1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Remicade, wer kennt sich aus?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von pixi198, 10. März 2008.

  1. pixi198

    pixi198 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    nach dem ich kein MTX mehr nehmen kann und Arava nicht den gewünschten erfolg hatte. Soll ich nun Remicade bekommen.
    Hat einer von euch schon erfahrung damit gemacht?
    Meine Medis sind 20 mg Arava
    2x 20 mg Quensyl
    5 mg Kortison
    Habe aber immer noch schwellungen und schmerzen an fast allen Gelenken.
    Vilen Dank für eure Hife.
    pixi198
     
  2. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.707
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
  3. karine

    karine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz-Nähe Zürich
    hallo pixi

    ich habe seit eineinhalb jahren remicade infusionen. am anfang hatte ich etwas mühe damit, kopfweh, extreme müdigkeit, frieren und irgendwie "schummerig". nicht wirklichen schwindel oder übelkeit aber irgendwie schon ein bisschen. hat sich dann aber bald gelegt geblieben ist jeweils nur das kopfweh, das frieren und die extreme müdigkeit. das kopfweh ist jeweils nach einem tag wieder weg. die müdigkeit wird besser nach ein paar tagen allerdings bleibt sie, ist jetzt mein ständiger begleiter.
    ich muss dazu noch sagen, dass ich immer ganz extrem auf medi mit nebenwirkungen reagiere, von dem her empfinde ich die remicade infusionen als sehr angenehm. ich kenne einige die gar nichts spüren nach der infusion.
    ich wünsche dir alles gute!

    grüessli,
    karine
     
  4. cava

    cava Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hersbrucker-Schweiz
    Hallo Pixi,

    ich habe Anfang Februar 2008 mit Remicade begonnen. Musste es leider nach der 2. Infusion absetzen, da ich allergisch darauf reagiere. Habe davon massiven Juckreiz und durch das Kratzen Quaddeln bekommen. War total heftig. Wird im Moment mit Cortison und Antihistaminen bekämpft.

    Ich kann aber folgendes dazu sagen: Bereits 3 Tage nach der 1. Infusion konnte ich auf Schmerzmedis verzichten und fühlte mich wie Neugeboren. Hatte keinerlei Schmerzen mehr. Die Schwellungen an den Gelenken nahmen auch weiter ab und meine Rheumaknoten wurden kleiner.....Ich war total happy...Ich hatte während und nach der 1. Infusion keinerlei Nebenwirkungen!!!! Ging mir einfach prächtig....

    Nach 2 Wochen bekam ich dann die 2. Infusion. Leider kam dann nach 3 Tagen dieser heftige Juckreiz am ganzen Körper....Remicade ist somit leider für mich gestorben :(:(:(:(

    Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Remicade. Probiere es aus.....Das Zeug ist wie ein Wundermittel und gerade die langen Abstände zwischen den Infusionen nach der 2. Infusion sind sehr angenehm. Das war für mich auch der Grund Remicade zu nehmen...

    OK, nun gehe ich nach dem Auskurieren meiner Allergie auf Humira. Sind meine ersten Spritzen, die ich mir selber geben muß und ich freue mich nicht gerade drauf :eek::eek::eek:

    LG
    Cava
     
  5. pixi198

    pixi198 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Remicade,wer kennt sich aus ?

    Hallo ,
    vielen dank für eure Tipps. Werde Remicade ausprobieren und werde euch meine Erfahrung mitteilen.
    Gruss pixi
     
  6. zesab

    zesab Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    A- Bez. Korneuburg
    Hallo Pixi,
    ich bekomme seit 30.10. Remicade, am Montag bekomme ich bereits die 5. Infusion. Bei mir hat es super geholfen und die Schwellungen und Schmerzen waren sehr schnell weg, sodaß ich am 1.12. Cortison abgesetzt habe und Mitte Dez. MTX von 2,5 Tab. auf 1,5 Tab. reduziert wurde.
    Bei der Infusion solltest Du sehr viel Wasser trinken, dann bekommst Du auch keine Kopfschmerzen. Hat bei mir super funktioniert.
    Meine Blutwerte haben sich sehr gebessert, fast wie bei einem "Gesunden Menschen".
    Aus meiner Sicht kann ich Dir die Infusionen nur empfehlen und wünsche Dir alles Gute
    :):):)Sabine:):):)