1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Remission - wer ist/war und wielange?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Marie2, 31. Oktober 2005.

?

Remission - wer ist/war und wielange ?

  1. Teil -Remission dauerte einige monate

    29 Stimme(n)
    19,0%
  2. Teil -Remission dauerte länger als 1 Jahr

    13 Stimme(n)
    8,5%
  3. Teil -Remission dauerte länger als 2 Jahre

    15 Stimme(n)
    9,8%
  4. Teil -Remission dauerte länger als 5 Jahre

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. war noch nicht in Teil -Remission

    43 Stimme(n)
    28,1%
  6. Komplett -Remission dauerte länger als einige Monate

    5 Stimme(n)
    3,3%
  7. Komplett -Remission dauerte länger als 1 Jahr

    8 Stimme(n)
    5,2%
  8. Komplett -Remission dauerte länger als 2 Jahre

    14 Stimme(n)
    9,2%
  9. Komplett -Remission dauerte länger als 5 Jahre

    11 Stimme(n)
    7,2%
  10. war noch nicht in Komplett -Remission

    53 Stimme(n)
    34,6%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo zusammen,

    aus gegebenem anlass möchte ich gern diese umfrage starten, und hoffe auf rege beteiligung, für die ich mich schon mal herzlich bedanke!

    bitte achtet auf die unterscheidung beim ankreuzen,
    ob teil-remission oder komplett-remission

    lieben gruss marie


    Definition einer Remission (RO)
    "Rückbildung der Erkrankung", Krankheitskontrolle. Man unterscheidet bei der Therapie rheumatischer Erkrankungen eine komplette Remission von einer teilweisen ("partiellen") Remission.

    Eine komplette Remission bedeutet das Freisein von Symptomen und das Fehlen von Zeichen einer Krankheitsaktivität, z.B. bei Blutuntersuchungen.

    Eine teilweise (partielle) Remission bedeutet eine Besserung von Symptomen und ein Rückgang der Krankheitsaktivität, z.B. meßbar durch eine Verbesserung der Blutergebnisse, der Patient ist aber nicht völlig beschwerdefrei und / oder es bestehen bei den Blutuntersuchungen noch Zeichen einer entzündlichen Aktivität (z.B. Erhöhung der Blutsenkungsgeschwindigkeit (Blutsenkung) oder des c-reaktiven Proteins).

    Zu unterscheiden ist dabei außerdem, ob die Remission dadurch besteht, daß gegenwärtig noch Medikamente wie Cortison, Immunsuppressiva oder immunmodulierende Medikamente eingenommen werden, oder ob die Remission nach vorsichtigem Ausschleichen / Absetzen dieser Medikamente anhält.

    Die Chancen auf eine Heilung der Erkrankung wachsen mit zunehmender Dauer einer kompletten Remission. Es ist allerdings nicht klar, wie lange eine komplette Remission anhalten muß, damit man von der Heilung einer entzündlich-rheumatischen oder immunologischen Erkrankung sprechen kann. Wenn man sich an anderen Erkrankungen orientiert, kennt man von dort Zeiträume von 5 bis 10 Jahren einer kompletten Remission als Sicherheitszeitraum für die Aussage einer Heilung.
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    habe mein kreuz bei teilremission gemacht und das über 2 jahre. grund: habe schon länger kein cortison oder schmerzmittel benutzt, mtx in geringer dosierung gehabt und länger als 2 jahre ein super blutwertergebnis ohne entzündungen.

    aaaaber: nach komplett absetzen von mtx im mai kommen etwa 10% an mißstimmigkeiten auf. entzündungen kündigen sich an , verschwinden aber wieder. keine schwellungen, aber sehnenschmerzen- meist bei überlastung. (unter mtx würde ich das auf nahe null kriegen) für mich ist das also keine komplett remission obwohl die acr kriterien schon sagen würden, es wäre eine. dauermedikamente nehme ich nicht, lediglich bei bedarf.

    gruss kuki
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    dankeschön kuki,

    mir ist schon klar, dass dies wohl eine kleine umfrage wird,
    denn allzuviele mit remission wird's wohl nicht geben.
    aber wir arbeiten ja alle daran :)

    happy halloween
    marie
    [​IMG]
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo marie,

    bin seit juli in einer teilremission. das crp ist bei 1,2, die bsk bei 15. nehme aber brav mtx und spritze humira. fühle mich tageweise recht gut. vorallem die ganz arge erschöpftheit habe ich nicht mehr.
    in einer kompl. remission war ich noch nie.

    nachtrag 11 monate später:

    nix mehr mit teilremission ;) .... crp wieder auf 17, bsk 33/68- seit 4 monaten wieder schlechter....
     
    #4 31. Oktober 2005
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2006
  5. Renti

    Renti mit sehschwäche

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    liebe marie,

    ich habe jetzt mein kreuz bei teilremission länger als 1 jahr gemacht. das stimmt ja auch so, bin ja erst seid knapp 1 monat in komplett remission. seid 2.10. nehme ich auch kein mtx mehr. cortison konnte ich schon lange ausschleichen. das nehme ich seit 1 1/2 jahren nicht mehr. Blutwerte sind spitze, da ist nicht nur mein rheumatologe darüber begeistert.;)

    dann hoffe ich mal sehr, dass dieser zustand noch ganz ganz lange anhält.

    liebe grüsse

    renti
     
  6. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo, ihr lieben,

    ich dank euch schön für's antworten,
    und allen für's ankreuzen!

    liebe kuki, ich hoffe, dein status bleibt so, oder wird noch besser!

    liebe lilly, hoffentlich geht es bei dir noch weiter voran!

    liebe renti, das sind klasse news!

    natürlich hoffen wir alle, dass noch mehr bald ihr kreuzchen
    machen können, ähem, ich meine hier :D , lotto könnt ihr natürlich
    auch machen *g*

    bis bald
    marie
     
  7. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe babamaus, das ist ja klasse!

    mensch, wir brauchen noch mehr davon!

    biba marie
     
  8. Lela

    Lela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    babamaus,

    du hoffnungsstern am dunklen rheumahimmel :)

    . . . und alles ohne harte medis. . . [​IMG] *staun*

    du bist der hammer [​IMG]

    LG lela




     
  9. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Ich freue mich für dich!

    Ich konnte nichts an-klicken, aber wenn ich so etwas lese, dann freue ich mich.
    Liebe Baba, ich wünsche dir von ganzem Herzen, das es immer so bleibt.
    Liebe Grüße
    Gitta
     
  10. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi zusammen,

    ich hätte noch eine idee nachträglich - wie passend :D
    es wär informativ und klasse, wenn ihr, wie ja auch schon gemacht,
    bei euren beiträgen dazu schreiben würdet, mit welchem/welchen
    mitteln/basismedis ihr eine teil/remission geschafft habt.

    keine ahnung, ob das letztendlich irgendwas hergibt, aber interessant wär's allemal, ja?

    danke euch für's tolle mitmachen, auch wenn wir zum schluss
    wohl nicht sooo viele sein werden.

    biba marie
     
  11. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    hallo marie,

    ich habe mein kreuz bei teil. länger als ein paar monate gemacht.
    ich nehme seit juni kein corti mehr, kein ibu und spritze mir brav mein mtx und mein humira!
    habe immer mal wieder, so wie heute, probs aber ansonsten geht es mit gut!

    lieben gruß bine
     
  12. muck

    muck Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    ich habe mein Kreuz bei Komplettremission länger als 2 Jahre (es waren 3 1/2) gemacht. Nach einem ersten, sehr heftigen Schub (nichts ging mehr, mein Mann hat mich getragen) bekam ich gleich MTX als Tabletten und anfangs Cortison und nach einem 3/4 Jahr war der ganze Spuk vorbei. Dann 3 1/2 Jahre ohne Medis und ohne Beschwerden. Allerdings wurden die Blutwerte in dieser Zeit dann nicht kontrolliert, darüber kann ich also nichts sagen.
    In diesem Sommer ging es leider wieder los, aber diesmal nicht so schlimm, es reichte Cortison über 1/4 Jahr und die Einbildungskraft (?) von alternativen Mitteln, jetzt nur noch geringe Beschwerden, die ich meist vergessen kann. Ich drück euch auch die Daumen, dass es euch bald besser geht - mit oder ohne Medis.
    Herzliche Grüße ... muck alias Jeannette
     
  13. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Hallo Marie,

    ich war vor 6 Jahren mal in kompletter Remission, die über 2 Jahre angedauert hat.

