Reha während Kurzarbeit - was zahlt wer?

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von francop, 11. Mai 2020.

Schlagworte:
  1. francop

    francop Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    7
    Moin Moin,

    meine Reha ist ja bewilligt und wird aller Voraussicht nächsten Monat starten.

    Parallel dazu wird bei uns in der Firma diskutiert zukünftig in Kurzarbeit zu gehen.
    Wir wissen, dass Kurzarbeit kommt, aber noch nicht wann - Mit dem BR sind kürzere Fristen als die 2 Wochen Vorlauf vereinbart
    Wir wissen auch, dass es keine Kurzarbeit Null ist - vielleicht wird also z.B. 4 statt 5 Tage gearbeitet.

    Es wird dann ja das Delta teilweise mit Kurzarbeitergeld kompensiert.

    Was heißt das in der Reha? Was ist da Grundlage?

    Normales Gehalt? Entgelt wie in Kurzarbeit wenn man arbeitet? Nur 4 von 5 Tage ohne Kompensation?

    Ich komme da in der Frage wer zahlt was irgendwie nicht weiter

    Danke für eure Hilfe
     
  2. florenceHB

    florenceHB Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Hallo francop,

    da mich das Thema demnächst möglicherweise auch trifft, habe mal kurz gesucht und bin beim SOVD fündig geworden: https://www.sovd.de/coronavirus-kurzarbeit

    Ich hoffe dir ein wenig geholfen zu haben.
    En guter Ansprechpartner wäre sicherlich auch die zuständige Agentur für Arbeit.

    Gruß
    florence
     
    francop gefällt das.
  3. Maine Coonchen

    Maine Coonchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2016
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    303
    Ort:
    Bayern
    Hallo Francop,
    auch ich habe eine Reha bewilligt bekommen, nur ist es mir momentan wegen Corona zu riskant. Meine Reha wurde von der Krankenkasse bewilligt und somit habe ich 6 Monate Zeit diese anzutreten. Bei einer Reha über die DRV hat man sogar 9 Monate Zeit, die haben wegen Corona um 3 Monate verlängert.
    Vielleicht wäre das ja eine Option für dich, diese je nach Kostenträger nach hinten zu verschieben unter der Aspekt, dass die Kurzarbeit bis dahin in deinem Betrieb kein Thema ist. Ich würde lieber heute als morgen fahren, da es mir echt nicht gut geht, aber mir ist es zu riskant.
    Liebe Grüße
    MC
     
  4. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.087
    Zustimmungen:
    1.012
    Ort:
    Panama
    Meist braucht man die reha ja aber relativ zügig
     
  5. Birte

    Birte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    361
    Ort:
    Leipzig
    Ansprechpartner wäre der Kostenträger der Reha, also vermutlich die Rentenversicherung. Ich gehe aber mal davon aus, dass die Berechnungsgrundlage fürs Übergangsgeld das reguläre Gehalt ist, würde mich aber dort zur Sicherheit nochmal telefonisch erkundigen.
     
  6. kanalratte

    kanalratte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2019
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    Brandenburg
    ich bin 2012 aus der kurzarbeit in die reha gegangen, berechnungsgrundlage war dann das kurzarbeitergeld. kann aber mittlerweile schon wieder anders sein, nach 8 jahren.

    ich würde mich auch direkt bei der DRV erkundigen. dann ist man auf der sicheren seite.

    LG
     
  7. francop

    francop Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    7
    Vielen Dank für die Antworten...denke der Link zum SOVD beantwortet die Frage...ich lese es so, dass im Prinzip Kurzarbeitergeld auch in der Reha gezahlt wird....völlig o.k.


    Klar muss man abwägen ob es derzeit ein Risiko oder Chance ist...natürlich ist Corona erstmal ein Risiko und letztendlich bleibt einen nur: Vermeiden, also kein Corona bekommen. Denke, dass die Einrichtungen da professionell sind und ich halte mich strikt an die Regeln...daher denke ich überwiegen die Chancen für mich.
     
  8. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    785
    Ort:
    Berlin
    Hallo maine coonchen,

    ich kann verstehen, dass du wegen Corona nicht zur Reha willst. aber diesebis in den Herbst verschieben, wird wahrscheinlich noch riskanter. Im Herbst könnte eine zweite Welle kommen.
     
    Ducky gefällt das.
  9. Maine Coonchen

    Maine Coonchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2016
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    303
    Ort:
    Bayern
    Hallo allina,
    Danke für den Hinweis! Daran habe ich noch gar nicht gedacht! Die Bewilligung kam im März zu Beginn der ganzen Einschränkungen und das war mein meinem Arzt, der Sachbearbeiterin der Krankenkasse und mir zu gefährlich, zumal einiges Kliniken nicht Aufnahmen. Gut für mich, da ich so einen heftigen Schub bekam, dass Reha eh nicht möglich war. Und jetzt weiß ich echt nicht was ich machen soll.

    Hallo Francop, wünsche Dir eine erfolgreiche Reha und das alles gut läuft! H
    ,
     
  10. francop

    francop Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    7
    Danke :) wird schon werden....
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden