1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Remicade

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von desdemona, 4. Dezember 2013.

  1. desdemona

    desdemona Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo meine Lieben,

    nach meinem heutigen Rheumi Besuch, werde ich nun mit Remicade durchstarten... meine Fragen, wem hats geholfen, gibt's Nebenwirkungen, wie schnell hats angeschlagen.

    Ich habe bereits folgendes durch ohne Erfolg,
    Cimzia
    Enbrel
    Orencia
    Roactemra

    Freu mich auf eure Antworten,

    lg
    Tamara
     
  2. King

    King Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland
    Remicad

    Hallo Tamara,

    ich hatte im Jahre 2008 einen ganz schweren Schub, es waren fast alle Gelenke betroffen und ich hatte Schmerzen ohne Ende. Damals hatte ich bereits die meisten Basismedikamente "durch" von Goldtherapie bis Sulfasalazin. Zuletzt habe ich hochdosiert Cortison, Arcoxia, Diclofenac und einen Magenschutz eingenommen. Mein Arzt hatte mir auch bereits Morphium-Pflaster verordnet, die ich einsetzen sollte, wenn ich es gar nicht mehr aushalte.
    Nach Rücksprache mit meinem Rheumatologen wurde dann die weitere Therapie mit Remicade und MTX eingeleitet. Bereits ca. 2 Wochen nach der ersten Infusion ging es mir erheblich besser, so dass ich die obigen Medikamente nicht mehr benötigte. Nach der 2. Infusion habe ich nichts mehr von meinem Rheuma gemerkt. Dieser Zustand hält jetzt bereits seit Anfang 2009 an (toi, toi, toi).
    Nebenwirkungen von Remicade habe ich bei mir nicht festgestellt, außer eine leichte Müdigkeit nach der Infusion. Mehr Probleme habe ich da mit dem MTX.
    Ich wünsche Dir, dass Remicade Dir auch hilft :)

    L.G.
    Paul
     
  3. Trivia

    Trivia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo Tamara,

    REMICADE in Kombi mit MTX war mein erstes Biological und hat mir super geholfen. Bereits am nächsten Tag nach der ersten Infusion hatte ich weniger Schmerzen. Ein paar Monate später konnte ich dann Cortison reduzieren und brauchte keine Schmerzmittel mehr. Nebenwirkungen hatte ich überhaupt keine.

    Leider hat die Wirkung mit der Zeit nachgelassen, wahrscheinlich habe ich Antikörper gebildet. Wurde dann umgestellt auf Enbrel mit Null Wirkung und bin jetzt mit mäßigem Erfolg bei Simponi.

    Ich wünsche Dir, dass Remicade dir auch so gut hilft!

    Alles Gute
    Trivia
     
  4. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Rheinbach
    Hallo Tamara,

    ich nehme Remicade seit 13 Jahren mit großem Erfolg. Es hat nach der 2. Infusion "durchgeschlagen"-seitdem sind die Schmerzen erträglich. Allerdings habe ich Bechterew.

    Viele Grüße und viel Erfolg
    Jürgen
     
  5. desdemona

    desdemona Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Danke euch!
    Werde berichten, nächsten Freitag habe ich die erste!
    Langsam gehen mir ja die Therapiemöglichkeiten aus ;).

    Euch alles gute