1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheum:artritis

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von nitsrek666666, 16. September 2012.

  1. nitsrek666666

    nitsrek666666 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich bin neu hier,bei mir wurde vor etwa drei Jahren Rheum.Arthritis festgestellt,MTX habe ich nicht genommen nur 5 mg Prednisolon,ich bin 53 Jahre alt und mir geht es nicht so gut.Nun mal eine Frage ich habe seid einiger Zeit eine Schwellung in der linken Armbeuge,kann das vom Rheuma kommen?
     
  2. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo,
    erstmal herzlich willkommen hier bei uns im R-O.

    Deine Frage ist recht schwierig zu beantworten.
    Wer hat dir denn das MTX verordnet?

    Ich würde dir raten zum Arzt zu gehen und das Ganze abklären zu lassen - und die verordneten medikamente dann auch wirklich einzunehmen.

    Liebe Grüße und Gute Besserung

    Julia123
     
  3. nitsrek666666

    nitsrek666666 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke dir erst mal für deine Antwort,habe MTX vom Rheumatologen verschrieben bekommen weil es mir aber damals nicht sooo schlecht ging nur leicht geschwollene Finger habe ich mehr Angst vor den Nebenwirkungen von MTXgehabt und jetzt habe ich einen neuen Rheumatologen aber leider erst einen Termin am 15.10.werde die Schwellung von meinem Hausarzt anschauen lassen!


    Vielen Dank und liebe Grüße!
     
  4. Lexi1976

    Lexi1976 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Hallo,

    möchte Dich auch herzlich willkommen heißen.Ich bin auch erst seit kurzem bei r-o. Ich habe Polyathritis.Ich hatte so ein schnellen und dollen Schub,dass
    selbst mein Rheumatologe nicht schlecht gekukt hat(so gut wie alle Gelenke entzündet).Ich nehme seit fast zwei wochen Prednisolon 30mg pro Tag und seit diese Woche(Mo)MTX 25mg.
    Die Nebenwikungen die man kriegen könnte,darüber denke ich erstmal nicht nach.Ich bin so froh das ich nicht mehr sone schmerzen habe.Das kommt zwar
    erstmal nur von Prednisolon,da erstmal das MTX wirken muss.Vielleicht kann Dir auch der der Hausarzt was verschreiben?Wie gesagt,ich bin da auch noch nicht so
    auf den laufenden.

    Liebe Grüße
    Lexi
     
  5. nitsrek666666

    nitsrek666666 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,vielen lieben Dank für deine Antwort! Bin ja mal gespannt was mich da noch alles erwartet.Bei meiner letzten Blutuntersuchung beim HA waren eigentlich meine Werte ganz ok nur CCP war bei 140 normal ist ja 5.Na ja muss halt meinen nächsten Termin beim Rheumatologen abwarten.



    Ich wünsche dir alles Gute!
     
  6. Lexi1976

    Lexi1976 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Danke,

    ich wünsche Dir auch alles Gute und das nicht in der nächsten Zeit,bei Dir
    schlimmer wird.


    Liebe Grüße
    Lexi
     
  7. Maju

    Maju Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. September 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Mtx

    Hallo,
    MTX hat weitaus weniger Nebenwirkungen als Prednison. MTX ist das gängigste Mittel und laut Rheumatologen kann man gut mit Rheuma leben, sobald man entsprechend eingestellt ist.
    Solange ich nicht diese abartig schmerzhaften Schübe habe (kommen urplötzlich, hauptsächlich frümorgens), ist das MTX-Spritzen einmal pro Woche ein Klacks.
    Bin erst seit ein paar Wochen eingestellt und warte noch, dass ich endlich ohne Cortison auskomme.
    Mein Motto: Nicht unterkriegen lassen! :)

    Grüße Maju
     
  8. sani

    sani Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Oktober 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    landkreis augsburg
    hallo

    ich habe auch prednisolon bekommen....es hat mir nicht geholfen-nun spritze ich mtx.......erst 10mg...dann konnte ich schon mal etwas besser meine schmerzen einordnen.....vorher hat alles weh getan-der kiefer,die arme halswirbel usw.-ich bat meine rheumatologin die dosis auf 15 mg zu erhöhen-da mir die ärztin vorschlug wieder etwas cortison zu nehmen-was ich beneinte.....ich muss sagen ---wow-- :top:es geht mir noch besser diese morgensteifheit ist weg.... :vb_redface:nehme auch L-thyrox........:(....wegen meiner schilddrüse...kenne das auch mit den gelenken das die einschlafen......:vb_cool:aber es ist abgeklärt.....was soll ich noch sagen.....wir werden nicht jünger....es ist gut das es medis für diverse krankheiten gibt:rolleyes:.............ich lasse mich von den nebenwirkungen nicht aus der ruhe bringen.......da ich jahre schmerzen hatte und das nun gut abwägen kann-obwohl- es gut zu wissen ist ...was für nebenwirkungen auftretten können..........ich wünsche euch eine gute besserung...gruss sani:vb_redface::vb_redface::vb_redface:
     
