Rezidiv beendet oder nicht

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch bei einer Vaskulitis" wurde erstellt von Polly-shg, 30. Dezember 2012.

  1. Polly-shg

    Polly-shg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2012
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe seit zwei Monaten stärkere Sensibilitätstörungen an den Füßen und der rechten Hand und höher ausstrahlende Schmerzen (an den Füßen hab ich sie immer, aber jetzt trifft es das ganze Bein). Seit sechs Wochen ist das Cortison deshalb auf 50mg hochgesetzt. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass sich alles ganz langsam weiter verschlechtert. Meine Blutwerte sind die ganze Zeit unverändert. Der Doc möchte deshalb keine stärkeren Geschütze auffahren, ich natürlich wenn möglich auch nicht. Wie wird das bei euch in so einer Situation entschieden, reicht das Cortison normalerweise aus?
     
  2. micha42

    micha42 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Polly,das einfachste ist natürlich erstmal Cortison hochsetzen und kucken was passiert.Aber Cortison ist auch kein Bonbon.Deine Beschwerden könnten auch auf Polyneuropathie hindeuten,bin da Grad etwas im Thema ;D.
    Also im Klartext muß erstmal die Ursache gefunden werden.Sind es Entzündungen die die Schmerzen verursachen?Dann hilft natürlich Corti am schnellsten.Vielleicht mal nach Entzündungswerten im Blut schauen?Sind die in der letzten Zeit nach oben gegangen.Mal Hand röntgen lassen,ist da eine Entzündung zu erkennen?
    Also wenn´s bei mir mal schnell gehen muß ,wenn die Schmerzen zu groß sind,setzt ich meine Cortidosis für 2-3 Tage hoch und schau was passiert.Ist´s besser schleich ich wieder aus.Wenn nicht telefonier ich mit meinem Doc.Auf alle Fälle vor jeder Blutuntersuchung dem Arzt "beichten"wenn Du mit Corti jongliert hast.
    Ich persönlich bin mit Corti max.bei 60mg gewesen.Aber jeder ist anders.Vielleicht telefonierst mal mit Deinem Doc?Wann hast Du den nächsten Termin?
    LG und einen guten Rutsch Micha
     
  3. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    6.871
    Zustimmungen:
    1.741
    Hallo Polly,
    seit 6 Wochen 50 mg und keine Besserung? Dann muß wirklich nach der Ursache geforscht werden, das ist dann schon keine Stoßtherapie mehr ... was machen die Blutwerte? Was sagt der Neurologe? Dein behandelnder Arzt, der dir das Cortison verschreibt? Also nach 6 Wochen sollte doch eine deutliche Besserung eingetreten sein, sonst hilft alles nichts ... also abklären lassen und Ursachenforschung betreiben (lassen).
    Wünsch dir einen schönen Sonntag.
     
  4. Hubert-shg

    Hubert-shg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Polly,

    ich habe leider auch in den letzen Monaten die Erfahrung machen müssen, dass ich Schübe hatte. Ich habe mittlerweile auch mit einer Erhöhung von Cortison "jongliert". Zuletzt hatte eine Erhöhung um 5mg (von 15mg auf 20 mg) eine wesentliche Verbesserung gebracht. Aber die Absprache mit den behandelnden Ärzten ist dabei entscheidend und die Auswertung der Blutwerte. Bei einer Erhöhung ist dann das langsame Ausschleichen wieder entscheidend. Nur jeder Körper reagiert unterschiedlich. Die höchste Dosis, die ich im Krankenhaus bekommen habe, war 100 mg. Ansonsten bewege ich mich zwischen 10 mg und 60 mg. Das MTX, welches ich zusätzlich einnehme, hat bisher leider nicht bewirkt, dass ich an die Schwelle von 5mg komme.
    Ich wünsche Dir im Jahr 2013 vor allem eine gesundheitliche Verbesserung und Stabilität.

    Grüße

    Jörg
     
  5. wurzel

    wurzel in memoriam †

    Registriert seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Jörg, wie gehts mit dem MTX? Bist nun schon etwas mit dem Cortison runtergekommen?
    lg
    wurzel
     
  6. Hubert-shg

    Hubert-shg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wurzel,
    ich bin jetzt auf 12,5 mg und habe vor ab Sonntag auf 10 mg zu reduzieren. Jetzt habe ich auch mittlerweile das Gefühl, dass das MTX wirkt, mal abwarten. Außerdem freue ich mich ab Montag auf meine Wiedereingliederung. Ich kann zum Glück dann eine Tätigkeit ausüben, die psychisch nicht so belastend ist wie meine vorhergehende.
    Liebe Grüße
    Jörg
     
  7. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    6.871
    Zustimmungen:
    1.741
    Hallo Jörg,
    dann drücke ich dir beide Daumen, daß das jetzt mit der Wiedereingliederung klappt - ich freue mich für dich...
    Schönes Wochenende.
     
  8. Polly-shg

    Polly-shg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2012
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jörg, das hört sich ja recht positiv an. ich wünsche dir, dass deine Wiedereingliederung dieses mal gut klappt und das MTX dir weiterhin hilft. Ich reduziere mein Corti auch wieder, bin ab Montag auf 20mg. Ein schönes Wochenende  Polly
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden