1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Resochin zu MTX

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Giwijola, 6. Juni 2006.

  1. Giwijola

    Giwijola Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo miteinander,
    ich habe Informationen zur Medikation mit Resochin (Malariamittel - Quensyl) gesucht und nicht gefunden.
    Ich soll das zusätzlich zu MTX (20mg pro Woche) und Corti nehmen
    und das scheint mir etwas üppig ....
    Vor allem habe ich hier wenig darüber gelesen (unter Medis ist es nicht dabei, oder läuft unter anderem Namen?)

    Danke und liebe Grüsse Gila
     
  2. Sylvia_cP

    Sylvia_cP Das Froschi

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Ursprung: Steiermark
    Hallo Gila,

    ich selbst habe Resochin - als alleiniges Basismedi - vor vielen Jahren auch einmal genommen.
    Daher mein Tipp:
    Suche einmal unter dem Begriff Chloroquin im Internet.
     
  3. gothiclady

    gothiclady Nicobaby

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hey Giwi!
    Ich habe vor ein paar jahren auch Resochin genommen und kann nur sagen,dass das nicht wirklich gut für mich war.Habe arge Magenschmerzen davon bekommen und musste immer mehr Tabletten nehmen,Gegen Rheuma,Magen,Verdauung usw.Also von meiner Erfahrung her,würde ich das nicht nehmen,aber du musst es selber ausprobieren.Vielleicht hilft es dir ja besser als mir :)
    Viel Glück ;)
     
  4. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Da es von Patient zu Patient unterschiedlich ist, wie sich ein Medikament auswirkt, würde ich nicht einfach so entscheiden ein Medikament nicht zu nehmen, sondern hierbei immer erst den Rat des behandelnden Arztes erbeten.
    Resorchin ist wie MTX ein seit Jahren in der Rheuma-Medizin erfolgreich eingesetzes Basismedikament. Sicherlich ist Dein Arzt der Meinung, das es derzeit allein (bzw. MTX allein) zu dosieren nicht ausreichend ist - deshalb ist es alles andere als selten, dass eine solche Kombination von 2 langwirksamen Rheumamitteln angesezt wird. Eine andere Möglichkeit (und die bestimmt billigere) wäre das Cortison einfach höher zu setzten. Allerdings sind die Nebenwirkungen durch hochdosiertes Cortison deutlich wahrscheinlicher, als die von Resorchin und/oder MTX (ich selber nehme derzeit Remicade /mg/kg alle 4 Wochen + 25 mg/wöchentl. MTX + 20 mg Cortison/tägl.).
    Bitte setz kein Medi eigenmächtig ab - zum einen kann das ein Arzt meistens schlecht vertragen (er hat bestimmt Einsehen für Deine Bedenken) - zum anderen darfst Du Dich dann nicht wundern, wenn die Krankheitsaktivität nicht wie erwünscht/erhofft sinkt, sondern noch zunimmt...
    Solltest Du Dich für diese Kombi-Therapie entscheiden, solltest Du auf alle Fälle alle 3 Monate zum Augenarzt gegen (bitte bei Terminvergabe und Anmeldung daraufhinweisen, dass Du Resorchin einnimmst - unnd ggf. Cortison).
     
  5. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    Hallo

    Ich nehme seit meinem aufenthalt in Sendenhost auch als Basis -Therapie
    Resorchin
    Ich vertrage es bis jetzt sehr gut
    eine Nebenwirkung ist Appetitlosigkeit was mir gerade recht kommt
    da ich nicht mehr ins Fitness studio gehen kann (wegen meinem Knie)
    nehme ich jetzt ohne sportlich aktiv zu sein einfach so ab.
    Hier kansnt du mal was nachlesen was das medi angeht

    http://www.netdoktor.de/medikamente/100000187.htm

    gruß engel
     
  6. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    seit drei monaten nehme ich resochin und es ist mir rheumamässig in den letzen 6 jahren nicht so gut gegangen wie jetzt- ich vertrag es prima, habe keinerlei nebenwirkungen,die obligatorischen blutuntersuchungen waren bestens.

    gruß von mni

    -dein arzt weiß sicher, was er tut.....
     
  7. Giwijola

    Giwijola Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    auch Ärzte könne irren

    Hallo,

    vielen Dank für Eure Antworten. Ich denke schon, daß mein Arzt
    weiss, warum er mir diese beiden Medikamente geben will. REsorchin
    soll ich erst in 2 Wochen dazunehmen, wenn MTX schon etwas klarer wirkt (ich brauche es also nicht abzusetzen, sondern ggf. erst gar nicht
    damit anfangen).
    Er argumentiert mit der Aggresivität meiner Krankheit und den abgesenkten
    Nebenwirkungen bei 2 Medikamenten. Volle Wucht Wirkung aber reduzierte Nebenwirkung.
    Ich wusste nicht viel über Resorchin (so unüblich ist es wohl nicht?), aber
    was ich jetzt weiss macht mir Angst. Ich habe jetzt schon ziemlich Probleme mit dem Sehen (Cortison, MTX ?? men Kreislauf? ich sehe nicht räumlich, weil rechts der Augenmuskel erlahmt ist und das strengt an).
    Ich wollte mich erst mal 'schlau' machen, ehe ich den Arzt versuche zu überzeugen, daß man ja mal warten könnte, ob nicht MTX Plus ein wenig Cotison genügt? Ich würde es gerne ausprobieren.

    Warum ist REsorchin nicht hier unter den Basismedikamenten beschrieben?
    Das hat doch bestimmt auch einen Grund! Gruß gila
     
  8. tanzmaus

    tanzmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gila,
    ich hab letztens auch nach Infos über Quensyl gesucht. Dabei bin ich auf die Seite "Fragen und Antworten" hier bei Rheuma-Online gestoßen.

    http://www.rheuma-online.de/fua/121.html

    Vielleicht hilt der Link dir ja weiter.

    Gruß

    Tanzmaus
     
  9. Giwijola

    Giwijola Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Tanzmaus

    vielen DAnk: genau sowas hab ich gesucht. Das ist eine schöne
    umfassende Info. Da wird REsochin auch mal eingeordnet
    ins Verhältnis zu anderen Basismedis und auch zum Krankheitsbild.
    Ich will halt immer alles selbst ganz genau wissen!!

    Gruß Gila
     
  10. sam

    sam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern, pförring, wo sich Fuchs und Hase gute Nach
    Guten Morgen Zusammen !

    Lieben Herzlichen Dank für dieses ausführlichen Bericht. Genau, das was ich gesucht habe. Diese tollen Links. *knuddel* waren super hilfreich.
    Ich soll auch auf Resochin eingestellt werden, ab nächster Woche. Mal sehen wie es wirkt.

    Nochmals Danke
    sam