1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

REHAklinik

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Erato, 15. Oktober 2008.

  1. Erato

    Erato Guest

    Weiß jemand eine gute Rehaklinik für solche unausdiagnostizierten Fälle wie mich? Gibt es sowas überhaupt?

    War jemand schonmal irgendwo in einer REHA trotz ungeklärter Diagnostik?


    Gruß
    Erato
     
  2. Pat1

    Pat1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Klinik

    Hallo Erato,
    also ich war dieses Jahr in der Müritz-Klinik in Klink (Waren an der Müritz), und dort waren einige "ungeklärte rheumatische Fälle" bei dem dortigen Rheumatologen in Behandlung. Teilweise wurden die Patienten von den Rheumakliniken (aus Berlin) dorthin zur AHB geschickt und dort wurde dann weiter diagnostiziert, festgestellt, ausgeschloseen etc.. Waren alle sehr zufrieden mit dem Arzt dort, ein sehr ruhiger, netter und vor allem menschlicher Arzt, der wohl sehr viel von seinem Gebiet versteht und sogar Patienten abends um 21.00h noch behandelt wenn tagsüber eine Frage aufkam oer Orthopäden "weitergeleitet" haben, wie in meinem Fall.
    Gruß Pat1
     
  3. schnuppelchen

    schnuppelchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Erato,

    ich war diese Jahr im Mai in Bad Bramstedt zur Reha.
    Dort waren selbst in meiner MB- Schulungsgruppe einige , die noch keine Diagnose hatten oder eine , mit der sie sich nicht identifizieren konnten.

    LG, schnuppelchen
     
  4. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi, ich war zur Reha in Bad Kreuznach und sehr zufrieden. Haben sich sehr gekümmert, nicht drauflos gedoktert, sondern viele Untersuchungen gemacht und erst danach zur Diagnose gefunden. Habe mich gut aufgehoben gefühlt. Ein sehr nettes Team und das Drumherum ist auch schön. gute Lage der Klinik, will sagen für "Laufkranke" angenehm.

    Viele Grüße
    Padost
     
  5. Erato

    Erato Guest

    hej, gut

    Hallo, fein, das sind ja schonmal brauchbare Tips.
    Am meisten reizt mich ja die Müritz. Denn ich habe leider erhebliche Probleme mit dem Reisen - und die Müritz ist noch erreichbar für mich - UND schön :)

    Schnuppelchen, an Bad Bramstedt habe ich natürlich auch schon gedacht, nur fürchte ich, dass mir dort dasselbe widerfährt wie in der Rheumaklinik. Sollen doch da auch so'ne ANA-Fetischisten sein. Naja, vielleicht habe ichs mir falsch gemerkt.
    Die Formulierung gefällt mir. So ähnlich gehts mir. Ich kann die Erklärung meiner Symptome durch die Rheumatologen so nicht recht nachvollziehen. Sie schieben alles auf vergleichsweise harmlose Erkrankungen (gut, bei einer weiß mans noch nicht so, weil noch nicht so gut erforscht((Blutgerinnung)). Mir erklären sich einfach nicht die Schübe durch diese Erklärung und schon gar nicht die Heftigkeit derselben. Glaube kaum, dass man durch M.Meulengracht 1,5 Jahre bettlägerig wird.

    Padost. Bad Kreuznach, schonmal gehört, wo ist denn das?Auf viele Untersuchungen bin ich absolut nicht mehr scharf. Das hatte ich gerade 3 Wochen 24/7. Mir wäre es lieber, man würde mal gezielt weiterführend suchen statt "wir durchleuchten mal alles und vielleicht finden wir ja mal ein Korn". Gute Lage ist wirklich gut :)

    Ich lege diese Vorschläge mal meinem Doc vor und frage den, was er davon hält.

    Dank und Gruß
    Erato
     
  6. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Erato,
    Bad Bramstedt könnt durchaus noch eine Option für Dich sein. Ich bin damals ohne Diagnose hingefahren, da die Schmerztherapeutin mir gehofen hatte, eine Reha durchzukriegen. Damals hatten mir bereits mehrere Rheumatologen erklärt, ich hätte nichts. Meine ANAs waren damals positiv, alle anderen Werte (auch BSG) normal.
    Innerhalb einer Woche bekam ich dann dort die Diagnose undiff. Kollagenose und nach einigem hin und her Quensyl. Erst hieß es, Medikament ja, dann plötzlich nein, da die Krankheit sich zu dem Zeitpunkt recht ruhig hielt. Nach einem Gespräch mit dem Arzt, in dem ich ihm noch mal klar gemacht habe, dass ich stapelweise erfolglose Behandlungsversuche der Schmerzen hinter mir hätte und zu Hause nichts passieren würde, kam dann doch die Basis.
    Ich war dort übrigens nicht die einzige, die ohne Diagnose kam. Hab in der Patientenschulung eine Frau kennengelernt, der es ganz ähnlich ging, die auch mit Diagnose und Behandllung wieder gefahren ist.
    Wünsche Dir viel Glück, dass Du eine passende Klinik und Hilfe findest!
    Bezüglich Deines anderen Threads fällt mir leider niemand in Deiner Nähe ein.
    Liebe Grüße von der kleinen Eule
     
  7. Pat1

    Pat1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Erato,
    also die Müritz Klinik kann ich nur empfehlen, super schöne Lage (am Strand/Wasser) und wie Du sagst nicht soweit von Berlin entfernt, nettes sauberes Haus, GUTER Rheumatologe und auch die Anwendungen waren top. Essen war übrigens auch super und es waren tatsächlich alle Altersgruppen gemischt vor Ort. Der Rheumatologe veranlasst dort auch weitere Untersuchungen um Diagnosen zu stellen, habe ich in meiner Zeit dort bei zwei Damen (MB) mitbekommen. Eine Patientin fährt seit Jahren immer wieder dorthin, wird von der Schlossparkklinik dorthin geschickt wegen Ihrer Fibro. Die anderen kamen aus dem Immanuel Krankenhaus.
    Also ich kann die Klinik eigentlich nur empfehlen, habe mich sehr wohl gefühlt.
    LG Pat1