1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rezepte - das Speckchen muss wegchen – mal schnell abnehmen ... ;)

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Rosarot, 2. Juni 2006.

  1. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallöchen ins Ründchen,

    gibt ja schon einen Abnehm-Thread, doch ich dachte, ich starte einen neuen, in dem auch Rezepte drin sind, die man nach Bedarf auch entsprechend kombinieren kann.

    Wie man sieht, steckt der Kalo- und Fettteufel im Detail – unglaublich, wie gehaltvoll so ein bisschen Bütterchen oder Speiseöl doch wirklich ist ... Übrigens ist auch Brot „sehr böse“, wenns ums Abnehmen geht - dito Nudeln und Reis (kurz ein paar Kalo-Zahlen zur Orientierung – jeweils 100 Gramm: Vollkornbrot, Brot, Baguette: 200-260 Kalos, Nudeln 350 Kalos, Reis 350 Kalos). Deshalb taucht in meinen Rezepten lediglich die gute alte Kartoffel auf. Die hat nicht ganz so viel Kalo-Power und ist ja auch eine natürliche „Erdfrucht“ ... :D Und man will ja nicht nur abnehmen, sondern sich auch „natürlich“ gut ernähren.

    Außerdem habe ich meine persönlichen Rezepte so angelegt, dass auch was auf dem Teller liegt (... viel essen macht glücklich! :cool:) und mein Magen nicht unmutig knurrt und grummelt nach dem Essen ...

    Was ich später noch poste, sind Salatrezepte – wobei man da unbedingt auf wenig, dafür aber gutes Öl (z.B. Olivenöl, Nussöl) - großen Wert legen sollte. Fertigssalatdressings (es gibt Leute, die stehen auf so was), die man bloß mit Wasser oder Essig zubereitet oder direkt aus einer Flasche über den Salat gibt, haben übrigens sehr viele Kalorien. Darauf sollte man verzichten – vor allem, weils frisch gemacht viel besser schmeckt! :p

    Bitte postet hier auch eure leckeren Diät-Rezeptideen!
    Motto: viel und gesund
    :D

    So, hier mal meine Favoriten – als Hauptmahlzeit 1 x am Tag und, bis auf die Suppe, für eine Person gedacht. Ansonsten gäbe es nur noch rohes Gemüse oder Obst so viel man will (Ausnahme Bananen, da nur eine am Tag = 150-200 kcal) ...

    Man sollte inkl. der Getränke aber wenigstens auf 1200 Kalorien kommen. Würde ich das 5 Tage durchhalten, wären 2-3 Kilos weg ... mindestens. :rolleyes:

    Gemüse-Creme-Suppe

    200 g Karotten (frisch = 50 kcal),
    100 g Kartoffeln (1 mittelgroße = 70 kcal),
    300 g Zucchini (frisch = 60 kcal),
    50 g Sellerie (frisch = 20 kcal)
    2 Zwiebeln bzw. 3 Schalotten (mittelgroß = 30 kcal),
    3 Zehen Knoblauch (= 10 kcal)
    1 TL Fertig-Bouillon (Gemüse, Hühner oder Rinder = 25 kcal),
    200 ml 1,5%-Milch (frisch = 90 kcal),
    1,5 EL Olivenöl (= 140 kcal)

    > Gesamt 495 Kalorien

    In einem großen Topf gewürfelte Zwiebeln, gewürfelte Möhren und gewürfelten Sellerie mit dem Olivenöl kurz anbräteln und dann mit ca. 2 Liter Wasser aufgießen. 1 TL Instant-Boullion, 1 EL Meersalz, 2 Lorbeerblätter und ein paar ganze schwarze Pfefferkörner und eine rote Chillichote kleingehackt dazugeben. Kartoffel achteln, Zuchini in halben Ringstücken und die 3 Knobizehen dazugeben. Alles etwa 20-30 Min. sanft köcheln. Anschließend mit Pürrierstab schön cremig schaumig pürrieren und die Milch unterrühren. Eine ordentliche Handvoll frische Petersilie ein paar Zweige frischen Thymian sehr klein hacken und darüberstreuen. Diese Suppenportion genügt für 2 hungrige Personen – oder eine Person isst mittags und abends davon.

    Aufpeppen kann man das Ganze mit gebratenen Champignons, die man vor dem Servieren in die Mitte des gefüllten Suppentellers gibt und dann erst die Kräuter drüber streut. Kommen natürlich ein 200 Kalos dazu:
    1 EL Butter (155 kcal) + 300 g frische Champignons (45 kcal)
    Champignons hälften oder vierteln und in der Butter braun bräteln, mit Salz und Pfeffer und Chilli würzen.

    ........................

