1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma als eine Art Allergie?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Laura88, 14. April 2011.

  1. Laura88

    Laura88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2010
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich hab ein letzter Zeit immer häufiger gehört und auch hier im Forum gelesen, dass möglicherweise Rheuma als eine Art Allergie zu verstehen ist und auch beispielsweise Lebensmittelunverträglichkeiten eine große Rolle bei der Erkrankung spielen. Wobei ich hier nicht meine, dass wenn man eine Allergie hat rheumatische Symptome zeigt.

    Deswegen wollte ich das mal zur Diskussion stellen und hören, was Ihr für Erfahrungen gemacht habt.

    Ich habe letztens erst gelesen, dass vorallem Nachtschattengewäche (z.B. Tomaten) in dieser Hinsicht heikel sind und ihnen nachgesagt wird, dass die diese "Rheuma-Allergie" auslösen. Naja, ich bin skeptisch ;-)

    Wenn Rheuma wirklich eine Allergie ist, wie kann man das testen? Es ist ja nicht gerade praktikabel sich gegen alles testen zu lassen, oder? Wer hat hier Erfahrung?

    Freue mich über Antworten

    Viele Grüße
    Laura
     
  2. Isabella Brigitte

    Isabella Brigitte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Allergie?

    Hi,

    das einzige was mir dazu einfällt ist das beide Autoimmunerkrankungen sind. Das eine hat aber mit dem Anderen nichts zu tun, da es andere Mechanismen sind die bei den Erkrankungen zum Ausbruch führen.

    Gruß Isa
     
  3. loopy

    loopy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Großraum Köln
    Hallo,
    als Allergiker (so ziemlich alle Pollen mit dazugehörigen Kreuzallergien) habe ich in die Richtung auch ein bisschen gelesen. Gemeinsam ist beiden, dass das Immunsystem sich mit Dingen beschäftigt, die eigentlich für den Körper unschädlich sind. Es gibt auch Studien, die belegen, dass Allergiker anteilmäßig höher an Rheuma erkranken. Man kann aber wahrscheinlich nur mutmaßen, ob die Mechanismen gleich sind. Wie Allergien kann auch Rheuma plötzlich zum Stillstand kommen. Es gibt also Gemeinsamkeiten. Aber ob man Rheuma als Allergie betrachten kann, glaube ich eigentlich nicht. Es ist halt, wie vorher gesagt bei beiden eine Autoimmunerkrankung.
    Alles Gute
    Loopy
     
  4. AusKöln

    AusKöln Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Rheuma eine Allergie im weitestens Sinne?

    Eine Allergie ist ja eine Irritation des Autoimmunsystems derart, daß
    1) es erst durch Auslösung durch das Allergen zu einer Autoimmunantwort kommt,
    2) die sich jedoch gegen körpereigene "Zellen" richtet.

    Haben nicht alle Rheumarten den Punkt 2 gemeinsam und einige wenige auch den Punkt 1? Somit könnte man im weitesten Sinne ja von einer Allergie sprechen.

    Aber meistens ist bei Autoimmunerkrankten eine Vergesellschaftung mit anderen Autoimmunerkrankungen vorhanden - sogar in der Medizin fundiert:
    Allergien <> Hashimoto <> Vitiligo
    Allergien <> Zöliakie <> Diabetes mellitus Typ 1
    Allergien <> Rheuma <> Sicca-Syndrom ...

    Wenn Rheuma, durch irgendeinen Auslöser (Allergen), aktivierbar ist, so könnte man - wenn man es weit faßt - auch sagen, daß Rheuma eine Allergie ist.

    LG
     
    #4 15. April 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2011
  5. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    Also ich weiß nicht, ob es wirklich einen Zusammenhang gibt. Aufgefallen ist mir aber schon, das sehr viele Rheumatiker auch Allergien haben und auch mir wurde schon mal gesagt, das Rheuma eine Art Allergie ist. Allerdings habe ich auch schon von vielen Rheumatikern gehört, das sie an Krebs erkrankt sind oder waren.
    Wahrscheinlich ist es einfach nur so, das das Imunsystem und die eigene Abwehr im Körper so gestört ist, das man für alle Krankheiten anfällig ist. Sonst könnte man auch sagen, das Krebs auch ne Art Allergie ist...oder???
    Ich selbst habe bei allen dreien hier gerufen... auch wenn man gerade rheumatisch wieder auf neuer Diagnosesuche ist, aber das hört wohl auch nie auf...