1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rente oder nicht - brauche Tipps!

Dieses Thema im Forum "Rente und Rehabilitation" wurde erstellt von moondance, 18. Dezember 2014.

  1. moondance

    moondance Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Hallo zusammen!

    Ich weiß im Moment einfach nicht was ich machen soll bzw. was ich für Möglichkeiten habe, und dachte ich frage mal nach, was ihr so für Erfahrungen gemacht habt. Es geht um folgendes:

    Ich habe einige Diagnosen (wie vermutlich jeder hier), Hauptdiagnose Mischkollagenose mit Arthritis, Fibromyalgie, Raynaud, Sicca und die Wirbelsäule ist auch im Eimer, Bandscheibenvorfälle und Anfänge von Spondylosen (keine Ahnung woher DAS kommt), usw... die Liste wird von Jahr zu Jahr länger.

    Wie auch immer, ich war lange Zeit krank/arbeitsunhfähig, und auch in Reha, wurde von dort auch als arbeitsunfähig entlassen. Jetzt arbeite ich wieder seit ein paar Monaten. Ich habe einen Teilzeitjob und habe nebenher selbstständig noch als Zeichnerin gearbeitet, die Selbstständigkeit fällt ab nächsten Monat leider weg, da die Firma geschlossen wird. Vom Teilzeitjob allein kann ich nicht leben, und ich habe auch gemerkt, daß ich nicht mehr dauerhaft den ganzen Tag arbeiten kann, ich schaffe es körperlich nicht mehr.

    Nun ist die Frage, was tun? Meinen Teilzeitjob möchte ich auf keinen Fall aufgeben, da ich arbeiten möchte, so lange es geht und es mir auch Spaß macht.
    Kann ich nun zusätzlich eine Teilrente beantragen? Alles sagen mir ich soll es machen, in der Reha meinten sie ich werde keine Rente genehmigt bekommen. Was meint ihr dazu? Und an wen sollte ich mich da wenden? Oder habt ihr evt. noch eine andere Idee?

    Danke schon mal fürs durchlesen, ich freu mich auf eure Antworten!
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Hi,
    Es gibt die Möglichkeit einer teilweisen Erwerbsminderungsrente. D.h. du bekommst eine halbe Rente und kannst Teilzeit weiter arbeinet, wobei dir die Rentenversicherung vorgibt wieviel du verdienen darfst. Auch darfst du 6 Std. am Tag nicht erreichen sondern musst darunter bleiben, ob 3-4-5 Std. ist dir überlassen, bzw. richtet sich nach dem Verdienst.

    Ich habe so eine Rente und arbeite seitdem 5 Std. am Tag, wobei ich im Moment auch merke dass selbst diese wenigen Std. ganz schön stressig sind und ich ständig ko. bin. Für das nächste Jahr muss ich mir da etwas überlegen.

    Also: stell den Antrag, der Gutachtertermin dauert ca. 3-4 Monate und dann ca. 4 Wochen später bekommst du Bescheid. Du kannst beim Gutachter auch sagen, dass du gerne ein wenig weiter arbeiten möchtest, dass aber Vollzeit gesundheitlich nicht mehr möglich ist. Nimm auch ruhig deinen Rehabericht als Anhaltspunkt mit zum Gutachter.

    Gruß Kukana
     
  3. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Klar kannst du eine Rente beantragen - und klar kann dir keiner vorher garantieren, ob du sie bekommst.

    Du kannst dir einen Termin auf deinem zuständigen Rathaus holen, dort gibt es jemand, der dafür zuständig ist.
    (Bei mir war es so, dass die Dame gleich meinen Versicherungsverlauf angeschaut hat, sie hat gemerkt, dass durch eine Gesetzesänderung meine Ausbildungszeit inzwischen besser angerechnet wird, die Korrektur hat sie gleich in die Wege geleitet, sie hat mir gesagt, welche Papiere ich noch beilegen soll und hat das Ganze dann losgeschickt).

    Du beantragst die EM-Rente, brauchst gar nicht anzugeben, ob du volle oder Teilrente beantragst.

    Nach einigen Wochen erhältst du Formulare für alle Fachärzte, die du im Antrag aufgeführt hast. Die bringst du zu den Ärzten und holst sie wieder ab.
    (Ist natürlich etwas aufwändig, andererseits hast du dadurch den Überblick, welcher Arzt was geschrieben hat - und wichtig: immer Kopien machen, bevor du was aus der Hand gibst.)

    Wenn alle Berichte bei der Rentenversicherung eingegangen sind, gibt es etliche Wochen/Monate später einen Gutachtertermin. Danach dauert es wieder längere Zeit, bevor der Bescheid kommt.
    Wenn die DRV der Meinung ist, man kann 6 oder mehr Stunden täglich arbeiten, bekommt man keine Rente.
    Wenn sie der Meinung sind, man kann 3 bis unter 6 Stunden arbeiten, bekommt man die halbe Rente.
    Wenn sie der Meinung sind, man kann weniger als 3 Stunden arbeiten, bekommt man die volle Rente.

    Meiner Meinung nach kann man das bis zu diesem Zeitpunkt ohne fachliche Hilfe durchziehen.
    Angenommen, das Ergebnis des Bescheids ist nicht so wie man das möchte, kann man Widerspruch einlegen. Ab diesem Zeitpunkt finde ich, sollte man sich Hilfe holen (VDK, Sozialverband.....).

    Man darf bei voller EU Rente 450 € im Monat dazuverdienen - wenn man mehr zusätzlich verdient, wird von der Rente was abgezogen.
    Meistens wird beim ersten Antrag die Rente nur befristet (auf ein oder zwei Jahre) gewährt. Wenn man viel nebenher arbeitet, könnte beim Folgeantrag der Rückschluss gezogen werden, dass man die Rente nicht mehr braucht, weil es einem ja gut genug geht.

    LG
    Lächeln
    (mit voller EM-Rente auf 2 Jahre befristet)
    (
     
  4. moondance

    moondance Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Hi Kukana!

    Ich danke dir, das hört sich schon mal nicht schlecht an! Ich arbeite 4 Stunden am Tag und bin hinterher völlig im Eimer, ich kann nicht mal genau sagen warum. Vor knapp zwei Jahren hab ich noch 8-12 Stunden täglich gearbeitet... es ist frustrierend. :mad: Weiter arbeiten möchte ich auf jeden Fall irgendwie.
    An wen muß ich mich da wenden, an die Rentenversicherung oder Krankenkasse?
     
  5. moondance

    moondance Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Danke schön, Lächeln! Das hilft mir sehr, da werd ich mal rumtelefonieren...