Rheuma am Herzen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Gast_, 10. November 2014.

  1. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.414
    Zustimmungen:
    1.095
    @Puffelhexe, Sarkoidose wird hier bei rheuma-online unter A-Z gut erklärt, guckst du hier: https://www.rheuma-online.de/a-z/s/sarkoidose.html
     
  2. mondbein

    mondbein Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.044
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    RLP, Westerwaldkreis
    Das Schluckecho ist aber keine große Sache. Bei mir wurde es zusammen mit einer Bronchoskopie gemacht, bzw. nacheinander. Ich war im schönen Propofol-Schlaf und habe davon wirklich gar nichts mitbekommen und hinterher auch nichts davon gespürt. Kann dich dazu aus eigener Erfahrung also nur ermutigen!
     
  3. Gast_

    Gast_ Guest

    danke lagune. :)

    Mondbein...meinst du?...ich weiß
    ja nicht.

    bei meinem Papa wurde zb damals
    eine Bronchoskopie gemacht. nur
    mit spray zur örtlichen Betäubung.
    der hat berichtet, sowas furchtbares
    hatte er noch nie.
     
  4. mondbein

    mondbein Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.044
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    RLP, Westerwaldkreis
    Ich würde davon auch nichts mitbekommen wollen, das gebe ich ganz ehrlich zu. Deshalb fand ich die Propofol-Geschichte auch so super - ich habe wirklich absolut NULL davon mitbekommen! Nicht dabei und nicht danach! (Die Nummer mit Rachen vereisen und los gehts möchte ich beim besten Willen auch nicht erleben müssen... *schaudert*)
     
  5. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.414
    Zustimmungen:
    1.095
    Ich ziehe auch das normale Herzecho vor, das Schluckecho ist ja nicht so ganz ohne Risiken und wenn es nicht unbedingt sein muss tut es ein normales Herzecho doch genauso. Mir fällt gerade noch ein, bei mir wird beim Herzecho auch gleich wegen Lungenhochdruck mit geschaut. Das kann auch Atemnot usw. verursachen. Die Brust hat dabei noch nie gestört bei mir, es wird ja nicht die Brust untersucht beim Herzecho.;)
     
  6. mondbein

    mondbein Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.044
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    RLP, Westerwaldkreis
    Mir wurde von meinem behandelnden Arzt gesagt, das Schluckecho sei aussagekräftiger als das normale Herzecho - deshalb wurde das bei mir gemacht.
     
  7. Gast_

    Gast_ Guest

    ja aber lagune...ich kann mich dabei ja
    nicht auf die seite legen. und dann hängt
    doch der ganze kladderadatsch im
    weg. ;)
     
  8. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.414
    Zustimmungen:
    1.095
    Der Arzt wird das schon irgendwie schaffen bei dir. Du hast ja jetzt jemanden gefunden, der sich da ran traut.

    Wenn du natürlich lieber schlucken möchtest, dann mach halt das.
     
  9. Gast_

    Gast_ Guest

    näääääh.

    iiiiih.

    ;)
     
  10. Skabiose

    Skabiose Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Puffelhexe.

    Sarkoidose ist vor allem in der Lunge kann aber auch in allen andern Organen sein oder Systematisch.
    Es ist eine seltene Krankheit. In der Lunge sind die Lymphknoten sind vergrössert. Lungenfunktionstest.
    und Röntgenbild vom Brustraum machen. Nur wenn man auch an Sie denk und danach sucht. Wobei die Tochter
    meiner Schulfreundin 1 Jahr nach meiner Diagnose noch dieselbe Krankheit mit noch 35% Lungenvolumen hatte.
    Sie helfen mit Cortison oder anderen Rheumamittel bei Verdacht sollte ein Lungenarzt am besten nachfragen unter Sarkoidosevereinigung.de-
    die helfen weiter einen Facharzt zu suchen. Machte ich auch so aber bei Sarkov.ch. Zum nachlesen unter " "
    oder rheuma-online A-Z

    Vielleicht hilft es die weiter Alles Liebe und Gute:fish:
     
  11. Skabiose

    Skabiose Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich bins noch mal ich hatte schon 2x eine Bronchoskopie, iBch hatte sehr leichtes Narkotikum habe Garnichts gemerkt.

    Ein wenig auf die Erfahrung des Arztes oder auch dem Zustand des Patienten an.

    Skabiose
     
  12. Gast_

    Gast_ Guest

    ich muss euch berichten.

    da bin ich hier auf der RheumaStation.
    auch wegen herzrasen und Atmung.
    hier krieg ich zu hören. herz? nö kein
    Rheuma. auf ein echo warte ich seit
    10 tagen. das Langzeit Ekg wurde sich
    noch garnicht angekuckt. beim LungenfunktionsTest wurde gesagt:
    ist in Ordnung.

    so. nun ich gestern Nachmittag.
    schmerzen im Arm. SchulterBlätter.
    hals. Kiefer. dazu druckGefühl in
    der Brust. ganz schlimme Atemnot.
    blutdruck runter. puls rauf. Ekg
    war auffällig. runter von Station. NotAufnahme. überwachungsRaum.

    unten dann kein auffälliges Ekg mehr.
    blut total in Ordnung. Blutdruck und puls
    in Ordnung. SauerstoffGehalt super.

    trotzdem röntgen. Ultraschall. stundenlange
    Überwachung. immer noch schlimme
    schmerzen, druck und LuftNot. aber wie.

    die unten sagten nun, die lufo war überhaupt
    nicht gut. das noch kein echo wäre
    ja ein ding. und warum ich keine
    Thrombose spritzen kriege.

    außerdem wurde festgestellt, dass ich
    einen leichten erguss im herzBeutel
    habe. der aber nicht für die Atemnot
    zuständig sein soll.

    ich kam dann um Mitternacht wieder
    aufs Zimmer. mir gings genauso
    beschissen wie nachmittags.

    blöde NachtSchwester auf Station. keine
    Ärzte auf Station. mir gehts schlecht
    und ich bin beunruhigt was ich habe.

    und ich glaube langsam, ich bin
    bescheuert. und die Thrombose
    spritzen davon wird mir übel.

    so sieht es aus momentan.
     
  13. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    NRW
    Mensch puffel, lass dich mal umarmen. Du ahst aber auch nen Scheiss......

    Luftnot, Schmerzen, Puls rasen, Blutdruck runter, aber nichts am Herzen....... hmmm, bist du schon mal auf Lungenhochdruck oder Lungenembolien untersucht worden? Auf Röntgen und CT sah man bei mir auch nichts, nur die Lungenperfusionsszintigraphie hat aufschluß gegeben. Nach einem Jahr in diversen Kliniken!!!!

    Ich hoffe, dir geht es bald besser und du kannst wieder nach Hause

    medikan
     
  14. Talea

    Talea Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Puffel,


    auch von mir alles Gute und dass du bald wieder nach Hause kannst. Hauptsache,es wird gründlich geguckt,was du hast und nicht vorschnell aufgegeben zu suchen,nur weil man auf den ersten Blick nichts finden kann.....


    Halte durch.........liebe Grüße von Talea
     
  15. schusti

    schusti Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. November 2009
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Puffelhexe,

    die gleichen Symtome hatte ich auch im März letzten Jahres. Ich hatte eine Herzbeutelentzündung und eine Rippenfellentzündung, beides vom Rheuma, da ich MTX abgesetzt hatte.
    Cortison hoch dosiert hat zunächst geholfen, gegen die Schmerzen Ibuprofen.
    Dann mußte ich natürlich wieder mit der Basis MTX anfangen!
    Gute Besserung, übrigens körperliche Schonung ist jetzt das aller beste!

    lg
    Andrea
     
  16. Gast_

    Gast_ Guest

    heute soll ein echo stattfinden.

    dann wurde mir auch zu einer
    herzkatheter Untersuchung geraten.
    die wird wohl aber nicht hier im
    Krankenhaus gemacht,sondern im
    Ärztehaus nebenan.

    da kann man aber nicht mit bett hin.

    von meiner mama weiß ich, dass herzkatheter
    unangenehm ist. sehr. von einer
    bekannten auch.

    neulich in der NotAufnahme erzählte
    der mann neben mir,er hätte während
    dieser Untersuchung einen infarkt
    bekommen.

    außerdem muss man danach stundenlang
    liegen. wie geh ich dann aufs Klo? ich
    kann nicht auf einen Topf. wegen
    meinem gebrochenen Becken kann man
    mich da nicht draufsetzen.

    toll. nun kuck ich wie ein Schwein ins
    uhrwerk.
     
  17. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    162
    Hallo Puffel!
    Ich hatte im letzten Jahr auch eine Herzkatheteruntersuchung, ich kann das nicht bestätigen, daß die Untersuchung sehr unangenehm ist.
    Ich habe etwas gespritzt bekommen und von der Untersuchung kaum etwas mitbekommen. Bei mir ging man nicht über die Leiste, sondern über ein Gefäß am Handgelenk rein, ich durfte also auch gleich aufstehen.

    Wenn man über die Leiste reingeht, dann kann es schon sein, daß man hinterher erstmal Bettruhe hat, aber ewig wird das auch nicht sein.
    Bei mir wurde das ambulant gemacht und ich wäre auch mit einem Zugang über die Leiste, am gleichen Tag nach Hause.
    Also mach dir nicht zuviel Gedanken.
    Gute Besserung
     
  18. holzwurm

    holzwurm Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Herz sdchieben.

    Hallo,

    ich habe zwei Herzkathederuntersuchungen hinter mir und finde eine Zahnbehandlung oft viel schlimmer. Ich persönlich fand es noch sehr erträglich, aber jeder Mensch ist anders.

    Erst bekam ich etwas gespritzt und dann konnte ich auf dem Monitor über mir sehen, wie sie den Katheder in die Herzgefäße schieben, da wurde es warm ums Herz. Danach musste ich viel trinken und durfte bis abends nicht aufstehen, weil sie bei mir über die Leiste reingegangen sind. Ich denke, wenn du nicht auf den Topf kannst, werden die Pflegekräfte bestimmt eine andere Möglichkeit finden.
     
  19. Gast_

    Gast_ Guest

    nun hatte ich das echo.

    der Erguss vom Freitag, der im
    HerzBeutel war, ist weg.

    oh, sagt die Ärztin. da haben
    wohl die Medikamente übers
    Wochenende gewirkt.

    äh, welche Medikamente? ich
    habe gar keine bekommen...
     
  20. Frau Meier

    Frau Meier Guest


    Ach Puffelchen,

    wenn der Erguss wirklich weg ist - freu Dich doch :)
    (vielleicht ist da mehr gesehen worden, als da war - das soll gelegentlich untersucherabhängig vorkommen)

    Und wenn eine Herzkatheteruntersuchung notwendig ist, dann kann das auch vernünftig organisiert werden; versuch es positiv anzugehen und sieh es als gründliche Abklärung an ;)

    Ich drücke Dir dafür und auch sonst die Daumen!

    Grüße, Frau Meier
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden