele ist durch die Halsvene, das tut mir am wenigsten weh..... Leiste mag ich wegen dem Liegen nicht, Handgelenk tat ziemlich weh, war aber auszuhalten.....

    Alles in allem eigentlich keine große Sache, kein großes Risiko, dafür aber genaue Ergebnisse und evtl. eine direkte Behandlung.
     
  9. Gast_

    Gast_ Guest

    mama hatte zweimal schmerzen dabei und
    große beklemmungen. und ein unerträgliches
    druckGefühl. die eine ZimmerNachbarin denkt
    auch mit schrecken daran...

    die ist kuriert davon. also mama.

    kann man sich denn nicht
    in schlaf versetzen lassen?
     
  10. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.342
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    NRW
    Hallo puffelchen,

    ich danke dir für deine daumen! !

    Und ich möchte dir auch etwas die angst vor einem Herzkatheter nehmen, ich hatte bis jetzt 5 katether Untersuchungen zwecks Herzkranzgefäße und 3 katether Untersuchungen zwecks suche ob die Rhythmusstörungen per Aplation beheben kann , dies wird EPU=elektrische physiologische Untersuchung genannt.

    Alle 8 mal gingen über die leiste und bei letzten musste ich nur noch 4 Std liegen , nicht mehr 12 bis 24 std und als ich noch einen katether trug , wurde mir einer für die zeit gelegt.

    Die leiste wird vor dem legen der schleuse mit einer dünnen Nadel betäubt , wie beim Zahnarzt, somit spürst du nur noch einen leichten Druck wenn die schleusen gelegt wird.

    Saddam einführen des katether s spürst du nicht , wenn sie am/im Herzen sind kann dies schon mal stolpern das ist nicht schlimm , und wenn sie das Kontrastmittel initiieren spürst du eine seltsame Wärme ums Herz bis zum Hals , doch das geht so schnell wie s kam.

    Puffelchen, bei all dem was du schon geschafft hast , ist das etwas was du leicht schaffen kannst.
    Und du hättest die Sicherheit danach auf deiner Seite !

    Ach ja , s ich noch ins MRT durfte, wurde auch einmal eine Herzkranzgefäße Untersuchung gemacht, da ich unter platzangst leide , kann ich nur sagen diese 45 min und das Kontrastmittel dort drin , fand ich die Hölle und ich ziehe jede katether Untersuchung dem MRT vor, wie gesagt platzangst, aber MRT darf ich eh nimmer.

    Also Augen zu und durch, du schaffst das! !
     
  11. Mara

    Mara Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Puffelchen,

    was mir gerade noch einfällt...

    Wurde beim Herzecho der sPAP gemessen und wenn ja, war der hoch? Frag doch mal danach.

    In diesem Fall würde ich unbedingt vor dem Linksherzkatheter ansprechen, ob es sinnvoll ist, einen kombinierten Links und Rechtsherzkatheter durchzuführen. Denn dann kann der mPAP Wert gemessen werden. Mit der Frage kannst du dir evtl. einen zweiten Eingriff ersparen.

    Atemnot kann auch bei erhöhten Drücken der Lungengefäße vorkommen und wirksam behandelt werden.

    Du schaffst das :)

    Alles Gute!
     
  12. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @medikan


    Die Halsvene (Vena jugularis) ist geeignet für den Rechtsherzkatheter - bei puffel geht es aber um einen Linksherzkatheter, und der läuft retrograd (rückwärtsgewandt) über die Schlagader - entweder in der Leiste oder am Handgelenk (A. femoralis oder A. radialis).
    Insofern kommt Deine "Lieblingsstelle" für die Beurteilung des linken Herzens und evtl. Maßnahmen an den Herzkranzgefäßen (wenn ich das richtig verstanden habe, geht es um das linke Herz) leider nicht in Frage.

    Ansonsten hat Mara natürlich Recht - manchmal braucht es "links plus rechts" ;)
     
  13. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo puffel.

    Ich hatte 3 Herzkatheteruntersuchungen. Eine 2010 in LdW stationär, dort musste ich länger liegen nach der Untersuchung, habe mir dort BlasenKatheter legen lassen.
    Dann 2013 ambulant im RKK bei dem Chefarzt dort im Ärztehaus. Dort musste ich 4 Std liegen, habe es ausgehalten, und nur wenig getrunken, obwohl der Druckverband schon sehr auf der Blase drückte, Druckverband nur 4 std.. Dort wurde auch Links + Rechtsherzkatheter gemacht: Handgelenk ging nicht.
    Hatte dort sehr hinterher im Oberschenkel eingeblutet.
    Die 3. war Nov. 2014 ambulant bei meinen Kardiologen in HH. Dort war es am angenehmsten, da ich den Kardiologen dort ja auch kannte, brauchte nur 2 Std hinterher liegen, durfte dann auf Toilette und weiter danach sitzen. Der Druckverband blieb dort 24 Std drauf, Die Schleuse in der Leiste hat der Kardiologe selbst gezogen gehabt. Hinterher hatte ich keine Einblutung.
     