    Gebackene Kartoffeln mit Paprika

    2 bis 3 frische Paprika, Farbe nach Vorliebe (500 g = 100 kcal)
    300 g Kartoffeln (3 mittelgroße = 200 kcal)
    2 Zwiebeln bzw. 3 Schalotten (mittelgroß = 30 kcal),
    6 Zehen Knoblauch (= 20 kcal)
    EL Olivenöl (= 90 kcal)
    125 g Speisequark Magerstufe (= 90 kcal)
    125 g Joghurt (z.B. Danone Activia Natur 0,1% = 60 kcal)

    > Gesamt 590 Kalorien

    Je eine mit Olivenöl ausgepinselte Auflaufform mit geachtelten Paprika samt ganzen Knobläuchen und halben Zwiebeln/Schalotten und gehälfteten Kartoffeln füllen. Backofen vorheizen – Kartoffeln bei 220 Grad 20 Minuten backen und dann dazu die Paprika mit in den Backofen schieben und bei 150 Grad noch 40 Minuten backen. Öfter mal die Formen rütteln, damit ein wenig von dem Öl auch oben an das Bratgut kommt.
    Paprika und Kartoffeln in der Hälfte der Backzeit mit einer Handvoll frischem Thymian und frischem Rosemarin (klein gezupft) und grobem Meersalz würzen.
    Aus dem Joghurt und dem Quark und vieeeel frischen Kräutern – evtl. einer Chillischote – einen leckeren Dipp zubereiten. Nach Vorliebe würzen.

    Aufpeppbar mit einem Putenschnitzel/Fischfilet (+ 240 kcal siehe unten).

    ..........

    Blumenkohl mit Salzkartoffeln

    200 ml 1,5%-Milch (frisch = 90 kcal)
    1 EL Butter (= 155 kcal)
    500 g Blumenkohlkopf (= 110 kcal)
    200 g Kartoffeln (= 140 kcal)
    20 g Mehl (= 65 kcal)
    2 Zwiebeln bzw. 3 Schalotten (mittelgroß = 30 kcal)

    > Gesamt 500 Kalorien

    Die Kartoffeln und den Blumenkohl (komplett lassen) jeweils in Salz oder Bouillon-Wasser gar kochen. Die Zwiebeln/Schalotten in der Butter anbräteln und mit dem Mehl und der Milch (evtl. noch von dem Blumenkohlkochwasser oder einen Schuss Weiswein dazugeben) eine Art Mehlschwitze zubereiten und Muskatnuss und nach Geschmack mit Pfeffer und Curry würzen. Blumenkohl in Röschen teilen und appetitlich mit den Salzkartoffeln anrichten – das helle Sößlein drübergießen und darüber eine Handvoll Petersilie – nach Geschmack Thymian - fein gehackt streuen.

    Aufpeppbar mit Champignons (+ 200 kcal siehe oben) oder einem Putenschnitzel/Fischfilet (+ 240 kcal siehe unten).

    ..............

    Pürree mit Putenschnitzel/Fischfilet

    150 g Putenschnitzel oder Weißfischfilet (= 150 kcal)
    EL Olivenöl (= 90 kcal)
    200 g Karotten (frisch = 50 kcal)
    200 g Kartoffel (2 mittelgroße = 140 kcal)
    1 TL Fertig-Bouillon (Gemüse, Hühner oder Rinder = 25 kcal)
    100 ml 1,5%-Milch (frisch = 45 kcal)

    > Gesamt 500 Kalorien

    Frisches unpaniertes Putenschnitzel oder Fischfilet (z.B. Seelachs, Zander frisch oder aus der TK unpaniert!!) mit Olivenöl einpinseln, nach Geschmack mit Pfeffer, Salz, Curry, Cheyenne-Pfeffer etc. würzen; in der Pfanne von beiden Seiten schön kross braten. Nach Geschmack vorher eine Knobizehe ins Olivenöl drücken – das gibt der Sache Pepp. Kartoffeln und Karotten zusammen in der Bouillon gar köcheln. Dabei so wenig wie möglich Flüssigkeit verwenden, die dann später nicht ganz abgeschüttet wird. Mit der Milch zusammen zu einem feinen Pürree stampfen/mixen.
    Eine Handvoll Petersilie und nach Geschmack Thymian fein hacken und unter den Pürree mischen.

    Aufpeppbar mit Champignons (+ 200 kcal siehe oben)

    Guten Appetit!
     
    #1 2. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2006
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich mach mal weiter

    Frischkornbrei

    50 g* 5-Korn-Mischung grob mahlen (mach ich mit einer Kaffeemühle)
    5 bis 12 Std in etwas Wasser einweichen
    1 Tl Leinsamkörner
    10 ml Sahne (bitte nicht weglassen)
    150 g Apfel klein raspeln und untermischen
    1 spritzer Zitrone und nach Geschmack 1 Tl Honig und auch nicht immer.