    Zur Zeit habe ich nur noch Teilremission, jetzt etwas über ein Jahr. Ich habe immer irgendwie leichte Beschwerden (nehme Sulfasalazin), meine Blutwerte sehen aber ganz gut aus.

    Daraus lässt sich ja irgendwie auch ersehen, daß das Rheuma schlimmer geworden ist. Ich will aber nicht jammern. Wenn es so bleibt, bin zufrieden.

    Liebe Grüße
    Sylvi
     
  14. -Aufrecht-

    -Aufrecht- Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch bei Düsseldorf
    zum ersten mal seit 42 jahren beschwerdefei. die blutwerte sind bis auf eisen, normal und das seit nunmehr fast 10 monaten.

    lg
    michael
     
  15. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi zusammen,

    meine remission ist seit anfang des jahres beendet,
    sie hat rund 1,5 jahre gedauert, dank mtx.

    vielleicht hat ja von den neu hinzu gekommenen usern
    jemand eine remission zu vermelden? :) und kann so anderen wieder mehr hoffnung machen?


    lieben gruss marie
     
  16. Moehrle

    Moehrle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sitges
    Remission.

    Halloechen,

    auch ich moechte etwas zu dem Thema beitragen. Nach mehr als 8 Monaten MTX, Cortison und Naproxyn weigerte ich mich, weiter die Medis zu nehmen, da zu viel Sideeffects. Muss sagen, Finger sind oefters dick wie Wuerste, besonders wenn ich laenger am PC sitze, Sprunggelenke streiken ab und an und auch Schultern und Knie melden sich. Aber ich muss sagen, damit kann ich leben. Nehme nur, nach Bedarf, Paracetamol oder Espedifen (Ibubufren). Und vor allen Dingen versuche ich, Ueberanstrengungen aus dem Wege zu gehen, und, sehr wichtig, Stress vermeiden. Und eine sehr gute Medizin ist "Lachen", d.h. man ist relaxt und mit lieben Leuten
    zusammen.

    So, hoffe, es geht euch allen gut und viele liebe Gruesse von

    Moehrle
     
  17. tyler

    tyler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    Mir gings eine Zeit lang sehr gut, mit Absprache mit dem Arzt Medis abgesetzt, 3 stolze Wochen Remmesion .. danach schlimmer als eh und je :mad:

    Absetzen ist leider teuflisch ...
     
  18. rosi55

    rosi55 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,
    als Neue will ich natürlich auch meinen Beitrag leisten, auch wenn ich nichts gutes zu vermelden haben. Also keine Remission.
    Alles alles Gute.
    rosi55
     
  19. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hi,

    also ich war zu Beginn meiner Bechti-Karriere zweimal in mehrjähriger Komplettremission. (10 - 13 Jahre und 18-21 Jahre zweite Remission)
    Während dieser Zeit hatte ich weder Entzündungswerte noch Beschwerden, sowohl in WS, Gelenken und auch in den Augen.

    Die Remissionen sind nicht auf Medikamente zurückzuführen, da ich zu dem Zeitpunkt noch keine Basistherapie bekommen habe.

    Vielleicht kann man es aber, da es zu Beginn der Erkrankung eintrat nicht als Remission bezeichnet werden, da die Beschwerden noch nicht alle Facetten entwickelt hatten.:confused:

    Viele Grüße
    Kira
     
  20. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich verstehe es so, dass anfangs die krankheit in schüben verläuft und dann nach jahren in dauerbeschwerden übergeht.... (unbehandelt)

    nachtrag:

    habe meine antwort auf kiras beitrag verfasst. beschreibt den verlauf ohne med. therapie.....
     
    #20 27. September 2006
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2006