1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rehabewilligung

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Schlimpi, 11. März 2010.

  1. Schlimpi

    Schlimpi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen

    ich war leider lange nicht im Forum unterwegs.
    Nach unserem letzten Schub im Februar, war ich froh, das etwas Ruhe eingekehrt ist.Ganz schmerzfrei ist unsere Tochter zwar nicht aber es geht ihr soweit "gut".

    Heute nun bekamen wir von der Rentenversicherung unsere lang ersehnte
    Reha-Bewilligung:top:.
    Unsere Tochter darf nach Kreischa-Zscheckwitz fahren.Eigentlich hatten wir als Wunsch Bad Kösen angegeben. Aber naja,werden keinen Wiederspruch einlegen. Bin froh,das es geklappt hat.
    Nun meine Frage an Euch.
    War schon mal jemand dort und kann mir irgendwas darüber berichten?
    Ich wäre Euch sehr dankbar.
    Liebe Grüße
     
  2. Steff

    Steff Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo!

    Ich war vor etwa 9 Jahren in dieser Rehaklinik. Eigentlich war es auch ganz nett dort, das Personal und so. Allerdings war ich die einzige Rheuma-Patientin! Ich weiß nicht, ob es sich in den letzten Jahren geändert haben sollte, aber damals waren dort eher Kinder mit neurologischen Erkrankungen und vor allem viele schwer kranke Kinder! (schwere Spastiken, Zustand nach Wachkoma, Gehirntumor, Muskelschwund, ...)
    Vielleicht wäre eine andere Klinik besser für euch, auch wenn das Personal und die Lehrer in der Klinikschule wirklich top waren! Aber zum Austausch war es eben nix...
    Es gab auch keinen Rheumatologen vor Ort. In den 6 Wochen Kur kam 1x einer aus Dresden angereist : (

    Viele Grüße
    Stefanie
     
  3. gudrun70

    gudrun70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,
    seit Dienstag ist unser Sohn wieder aus Bad Kösen zurück, ich weiß, dass hier eher nach Erfahrungen in Kreischa gefragt ist, aber Bad Kösen ja auch zur Debatte steht. Es gab wie überall gutes und weniger gutes, was unser Sohn erlebt hat, wobei ich hier nur vom Guten berichten will.
    Es fanden verschiedene Rheumaschulungen statt, z.B. Ernährung, Medikamente, Behindertenausweis, Nachteilsausgleich in Schule . Bei diesen Schulungen hatte er Kontakt zu den anderen Rheumakindern, aber da natürlich alle verschieden alt waren, hatte er ansonsten kein Kontakt zu diesen Kindern.
    Die Therapien sei es die KG, Ergo, Schwimmen, Entspannung usw.waren alle sehr gut und haben ihn auf alle Fälle nach vorne gebracht.
    Die anderen Kinder waren überwiegend übergewichtig, aber ansonsten natürlich fit, in Kreischa sind wohl eher schwer kranke Kinder, lt. Website.
    Ich weiß nicht, ob ich das wollte, ist bestimmt nicht einfach, in Bad Kösen
    sind die Kinder und Jungendlichen dann doch recht agil.
    Hat denn Deine Tochter sich die beiden Kliniken im Netz schon angeschaut, lass sie doch entscheiden, wo sie hinwill, dann wird auch der Widerspruch leichter fallen, falls sie eher nach Bad Kösen will, ich denke da kommt es auf eine Woche mehr oder weniger nicht an, denn in erster Linie muss das Kind ja die vier Wochen in die Reha, und die sind nicht immer leicht.
    Ich hoffe etwas mit meinem Beitrag geholfen zu haben.
    Alles Gute in der Reha
    wünscht G.
     
  4. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    es steht uns nach bem bundessozialgesetzbuch zu,eine ort zuwählen,der für unsere beschwerden gut und richtig ist.wenn bad kösen für euch die erste wahl ist,sollt ihr es auch erkämpfen.ich habe 2007 für mich erreicht ,eine rehaklinik,mit der ich meine beschwerden akzeptieren und auch mildern konnte.habe zweimal einspruch eingelegt.bin zwar erwachsen,aber allen das gleiche recht.
    kinder sollten schon zusammen sein das macht nämlich stark. man sieht was doch möglich ist bei unserer schweren erkrankung.(mußte auch ich lernen,das es so ist wie es ist.)
    Vdk ist schon wichtig für deinen sohn.vor allen dingen wer weiß was so noch alles auf ihn zukommt.da braucht man schon jemand der in vielen dingen bescheid weiß und auch dann mitkämpft.
     
  5. Schlimpi

    Schlimpi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alle zusammen,

    die Antwort hat ziemlich lange auf sich warten lassen. Möchte mal ein kurzes Facit unserer Reha geben.
    Also Ihr hattet im Großen und Ganzen Recht. In Kreischa sind wirklich viele schwerkranke Kinder untergebracht.Unserer Tochter hat dies auch manchmal sehr zu schaffen gemacht.Der Rheumatologe kommt immer noch wöchentlich aus Dresden und viele Gleichgesinde gabs auch nicht. Ich glaube es waren 4 Rheuma- Mädels dort.Von Erfahrungsaustausch war da nicht viel zu erwarten.Ich muß aber sagen, das die Ärzte dort sehr auf Zack waren. Es gab viele Gepräche mit den Patienten und auch den Eltern, bei denen wir echt viel erfahren haben. Der Therapieplan war optimal abgestimmt und hat unserer Tochter bestens gefallen. Sie kann jetzt besser mit Ihren Schmerzen umgehen und hat einige Hilfsmittel empfohlen oder gleich mitbekommen.
    Also können wir sagen: war nicht das Schlechteste fürs erste mal Reha.

    Nun hab ich gleich noch ein Anliegen.
    Meine Tochter ist jetzt, zwecks Lehre, in Chemnitz gelandet. Brauchen dort dringend einen guten Rheumatologen. Kann uns da vielleicht irgendjemand weiterhelfen?
    Unser jetziger Doc. will uns in der Sache zwar auch helfen aber wir haben erst in 2 Wochen nen Termin bei Ihm.Unser letzter, schade eigentlich, war ein Superarzt.

    LG
     
  6. ivi32

    ivi32 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben ,

    wir fahren am 27.09.10 nach Kreischa zu Kur .Ich hatte eigentlich gehoft das Die da Rheuma Stadion haben ,aber nach euren berichten kann Ich das ja knicken.
    Meine tochter ist 5 Jahre und hat JIA in den Knien,Hüfte und Handgelenken.

    Fährt noch Jemand in Dieser Zeit?????


    grüße Ivi