    Cal.: rd 300 cal
    Statt Apfel kann auch anderes Obst genommen werden.
    Ich nehme gerne dazu eine Banane (100 bis 120 g) und keinen Honig
    Ein gehaltvolles Frühstück und man ist bis zu 4 - 5 Std satt
    und hat eigentlich alle B-Vitamine zu sich genommen.

    * 30g bis 40g = 3-4 BE inkl. Obst


    Apfel gebraten in der Mikrowelle

    Apfel (125g) aushöhlen, mit Zimt und Zucker füllen (2 Teelöffel).
    Den Apfel in ein geschlossenes, mikrowellentaugliches Gefäß geben,
    je nach Apfel 3-5 Minuten in die Mikrowelle geben.
    Ich finde diesen Nachtisch SEHR lecker, durch den heißen Apfel

    Chinakohlpfanne

    125 g Chinakohl
    125 g Paprika (oder Zucchini oder Champignons oder Möhren)
    mit einer kleinen Zwiebel in einer Pfanne ( besser noch im Wok) ohne Fett
    anschmoren und dann mit

    1 Brühwürfel und einem 1/4 Liter Wasser ablöschen

    Dazu 1 Portion Kartoffeln.

    Möhrentopf

    50 g Möhren und 50 g Zucchini in Gemüsebrühe garen....

    Kurz bevor alles gar ist noch 25 g Tomate kurz mitkochen.....

    Wird nämlich eine gute Suppe

    Zum Schluß Petersilie dazu. Einfach super lecker......

    Pilzgemüse:

    Zubereitung: 150 g Pilze in einen Topf mit etwas Wasser und 1 Brühwürfel,Salz und Pfeffer dazu und garen.Zuletzt noch etwas Senf in die Sauce.Petersilie dazu und vielleicht noch etwas Maggi.

    Schmeckt super lecker,besonders mit Petersilie

    Dazu Reis oder Kartoffeln

    Eisbergsalat mit Thunfisch, Tomaten und scharfem Dressing
    für 2 Personen a`5 P

    1 Eisbergsalat
    1 Ds. Thunfisch ohne Öl / 5 P
    200 g Cherrytomaten
    150 g Yoghurt 1,5 % / 1,5 P
    100 g saure Sahne / 3,33 P
    3 Eßl. weißer Balsamiko
    3 Eßl. Senf
    100 ml kaltes Wasser
    salz ,Pfeffer und Petersilie

    Salat kleinschneiden und auf 2 Tellern ( mit etwas höherem Rand ) verteilen Thunfisch zerpflücken und darüber verteilen . Cherrytomaten halbieren und darauf dekorieren .
    Yoghurt , saure Sahne Essig , Senf Wasser und Gewürze und Kräuter zu einem Dressing verrühren und über den Salat geben .

    Fisch auf Tomaten-Paprika-Gemüse mit Kartoffeln

    Zutaten:
    250g Fisch (z.B.: Seelachs, Kabeljau oder Schellfisch)
    1 kleine Dose Tomaten
    je eine halbe Paprika rot, gelb und grün
    3-4 Pellkartoffeln
    1 kleine Zwiebel
    1 TL Öl
    halben TL Gemüsebrühe
    TL Zitronensaft, Salz, Pfeffer

    Zubereitung:
    Kartoffeln als Pellkartoffeln zubereiten. Die Zwiebel fein hacken, die Paprika klein würfeln. Den Fisch in Streifen schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Zitronensaft beträufeln. Das Öl erhitzen, Zwiebel darin anbraten, Paprika dazugeben, mit den Tomaten ablöschen. Brühe einstreuen und einige Minuten einkochen lassen. Zum Schluss die Fischstreifen auf die kochende Soße geben. Bei geschlossenem Deckel einige Minuten ziehen lassen.

    Demnächst kommt mehr.
    Viele Grüße
    Colana
     
    #2 3. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2006
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    The Next

    Fisch auf Tomaten-Paprika-Gemüse mit Kartoffeln

    Zutaten:
    250g Fisch (z.B.: Seelachs, Kabeljau oder Schellfisch)
    1 kleine Dose Tomaten
    je eine halbe Paprika rot, gelb und grün
    3-4 Pellkartoffeln
    1 kleine Zwiebel
    1 TL Öl
    halben TL Gemüsebrühe
    TL Zitronensaft, Salz, Pfeffer

    Zubereitung:
    Kartoffeln als Pellkartoffeln zubereiten. Die Zwiebel fein hacken, die Paprika klein würfeln. Den Fisch in Streifen schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Zitronensaft beträufeln. Das Öl erhitzen, Zwiebel darin anbraten, Paprika dazugeben, mit den Tomaten ablöschen. Brühe einstreuen und einige Minuten einkochen lassen. Zum Schluss die Fischstreifen auf die kochende Soße geben. Bei geschlossenem Deckel einige Minuten ziehen lassen.

