1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Remsima, Biologika

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von norge, 16. März 2015.

  1. norge

    norge Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    ich wohne in Norwegen und wurde am letzten Donnerstag das 1. Mal im Krankenhaus mit einem biologischen Medikament behandelt das Remsima heißt.
    Ist hier jemand im Forum der auch mit Remsima behandelt wird?
    Habe enorme Nebenwirkungen wie z.B. Magenschmerzen, Übelkeit, kein Appetit, Müdigkeit, Kopfschmerzen.

    Norge
     
  2. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Norge,

    hier findest du nähere Informationen dazu: http://www.ema.europa.eu/docs/de_DE/document_library/EPAR_-_Summary_for_the_public/human/002576/WC500150872.pdf

    Bei uns wird es unter dem Handelsnamen Remicade vertrieben... Ich sollte das auch mal bekommen, aber meine Rheumatologin wollte das dann doch nicht, weil ich kein MTX mehr bekommen soll (wegen Herz-Kompliktionen) und das ist dann wohl ungünstig (weil MTX die Bildung von Antikörpern verhindert, die wohl bei Remicade manchmal ein Problem sind).

    Ich würde unbedingt Kontakt zur Klinik aufnehmen - solche Nebenwirkungen sind ja schon heftig und das müssen die wissen...

    Alles Gute wünsch ich dir - liebe Grüße von
    anurju
     
  3. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo norge,
    herzlich willkommen hier!
    Ich habe zwar kein Remsima, aber ein anderes Biologikum, das ich gut vertrage, aber bei deinen Nebenwirkungen würde ich sofort mit dem Arzt sprechen, der dir das verschrieben hat, oder mit einem Kollegen in der Klinik.