1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

!Resochin! suche Hilfe , Ratschlag für mene Frau!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von iser, 20. März 2004.

  1. iser

    iser Guest

    Hallo
    Meine Frau hat seit Jahren Reuma.
    Nun war sie vor kurzem bei einen neuen Reumatologen da die Reumatologie in Simbach am Inn nähe Brauna aufgelöst wurde.
    Nun der Neue ist in Passau und der war erschreckt darüber, weil sie se 5 Jahren ihre Augen nicht mehr untersuchen hat lassen.
    Nun sie ist sehr nervoes darüber und ich brauche dringend Ratschlag .
    Sie will gar nicht daran denken.

    Sollte man mal versuchen das Resochin wegzulassen, da sie schon sehr lange keinen Schub mehr hatte?
    Sollte man vielleicht die ganzen Mediakemente halbieren und dann mal sehn wie die Auswirkungen sind.

    Man redet sich leichter als man es tut, wenn man die Krankheit nicht hat.

    Wäre über jeden Ratschlag dankbar.

    Mfg Peter
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Resochin

    Hi Iser,

    willkommen hier. Ich habe cP und anfangs wurde ich mit Resochin behandelt, was ja ein Malariamittel ist. Das Erste, was man mir klipp und klar sagte war: gehen sie bitte anfangs 1 x pro Monat und dann alle 3 Monate zum Augenarzt !!!!

    Leider musste ich Resochin dann im 4. Monat wegen massiven Augenblutungen absetzen.

    Generell sollte man als aktiver Rheumatiker regelmässig alles untersuchen lassen, was organisch und nichtorganisch anfällig sein kann:

    Augen
    Blut
    Herz ( EKG )
    Innereien mit Ultraschall mindestens
    Schilddrüse
    bei Frauen auch regelmässige Gynäkologen-Besuche
    Haut ( bei Veränderungen )

    und und und - es niemals auf die leichte Schulter nehmen.

    Ich wünsche deiner Frau einen guten Erfolg beim "Neuen" und sie soll bitte wenigstens 4 x pro Jahr zu ihrem Arzt gehen.

    Liebe Grüsse aus einem stürmischen Mittelbaden

    Pumpkin
     
  3. Annette1

    Annette1 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    ich nehme Resochin neben MTX auch seit ca. 2 1/2 Jahren gegen cP. Zu Beginn der Therapie musste ich meine Augen überprüfen lassen, ob nichts dagegen spricht, Resochin zu nehmen. Jetzt muss ich alle 3-4 Monate zum Augenarzt zur Kontrolle. (Eigentlich müsste der Rheumatologe darauf aufmerksam machen.)

    Deine Frau soll sich jetzt nicht verrückt machen, sondern versuchen, möglichst schnell einen Termin bei einem Augenarzt zu bekommen. Angeblich wären erste Hinweise, dass man Probleme mit Resochin bekommt, ein stärkeres Geblendetsein bei Nacht. Bei mir wird immer die Sehkraft, das Farbensehen und das Gesichtsfeld kontrolliert.

    Wenn der Augenarzt sagt, dass sie es nicht mehr nehmen darf, dann soll sie es mit ihrem neuen Rheumatologen besprechen. Es gibt noch genügend andere Basismedikamente gegen cP.

    Alles Gute deiner Frau und keine Panik!

    Herzliche Grüße aus der Oberpfalz
    Annette
     
  4. kiki

    kiki Guest

    Hallo Peter,
    ich nehme auch Quensyl seit vielen Jahren, nehme die Augenkontrolle nicht ganz so genau. Gehe so alle halbe Jahr zum Augenarzt. Will damit nicht sagen das es nachzumachen ist!!! Kontrolle ist wichtig. Bei mir ist nur nie ein Problem aufgetreten.
    Habe zwar durch das Corti einen leichten grauen Star, aber das Quensyl hat sich nicht negativ ausgewirkt.
    Also, Mut zusammengenommen und zum Doc. Vielleicht hat deine Frau auch so viel Glück. Ich wünsch es euch jedenfalls.
    Gruß Kerstin
     
  5. eva muc

    eva muc Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Peter,

    ich nehme seit über 5 Jahren Resochin und habe überhaupt keine Probleme mit den Augen. Ich gehe halbjährlich zum Augenarzt. Mein Augenartz sagte mir, dass es nur ganz selten unter der Einnahme von Resochin zu Ablagerungen auf der Netzhaut käme. Erst Anzeichen dafür wären, dass man die Blautöne nicht mehr erkennt.

    Deine Frau soll sich nicht verrückt machen und einen Termin bei einem Augenarzt vereinbaren. Bis dahin würde ich so weiter machen wie bisher und dann - falls es irgendwelche Anzeichen für Verschlechterung der Augen gäbe - wieder zum Rheumatologen gehen.

    Gruß Eva
     
  6. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    resochin

    hallo iser

    ab zum augenarzt. deine frau soll sich nicht verrückt machen. ich nahm auch 3 jahre quensyl, hatte keine probs mit den augen. verderbt euch doch nicht das wochenende mit sorgen, die vielleicht
    unbegründet sind.
    gruss
    bise