  14. Gast_

    Gast_ Guest

    wie ist denn die Kardiologie in
    Soltau Meerli? im Krankenhaus?

    ich fühle mich hier diesmal ganz
    unwohl hier und überlege, alle
    herzUntersuchungen zuhause stationär
    machen zu lassen.

    meine Atemnot wird hier immer
    schlimmer. ich habe das Gefühl,
    ich bin hier nicht in guten Händen.

    jetzt wird gleich ein Lungen CT gemacht.
    wegen Lungen embolie.

    wenn das in Ordnung ist, überlege ich
    morgen nach hause. ich habe auch
    diesmal ganz ganz großes Heimweh.

    ich kann, wenn Lunge in Ordnung, sowieso
    erstmal nach hause. und müßte dann
    hier wieder her, wenn drüben auf der
    kardio ein bett frei ist.

    keiner hilft mir hier gegen Atemnot. es
    wird Sauerstoff gemessen. ist in Ordnung.
    also heißt es, bleiben sie ruhig.

    es ist nun vernünftig, die Untersuchung auf
    Lungen embolie abzuwarten. aber eigentlich
    will ich hier nur noch weg.

    ich bin völlig verzweifelt hier.
     
  15. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.342
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    NRW
    Ach puffelchen,

    tut mir leid das du dich nicht gut aufgehoben fühlst ,
    das ist so wichtig

    Ich drück dir die Daumen dass das ct ok ist und du erstmal heim kannst , doch schiebe die Untersuchung nicht zu weit weg , denn solange das nicht abgeklärt ist kommst du auch nicht zur Ruhe! und es ist ja auch sehr wichtig! !
    Alles Gute und viel Glück!
     
  16. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    5.670
    Zustimmungen:
    998
    Ort:
    Herne
    [​IMG][​IMG][​IMG]

    Puffel und Elke!!!!
     
  17. Gast_

    Gast_ Guest

    bitte mal kurz helfen.

    ich soll herzkatheter bekommen.
    erst nach hause. nächste Woche
    wieder her. obwohl ich nochmal
    probieren werde, dass bei uns
    zuhause im Krankenhaus zu bekommen.

    ich hätte gerne anstatt dessen, ein
    cardio CT. das gibt es nicht. sagen
    die hier. es gibt nur ein cardio
    mrt. und das dauert ne dreiviertel stunde.
    das pack ich nicht in der röhre. und
    die sagen, dass ist auch nicht so
    aussagekräftig.

    also herzkatheter...

    das stimmt doch so nicht, mit dem
    CT oder mrt.

    wer kann helfen? mal wieder. es tut mir
    leid.

    ach ja. morgen komm ich nach hause.
     
  18. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    162
    Hallo Puffel!
    das wird dir vermutlich nicht gefallen, aber das stimmt auf jeden Fall.
    Beim Herzkatheter sieht man die Gefäße von innen, das ist ein ganz anderes Bild, als bei einem MRT.
    Wenn das tatsächlich so wäre, wie Du denkst, dann würde man schon längst keinen Herzkatheter mehr machen.
    Wie geht es jetzt mit dem atmen?
    Gute Besserung
     
  19. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    5.255
    Zustimmungen:
    635
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Puffelchen,

    bitte bedenke, dass ein CT - gerade der inneren Organe - eine beträchtliche Strahlenbelastung verusacht.
    Ich hab eben mal nachgesehen: die entspricht je nach Gerät dem bis zu 15 Fachen der natürlichen Strahlenbelastung pro Jahr in Deutschland - das ist eine Menge...
    Und wir wissen ja, dass solche Strahlen eben auch gerade bei unserer Erkrankung nicht unbedenklich sind.
    Zudem wird die Kasse bei dir da sicher zahlungstechnisch meutern, weil du keine bislang bekannten massiven Schädigungen des Herzens hast, die so eine teure Untersuchung rechtertigen würden. Zumal die ja therapeutisch anders als der Herzkatheter keine Chancen bietet.

    So viel ich weiß, wird man das nicht machen, wenn es andere Möglichkeiten gibt, die zudem therapeutisch sinnvoll sind - beim Herzkatheter könnte man z.B. ja auch direkt Messungen machen und evtl. Engpässe viel genauer beurteilen.
    Und du brauchst bei Herz-CT Kontrastmittel - das bei deinen ganzen Allergien ist ja allein schon nicht ganz unriskant...
    http://www.netdoktor.de/Diagnostik+Behandlungen/Untersuchungen/Computertomografie-des-Herzens-9355.html

    Mein Papa war ja schwer herzkrank - hatte im Laufe der Jahre unzählige Katheteruntersuchungen - mal mit Dilatationen, mal mit Stents setzen - er hat mir nie von solchen unliebsamen Begleiterscheinungen berichtet wie deine Mama - war zweifellos aber auch sehr hart im Nehmen.
    Und das mag bei jedem anders sein und evtl. auch ein bisschen von der aktuellen Situation und dem jeweiligen Arzt abhängen.

    Ich drücke dir jedenfalls die Daumen und würde das an deiner Stelle auch lieber zuhause machen lassen...

    Liebe Grüße von anurju
     
  20. Gast_

    Gast_ Guest

    danke schön anurju und josie.

    ich habe den Aufklärungsbogen
    hier vor mir. ich möchte gerne
    dabei schlafen. die StationsÄrztin
    hier sagt, das geht. im bogen
    steht davon nix.

    ich habe so eine Pechsträhne,
    dass ich befürchte, bei der
    Untersuchung kommt nix
    bei rum. einerseits ja schön,
    andererseits hätt man ja gerne
    eine Erklärung für die Atemnot.

    ich komme erstmal nach hause.
    die sagen, die Krankenkasse
    meckert, wenn man von der einen
    auf die andere Station verlegt wird.
    das geht nur im Notfall. bei herzinfarkt.
    ich hab ja noch keinen. soll aber katheter
    Untersuchung machen, weil das auch
    vorboten vom infarkt sein können.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden