1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rehakliniken

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Hoppel, 29. Dezember 2008.

  1. Hoppel

    Hoppel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hallo ihr Lieben,

    werde Anfang nächsten Jahres meinen Rehaantrag von meinem Doc holen und dann einreichen.

    Wollte gleich mit rein schreiben, wo ich gerne hin möchte.

    Habe eine Seronegative Spondarthritis/ ISG Arthritis/ Skoleose/ Wirbelsäulenfehlstatik/ Beinlängendifferenz und, und, und
    Also Quasi alles,was mit der Wirbelsäule bzw Rücken zu zun hat.

    Kann mir jemand Rehakliniken empfehlen, die im Norden (Ost-oder Nordsee) von Deutschland liegen und darauf spezialisiert sind?

    Habe im Netz schon geschaut, da sind aber keine Erfahrungwerte dabei, und ich würde halt wirklich gerne an die See, da mir die Luft dort auch gut bekommt (Allergieen)

    Liebe Grüße Natascha
     
  2. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @Natascha
    Eine spezialisierte Klinik für Deine Diagnosen wirst Du kaum finden. Allenfalls findet sich die Spezialisierung auf einen Befund. Eher wird ein Schuh daraus, wenn Du nach Rheuma-Klinik plus Orthopädie suchst. Hier wäre z. B. Bad Bramstedt ein Tip. Ebenfalls kannst Du mal Richtung Malente an der Ostsee surfen, ich weiß allerdings nicht, was die genau machen.
     
  3. Meggie

    Meggie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterfranken
    Ich glaube die Inselklinik Heringsdorf aufUsedom das Haus Kulm wäre evtl. auch was in der Richtung
     
  4. sborgmann

    sborgmann Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Bad Bramstedt hat eine gute Reha-Klinik http://www.rheuma-zentrum.de/
    Ist zwar nicht direkt See, aber sehr gute Anbindung an Hamburg und Nord und Ostsee.
     
  5. Hoppel

    Hoppel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hallo,
    sorry, dass ich mich jetzt erst melde.

    Habe am Montag endlich meinen Reha-Antrag weg gesendet. Ich bin ja mal gespannt.

    Habe ca 6 Kliniken auf einen Anschreiben dem Reha-Antrag mir beigefügt. Bin ja mal gespannt, ob sie darauf eingehen, und ob ich sie genehmigt bekomme. Bin schon ganz aufgeregt, hatte ja noch nie eine Reha.

    Hallo Meggie,
    habe auch Kliniken auf Usedom auf den Wuschzettel geschrieben, allerdiengs nicht das Haus Kulm, sonder die Rehaklinik Usedom, die gehören doch sicherlich alle zusammen. und in Ahlbeck habe ich auch eine dazu geschrieben.

    LG Natascha
     
  6. Meggie

    Meggie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Nataascha,
    na hoffentlich klappt das mit dem Antrag, und dass sie auf Deine Wünsche eingehen. Wenn nicht, kannst du immer noch eine Umstellung beantragen. Hatte das bei meiner letzten Reha auch gamcht und bewilligt bekommen.
    Ob die Kliniken zusammen gehören weiß ich so nicht. Das haus Kulm ist eben speziell auf rheumatische Erkrankungen eingestellt.

    lG Meggie
     
  7. tina78

    tina78 Spongebob-Junkie

    Registriert seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38112
    Guten Morgen,

    ich hatte nach langem hin-und her mit der DRV die Bewilligung für Schlangenbad. Allerdings hat diese Klinik vernichtende Kritik von ehemaligen Patienten bekommen.

    Also hab ich bei meiner Rentenversicherung meine Bedenken in Hinsicht auf den "Rehaerfolg" mitgeteilt und hatte Bad Bramstedt oder Bad Eilsen vorgeschlagen. Diese beiden Kliniken haben einen sehr guten Ruf in Bezug auf Rheuma.

    Kam nach Bad Eilsen und würde SOFORT wieder hinfahren :top:

    Wünsche dir jedenfalls das du eine positive Antwort erhälst :)
     
  8. sborgmann

    sborgmann Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab mich bewusst gegen Bad Eilsen entschieden, nicht wegen der Therapie etc. pp. Sondern wegen der Entfernung. Das sind von meiner Haustür bis zur Klinik keine 15 Km. Und da hätte ich ständig Besuch, was zu einen Ja nett wäre, aber den Behandlungserfolg doch in weite Ferne rücken liese.

    Ansonsten ist Bad Eilsen, genau wie Bad Bramstedt TOP. :top:
    Schlangenbad ist so leid ist mir tut, ein Witz dagegen.
     
  9. Hoppel

    Hoppel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hi,
    danke für die vielen Tipps über die Rehakliniken.
    Habe ja einige mit auf einen extra Zettel geschrieben.

    Wie lange dauert denn eigentlich eine Gemehmigugn bzw. Ablehnung?
    Ist jetzt 2 Wochen her, dass ich den Antrag abgegeben habe.

    Habe schon Angst, an der Arbeit was zu erzählen, wenn ich die Reha genehmigt bekommen. Da graut es mir schon vor.

    Habe bis jetzt noch nicht mal erzählt, dass ich einen Antrag abgegeben habe.

    Gruß Natascha
     
  10. sborgmann

    sborgmann Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Wo hast du den Antrag abgegeben? Arzt, KK oder direkt bei der LVA/BFA

    Es kommt dann auch immer drauf an wie die grad "ausgelastet" sind, mein letzter Reha-Antrag (2007 wg. Spondarthritis) wurde innerhalb von 2 Wochen bewilligt.

    Mein jetziger ist schon ca. 3 Wochen (wg. Fibromyalgie) weg und ich hab noch nichts gehört.

    Es kann dir passieren , das du eine Zusage bekommst und dann innerhalb von 14 Tagen bereits weg zur Reha bist.
     
  11. Hoppel

    Hoppel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hallo sborgmann,

    habe den Antrag bei der Krankenkasse abgegeben. Die hatten wir den Antrag damals auch mit gegeben.

    Die KK meinte nur, dass eine "Ablehnung" wohl sehr schnell geht, deshalb bin ich auch voller Hoffnung, dass die Genehmigung bald ins Haus fliegt, auch wenn es mir davor graut, an der Arbeit Bescheid zu sagen.

    Darf ich sich fragen, wie sich die Spondarthritis bei dir äußert?
    Habe ja auch eine seronegative Spondarthritis.

    Innerhalb von 2 Wochen nach Genehmigugn in Reha gehen ist ja wirklich schnell.

    Ich wünsche dir viel Glück, dass dir bald die Genehmigung für deinen Reha-Antrag in Post fliegt.

    Gruß Hoppel