  9. bibsi

    bibsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    nebenwirkungen bei mtx

    Hallo, bin neu hier! Ich nehme seit ca 1/2 Jahr MTX 7,5 mg bei rheumatischer Polyarthritis. Meine Schmerzen sind komplett zurück gegangen. Jetzt kämpfe ich gerade mit den Nebenwirkungen: seit 5 Wochen Husten (geht auch ohne Antibiotikum nicht weg) und seit 2 Wochen juckenden Hautausschlag. Habe jetzt MTX abgesetzt und habe tierisch Schiss, daß die Schmerzen wiederkommen (hatte nie Schwellungen). Hat jemand einen Tipp was ich abgesehen von gesunder Ernährung und hoffen :) tun kann? Hat jemand Erfahrungen mit Schüssler Salzen bezogen auf Rheuma? Liebe Grüße Bibsi
     
  10. herzibobberl

    herzibobberl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südbayern
    auch neu

    hallo zusammen,

    ich bin auch neu und ich sehen ihr habt unterschiedliche MTX erfahrungen.

    ich nehme seit mitte januar cortison und weigere mich "noch" MTX zu spritzen....

    aber ich halt es fast nicht mehr aus..jetzt gehts noch ab in den urlaub und danach fang ich an..trotz riesengroßer angst vor den nebenwirkungen.

    aber mir passen keine schuhe mehr und meine ringe kann ich auch vergessen.nachts werde ich wach weil ich in der rechten hand schmerzen habe.da eine entzündung im ellenbogen die finger einschlafen lässt geistere ich nachts durch die wohnung...

    trotz allem versuche ich positiv zu denken.wie meine frauenärztin sagte" sind sie froh das sie keine andere diagnose bekommen haben" sprich krebs!!!! das hat sie allerdings auch recht oder?

    bei rheuma muss ich nicht sterben das kann ich leben damit:rolleyes:

    wünsche allen einen schmerzfreien tag
     
  11. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Hallo herzibobberl,

    ich würde nicht vor dem urlaub mit der MTX Therapie beginnen.
    Verschiebe die erste Einnahme lieber auf nach dem Urlaub.
    Wäre mein Vorschlag.
    Es muß ja nicht immer zu schlimmen Nebenwirkungen bei nach der Einnahme vom MTX kommen.
    Ich hab nur die Müdigkeit und die Übelkeit nach nem Tag.Danach ist der ganze Spuk vorbei und ich bin nahezu schmerzefrei bis auf ein paar kleine Baustellen am Nacken und an den Händen.
    Aber gemessen an den Schmerzen die ich ohne MTX hatte ist das hier alles noch gut auszuhalten.

    Kommen die Schwellungen der Gliedmaßen von Gelenkergüssen oder hast du generell Wasseransammlungen?
    Wurde bei dir mal ein Nervenleittest an Ellbogen und Händen gemacht wegen dem einschlafen?
    Alles Liebe für dich....
     
  12. herzibobberl

    herzibobberl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südbayern
    hallo mitchel,

    ja ich fang nach dem urlaub an...sonntag hab ich mir gedacht..ist für mich ein guter tag..

    da mich mein rheumatologe vor zwei wochen schon mehr oder weniger schwach angemacht hat...ich soll nun endlich anfangen ...

    hab das auch mit meinem hausarzt besprochen und mit dem die absprache das ich devinitiv nach dem urlaub beginne.

    noch drei wochen und dann hoffen auf die baldige wirkung.

    ich war leider muss ich sagen wegen den schwellungen nicht mehr beim RT weil ich mich schäme wegen mtx.sie aus wie wassereinlagerung bringe sie aber auch mit brennesseltee nicht weg.
    das die hand einschläft liegt daran das ich eine entzündung im ellenbogen habe,vom neurologen geteste.

    und ich hab jede nacht angst ins bett zu gehen weil ich nicht weiß wie es wird.muss ja arbeiten und bin morgen fertig mit der welt.

    alles gute auch für euch da draussen..:D