    Asia-Pfanne mit Hähnchen und Reis

    Für 4 Personen

    450 gr Hähnchenbrust
    250 gr Reis
    2 TL Öl
    eine Hand voll Zuckerschoten
    4 Möhren
    einen halben Weißkohl
    Sojasauce
    Sambal Oelek
    Knoblauch
    Salz
    Chili

    Das Hähnchen in schmale Streifen schneiden und in ein wenig Sojasauce, Sambal Oelek, Öl und Knoblauch marinieren. Zuckerschoten, Weißkohl und Möhren kleinschneiden. Reis in Salzwasser kochen.

    Pfanne heißwerden lassen und das Fleisch zusammen mit der Marinade in die Pfanne geben, anbraten. Dann das kleingeschnittene Gemüse zugeben und mitbraten. Mit Sojasauce und Sambal Oelek würzen. Wenn alles gut durchgebraten ist den fertig gegarten Reis zugeben. Evt. noch mal abschmecken und nachwürzen.

    Schmeckt lecker, auch wenn es nichts besonderes ist. Und man wird super satt für relativ wenige Punkte...

    BACKOFENGEHEIMNIS
    Portionen: 1
    Punkte: 3 / Pers ohne Reis oder Nudeln

    Zutaten:
    125gr. Hähnchenbrustfilet
    1 kleine Gemüsezwiebel
    1 Tomate
    1 Paprikaschote
    1 kleine Aubergine
    2 El geriebener Käse ( 30 %)
    Basilikumblätter
    Nudeln oder Reis (nicht einberechnet)
    Salz, Pfeffer und Muskat

    Zubereitung:
    1 kl. Hähnchenbrustfilet (125 gr) fettfrei anbraten, salzen, pfeffern, in Scheiben schneiden und in eine Auflaufform legen. 1 kleine Gemüsezwiebel würfeln, 1 Tomate achteln, 1 rote Paprikaschote in Ringe und 1 kl. Aubergine in Scheiben schneiden. Gemüse fettfrei andünsten, Würzen mit Salz, Pfeffer, 1 pr. Gem. Muskatnuss Gemüse auf den Fleischstreifen verteilen und mit 2 EL ger. Käse (30%) bestreuen. Bei 200 Grad ca. 20 Min. überbacken und mit einigen Basilikumblättern garniert servieren.
    Dazu passen gut Nudeln oder Reis.

    Geflügelfrikadellen
    12 Stück á 1,5 Punkte

    1 Bund Petersilie
    250g Champis
    540g Geflügelhack
    1/2 Beutel Zwiebelsuppe
    175g Speisequark
    Salz, Pfeffer
    4 TL Öl

    1. Petersilie hacken und Champis fein wüfeln.

    2.Geflügelhack mit Zwiebelsuppenpulver, Petersilie, Champignos und Quark vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    3. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, 12 Frikadellen aus der Masse formen und 10 Min. rundherum anbraten.

    Dazu einen Rohkostsalat

    Ofenkartoffeln mit Lachsremoulade
    Punkte pro Portion: 6,5
    Portionen: 4

    Zutaten:

    8 gr Kartoffeln
    Salz
    1 Ei
    375 g Magerquark
    5 EL saure Sahne
    65 ml Milch, fettarm
    240 g Räucherlachs
    1 Zwiebel(n)
    1/2 Bd Dill
    Pfeffer

    Anleitung:

    Kartoffeln waschen, einstechen und ca. 25 Minuten in kochendem Salzwasser vorgaren. Ei hart kochen und abkühlen lassen. Kartoffeln in Aluminiumfolie einwickeln und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas: Stufe 3) ca. 15 Minuten garen.

    Quark mit saurer Sahne und Milch glattrühren. Lachs in feine Streifen, Zwiebel in Würfel schneiden, Ei und Dill fein hacken. Alles unter den Quark ziehen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Gebackene Kartoffeln einschneiden, auseinander drücken und mit der Lachsremoulade füllen und servieren.

    Magenfüller

    Zitronengötterspeise in ganz wenig heißem Wasser auflösen,
    in 1 Pfund Magerquark einrühren, mit Süßstoff abschmecken und fest werden lassen. Hat wenig Kalorien/Pkt und der Calciumhaushalt wird auch aufgefüllt...

    Bon Appetit
    Colana
     
    #3 3. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2006
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Guten Abend alle zusammen,

    hat hier denn keiner mehr Rezepte?.....:D

    Indische Kartoffelpfanne (4 Personen)


    350 g Blumenkohl,
    2 Zwiebeln,
    3 Tomaten,
    600 g Kartoffeln, klein, festkochend (2P pro Person),
    150 g Champignons,
    300 g Erbsen (TK-Ware) (3P),
    3 Tl Öl (3P),
    2 EL saure Sahne (2P),
    Curry
    ½ Bund Petersilie,
    Salz, Cayennepfeffer


    Zubereitung:
    Geputzten Blumenkohl in kleine Röschen teilen. Zwiebeln fein würfeln. Tomaten häuten, vierteln. Champignons putzen, evtl. halbieren oder vierteln. Kartoffeln schälen, vierteln. Zwiebeln in erhitztem Öl kräftig anbräunen, 1 EL Currypulver kurz mitrösten lassen. Blumenkohl, Kartoffeln und Pilze zugeben und unter Rühren 6-8 min anbraten. Mit 200 ml Wasser ablöschen, noch 1 EL Currypulver, etwas Cayennepfeffer und Salz zufügen, 10-12 min köcheln lassen, ab und zu umrühren. Unaufgetaute Erbsen und Tomaten zufügen, weitere 5-10 min leise kochen lassen. saure Sahne unterrühren, nochmals mit Salz und Curry abschmecken, mit gehackter Petersilie bestreuen.

    Warmer Kartoffelsalat

    Zutaten:
    (für 4 Personen)
    1,2 Kg Kartoffeln
    Salz
    3 rote Paprikaschoten
    3 Zwiebeln
    4 Gewürzgurken
    1 Bund Radischen
    1 Bund schnittlauch
    1 tasse Gurkenwasser
    1 Tasse gemüsebrühe(1 TL Brühe)
    1 TL Walnussöl
    2 TL Senf
    Pfeffer
    einige Tropfen Süßstoff

    Zubereitung:
    1.Kartoffeln mit Schale ca.20 Minuten in Salzwasser garen,pellen und noch warm in scheiben schneiden.Paprikaschoten,Zwiebeln und Gurken in Würfel, Radischen in scheiben und schnittlauch in Ringe schneiden.
    2.Gemüse und Schnittlauch ,bis auf 1 Esslöffel vermengen.Gurkenwasser,Brühe,Öl und Senf verrühren,erhitzen,mit Salz, Pfeffer udn Süßstoff abschmekcen.Dressing zum Salat geben und ca.15 Minuten ziehen lassen.Salat auf Teller anrichten udn mit restliche schnittlauchbesteut servieren.

    Zubereitungszeit:25 Minuten
    Garzeit:20 Minuten
    Marnierzeit:15 Minuten
    Pro Person:2,5 Pkt


    Viele Grüße
    Colana
     
  5. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Couch-Food ;-)

    Hallöchen zusammen,

    hat jemand eine gesunde Alternative zu "Couch-Food" ;)?

    Ich esse über den Tag garnicht so viel (ist ja relativ *gg*), aber auf der Couch und vor dem Fernseher esse ich gerne und dann auch gerne viel :rolleyes:

    Die letzten Tage habe ich Salatgurke und Paprikastücke gegessen. Das ist auch mal ganz nett und vor allem gesund, aber vielleicht gibt es ja noch schmackhaftere Varianten??

    liebe Grüße
    Sabinerin
     
  6. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Sabinerin,

    du könntest dir einen Dipp dazu machen - aus Magerquark und Jogurt.

    Im PLUS gibts einen lighten Kräuterquark von ALPA der echt genießbar ist. Da ein Joghurt reingerührt, ein bisschen Knobi, Chilli und frische Kräuter ... *legger*. Vergiss den Schuss guten Öls nicht - dann hast du, zusammen mit dem Gemüse, ein rundum gesundes Mahl zu dir genommen.

    Und Karottensticks zum Beispiel, sind gar köstlich. Aber nur in Zusammenhang mit etwas Fett auch wirklich effektiv, da die Vitamine fettlöslich sind. Also bloß eine Karotte zu essen, füllt höchstens den Magen aber das wars dann auch schon ...

    Wers gerne fernöstlich mag (= süß scharf), dem kann ich einen Schuss ASIA-Sauce in den Quark-Joghurt-Mix empfehlen - als Gewürz noch guten Curry.

    Schööönen Tag!
    Rosarot
     
  7. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
  8. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Weitere Rezepte

    Ich dachte, dass wir diesen Thread weiterführen könnten:

    Geflügelfrikadellen
    12 Stück á 1,5 Punkte

    1 Bund Petersilie
    250g Champis
    540g Geflügelhack
    1/2 Beutel Zwiebelsuppe
    175g Speisequark
    Salz, Pfeffer
    4 TL Öl

    1. Petersilie hacken und Champis fein wüfeln.

    2.Geflügelhack mit Zwiebelsuppenpulver, Petersilie, Champignos und Quark vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    3. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, 12 Frikadellen aus der Masse formen und 10 Min. rundherum anbraten.
    ************************************************
    Geflügelgyros

    Zutaten für 4 Portionen:

    250 g Quark (Magerquark)
    300 g Joghurt
    150 g Paprikaschote(n)
    400 g Hähnchenfilet
    2 Zwiebel(n)
    2 TL Olivenöl
    2 TL Gewürzmischung für Gyros
    Lauchzwiebel(n)
    Salz und Pfeffer
    4 Port. Kartoffeln

    Kartoffeln mit Schale 25 Minuten garen. Quark und Joghurt mit Salz und Pfeffer verrühren. Paprika klein schneiden und unter den Quark rühren.
    Hähnchenfilets in dünne Scheiben schneiden und mit Öl und Gyrosgewürz würzen. Lauchzwiebeln in Ringe schneiden, Zwiebel klein schneiden. Hähnchengyros in einer beschichteten Pfanne 4-5 Minuten braten, mit Pfeffer würzen.
    Kartoffeln abschrecken und pellen. Alles anrichten.

    Zubereitungszeit:
    15 Minuten
    *******************************************************

    Kohl asiatisch
    4 Port,
    4 Punkte pro Port.

    500 g Weißkohl oder Wirsing
    1 TL Olivenöl
    4 EL (Sweet, vom Asiamarkt)
    250g Rinderhack
    Tomatenmark

    Öl in Wok stark erhitzen, Rinderhack scharf anbraten, währenddessen Kohl in grobe Stücke schneiden. Zu dem Hack geben, evtl. etwas Wasser zugeben (1/2 bis eine kleine Tasse). Rühren und weiterbraten, bis der Kohl gar, aber noch knackig ist. Mit Chilisauce, etwas Tomatenmark und Salz/Pfeffer würzen.
    Geht natürlich auch mit Tatar, ist jedoch eine Preisfrage
    *******************************************************
    Lachscreme mit Pellkartoffeln
    Portionen: 2
    Punkte pro Portion: 4,5

    Zutaten:
    100g Magerquark
    30g Miracel Whip Joghurt
    75g Lachs geräuchert
    Pellkartoffeln bis man satt ist
    Salz, Pfeffer

    Anleitung:
    Kartoffel kochen und danach schälen.
    Den Quark mit der Mayo verrühren. Den Lachs in kleine Stücke/Würfel schneiden und zu der Quarkcreme geben. Mit den Gewürzen nach Bedarf abschmecken.
    Sollte der Quark zu fest sein kann man eine kleine Menge Mineralwasser dazugeben. Das Ganze wird dann cremiger.
    *******************************************************
    Ofenkartoffeln mit Lachsremoulade
    Punkte pro Portion: 6,5
    Portionen: 4

    Zutaten:

    8 gr Kartoffeln
    Salz
    1 Ei
    375 g Magerquark
    5 EL saure Sahne
    65 ml Milch, fettarm
    240 g Räucherlachs
    1 Zwiebel(n)
    1/2 Bd Dill
    Pfeffer

    Anleitung:

    Kartoffeln waschen, einstechen und ca. 25 Minuten in kochendem Salzwasser vorgaren. Ei hart kochen und abkühlen lassen. Kartoffeln in Aluminiumfolie einwickeln und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas: Stufe 3) ca. 15 Minuten garen.

    Quark mit saurer Sahne und Milch glattrühren. Lachs in feine Streifen, Zwiebel in Würfel schneiden, Ei und Dill fein hacken. Alles unter den Quark ziehen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Gebackene Kartoffeln einschneiden, auseinander drücken und mit der Lachsremoulade füllen und servieren.

    Viele liebe Grüße und guten Appetit
    Colana

     
    #8 27. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2006
  9. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    Magische Kohlsuppe Diät

    Rezept für die Kohlsuppe:
    6 lange Frühlingszwiebeln oder 2 Stangen Lauch, 1 oder 2 Dosen Tomaten oder frische Tomaten, 2 große grüne Paprika, 1 kleiner Weißkohl, gelbe Rüben, 1 Bund Staudensellerie, 1 Bund Petersilie, 2 Pakete Zwiebelsuppe (Maggi) Würzen Sie mit Salz, Pfeffer, Curry, Petersilie und Chili
    Das Gemüse in kleine Stücke schneiden. In einem Topf mit Wasser bedecken und 10 Minuten kochen, dann bei niedriger Hitze garen.
     
  10. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Vegetarisch gehts weiter

    Und nun weiter:

    Pasta mit Bohnen-Koriander-Sauce

    POINTS® Wert | 8
    Portionen | 4
    Zubereitungsdauer | 7 Min
    Garzeit | 8 Min
    Schwierigkeitsgrad | leicht

    Zutaten

    1000 g Nudeln, gegart, (vorzugsweise Fusilli)
    400 g Bohnen, weiß, Konserve, (griechische Riesenbohnen), abgetropft
    2 TL Pflanzenöl, (vorzugsweise Sonnenblumenöl)
    1 Stück Zwiebel(n), groß, in Ringen
    1 Zehe(n) Knoblauch, gepresst
    25 g Mehl, jede Sorte
    600 ml Milch, fettarm, 1,5% Fett
    6 EL Koriander, frisch, gehackt
    1 TL Zitronensaft
    1 Prise(n) Salz
    1 Prise(n) Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
    2 Stück Tomate(n), große, entkernt, gehackt

    Anleitung

    Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch bei niedriger Hitze ca. 5 min. dünsten. Das Mehl darüber sieben, ca. 1 min. unter Rühren anschwitzen.

    Milch angießen und die Sauce unter Rühren bei mittlerer Hitze andicken lassen. Koriander und Zitronensaft unterrühren; mit Salz und Pfeffer würzen.

    Steinpilz-Risotto


    POINTS® Wert | 3
    Portionen | 4
    Zubereitungsdauer | 30 Min
    Garzeit | 30 Min
    Schwierigkeitsgrad | leicht

    Zutaten

    20 g Pilze, getrocknet (vorzugsweise italienische Porcini)
    1 TL Olivenöl
    1 Portion Zwiebel(n), mittel, fein gehackt
    2 Zehe(n) Knoblauch, fein gehackt
    250 g Pilze, (vorzugsweise Steinpilze)
    1 kleine(s) Glas Wein, trocken / leicht, weiß oder rot (100 ml)
    150 g Uncle Ben's Risotto Reis (trocken), (oder jede andere Marke)
    1 EL gehackte(r/s) Petersilie, frisch, gehackt
    1 Prise(n) Salz
    1 Prise(n) Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen

    Anleitung

    Die getrockneten Pilze zum Quellen in 750 ml heißes Wasser geben.

    Öl in einem großen Topf erhitzen; Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen.

    Die frischen Pilze dazu geben, ca. 2 min. erhitzen, dann den Wein angießen.

    Sobald der Wein verkocht ist, den Reis dazu geben. Die gequollenen Trockenpilze abgießen und das Pilzwasser auffangen. Pilze fein hacken.

    150 ml des Wassers unter Rühren zum Reis geben.

    Pasta à la Vodka


    POINTS® Wert | 4,5
    Portionen | 4
    Zubereitungsdauer | 15 Min
    Garzeit | 14 Min
    Schwierigkeitsgrad | leicht


    Zutaten

    5 Sprüher The Food Company Pam No-Stick Cooking Spray, (oder jede andere Marke) oder Pfanne dünn mit Öl auspinseln
    2 Zehe(n) Knoblauch, gepresst
    1/2 TL Estragon, getrocknet
    400 g Tomate(n), in Stücken (Konserve)
    225 g Tomatenmark
    3 Schnapsglas Wodka, (60 ml) oder Wein
    1 EL Mondamin Feine Speisestärke, Mondamin, (oder jede andere Marke)
    120 ml Milch, fettarm, 1,5% Fett
    30 g Basilikum, frisch, gehackt
    700 g Nudeln, gegart, (vorzugsweise Fusili)

    Anleitung

    Eine beschichtete Pfanne mit Kochspray einsprühen, Knoblauch hinzugeben und 1 min. glasig dünsten. Estragon einrühren, Tomatenstücke, -mark und Wodka hinzugeben und 10 min. simmern lassen.

    Speisestärke in etwas Milch einrühren und zur Tomatensauce geben - andicken lassen. Vom Herd nehmen und Basilikum hinzugeben.

    Nudeln auf 4 Pastateller verteilen und mit Tomatensauce servieren.

    Guten Appetit
    Colana

     
  11. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Suppen, Eintöpfe

    Backofensuppe
    (ursprüngliches Rezept aus CK)

    Zutaten für ca. 15 Suppenteller

    • 500g Zwiebeln -TK-
    • 500g Champignons -TK-
    • 500g Paprika -TK-
    • 250g grüne Bohnen -TK-
    • 1 Glas Tomatenpaprika
    • 1 Glas (250g) Zigeunersauce 3 Punkte
    • 1 Flasche (250ml) Chilisauce 6 Punkte
    • 1/2 Liter Gemüsebrühe (instant) 1 Punkt
    • 250g Rama Cremefine zum Kochen 11 Punkte
    • 1,5 kg mageres Schweinefleisch 30 Punkte

    * zum Abschmecken habe ich noch scharfen Curry-Ketchup von Hela (40g - 1 Punkt), Pfeffer, Paprika edelsüß und viel Rosenpaprika benutzt*

    Punkte gesamt: 52, bei 15 Tellern: 3,4p/Teller

    (TK = Tiefkühl, in Beuteln schon küchenfertig geputzt und klein geschnitten)

    Zubereitung:

    Das Schweinefleisch in mundgerechte Würfel schneiden!
    Mit allen weiteren Zutaten in einen feuerfesten Topf geben und vermischen!
    Bei 180° Umluft / 200° ohne Umluft ca. 2 1/2 Std. garen lassen!
    Zwischendurch umrühren, bei Bedarf Wasser zugeben und nach ca. 2 Std. probieren, ob das Fleisch schon weich ist.
    Abschmecken und genießen!

    Dazu schmeckt frisches Brot! (Nährwerte dann noch zurechnen)

    Asiatische Suppe
    (Rezept für 1 Person)

    1 Frühlingszwiebel
    1 Knoblauchzehe
    1 Möhre
    100 g Champignons
    100 g Bambussprossen
    100 g Sojasprossen
    125 ml Gemüsebrühe (Instant)
    1 EL Sojasauce
    1 Msp. Chilipulver

    1. Zwiebel, Knoblauch, Möhre und Champignons waschen bzw. putzen, Gemüse in Streifen, Pilze in Scheiben schneiden.
    2. Die Brühe aufkochen. Gemüse, Pilze, Sprossen und Sojasauce zugeben und das Gemüse bissfest garen. Mit Chili würzen.

    Deftige Kohlsuppe

    ½ kleinen Weißkohl,
    1 Zwiebel, 1 Stange
    Lauch,
    3 Karotten,
    1 St. Sellerie,
    je ¼ rote und gelbe Paprika,
    1 Dose pürierte Tomaten,
    200 ml Gemüsebrühe (1-2TL Instant),
    2 Eßl. geh. Petersilie

    1. Gemüse würfeln.
    2. Kohl, Zwiebeln und Lauch kurz fettfrei anbraten.
    3. Restliche Zutaten zufügen.
    4. Suppe garen lassen.
    5. Mit Petersilie bestreuen.


    Girossuppe

    Portionen: 8
    Punkte: 5,5 / Portion

    Zutaten:
    1000 gr. Hähnchenfilet oder Putenschnitzel
    2 Eßl. Girosgewürz
    500 ml Milch 1,5%
    2 Zwiebeln
    500 gr. Paprika rot
    2 Eßl. Olivenöl
    1500 ml Wasser
    2 Paket Zwiebelsuppe
    100 gr. Schmelzkäse 30%
    250 gr. Mais
    50 gr. Tomatenmark
    1 Tl. Chilipulver
    100 ml. Tomatensaft
    Salz, Pfeffer, Thymian

    Anleitung :
    Fleisch mit Girosgewürz in einer Pfanne fettfrei anbraten. In eine Schüssel geben, Milch hinzufügen und über Nacht ziehen lassen.
    Zwiebeln und Paprika würfeln und mit Öl anbraten. Zwiebelsuppe und Wasser hinzugeben und 10 Minuten kochen lassen. Schmelzkäse darin auflösen, Chilipulver, Tomatenmark und Tomatensaft dazugeben. Mais und das Fleisch mit Milch dazugeben und mit Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken.

    Bon appetit

    Viele Grüße
    Colana
     
  12. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.705
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Habe gerade in der Zeitung einen Link gefunden und sofort reigesehen.

    www.Nutropoly.de


    Nun, frau könnte eigentlich zufrieden sein... mein BMI liegt bei 22,41 und ich bin Birnentyp:). Für sowas hätte ich mich nie gehalten!! Hab Bäuchlein, aber nix Hüfte und Po und so. Igendwie muss ich da nochmal das Maßband zücken:rolleyes:. 22 Punkte darf ich jedenfalls verfuttern und die Rezepte klingen gar nicht so schlecht (sprich machen satt:D)

    Frohes stöbern
    wünscht Snoopiefrau
     
  13. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Guten Abend allerseits,

    ich darf lt Arzt 12 - 14 BE zu mir nehmen, lt Weight Watcher 26 P und nach dem Nutry 31 Guthaben und bin Birnentyp....

    Ich bleibe bei meiner Ernährungsform:
    erst werden die BE berücksichtigt in Verbindung mit meinen Points - fertig...

    Viele Grüße
    Colana