1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reha Sport/Funktionstraining/Verordnung vom HA, habe fragen dazu....

Dieses Thema im Forum "Physiotherapie, Ergotherapie, Sport usw." wurde erstellt von Lady Sunshine, 25. Juni 2015.

  1. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und Guten Tag an euch alle :)

    Ich mache seit dieses Jahr März (sind jetzt insgesamt 10mal) das
    ich mitgemacht habe, Reha Sport/Funktionstraining.
    Habe die Verordnung vom Hausarzt bekommen, musste auch lange auf
    den Platz warten.
    Ich mache es immer 1mal pro Woche, da ich es körperlich nicht schaffe
    es 2mal die Woche zu machen, ich finde das total anstrengend, was die dort
    für Übungen machen. Ich finde diese Übungen sind eher was für nicht Rheumakranke gedacht.

    Ich leide an PSA, sekundäre Fibro und Raynaud Phänomen,Syndrom.
    Mein Funtkionstraining findet in einer Gruppe statt, das nennt sich auch ,,Wirbelsäulengymnastik"
    aber für mich ist das irgendwie, wie normales Sport, man wird dort hart rangenommen, so richtig
    glücklich bin ich damit nicht, ich finde es bringt auch nichts, die schmerzen kommen und gehen.
    Bewegen tue ich mich schon, statt den Bus nehme ich meine Füße oder gehe spazieren wenn
    ich es schaffe mich aufzuraffen. Ich habe seit tagen auch extreme rückenschmerzen und bin die
    letzten tage bzw.dienstag nicht zum reha sport gegangen, es geht manchmal total auf die gelenke
    was die für übungen dort machen.

    Den Reha Sport aufgeben möchte ich nicht, habe bedenken das die Ärzte dann schmimpfen,
    ich möchte es einfach durchziehen und es ist wirklich eine Herausforderung für mich.

    Habe ein paar Fragen dazu, wer mir weiterhelfen kann oder Erfahrungen hat bitte ich um Hilfe,
    ich bedanke mich jetzt schon herzlichst für Rückmails.

    Undzwar habe ich auf meiner Reha Sport Mappe das entdeckt ,,VO-ENDE NOVEMBER"
    Was hat das zu bedeuten?
    ,,VO"=VERORDNUNGS-ENDE NOVEMBER?

    Eine weitere Frage wäre, was wenn ich die 50 Einheiten nicht geschafft habe?
    Muss ich die nachholen oder bekomme ich dann ärger oder?
    Ich meine bis Ende November wenn die Verodnung zu ende geht, dann habe ich insgesamt
    35 oder 40 Sitzungen geschafft (habe ich sogar nachgezählt).

    Wie ist das muss man die 50 sitzungen zu ende haben oder ist das egal wieviel man geschafft hat?
    Ich bin froh wenn das alles vorbei ist mit dem Reha Sport.

    Einen schönen tag euch allen noch.
    LG
    Lady Sunshine
     
  2. JaMa

    JaMa Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Südpfalz
    Hi! Ich geh auch zum Reha-Sport ich mache es so das ich Übungen für mich entschaerfe. Z.b. bei '' Kniebeugen öfter Pausen, weniger Gewicht, kein Terraband um die Finger etc. Hab dies mit der Therapeutin vorher abgesprochen und bekomme gegebenenfalls andere Übungen.
    Normal gilt das Rezept 1 1/2 Jahre.
     
  3. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Bei Rehasport bekommt man entweder 50 Einheiten verschrieben und hat dafür 18 Monate Zeit oder man bekommt 100 Einheiten und hat 36 Monate Zeit.

    Ich mache auch Rehasport und habe das Gefühl, die wollen mich zu Olympia schicken. Habe es nicht wegen Rheuma, sondern wegen der Lunge und dem Herz...... bin aber auch in einer "Rückengruppe" gelandet (80%, dann noch ein paar Hüften und ein Knie).

    Ich mache das, was ich kann und wenn ich eine Pause brauche, dann darf ich die machen..... schaffe zum Beispiel nie im Leben 3x20 situps mit Beinen hoch, dann mach ich halt 2x5-7. Da sagt keiner was.

    Überanstrengen bringt nichts ausser Schmerzen. Die 85 jährigen in der Gruppe sind fitter als ich (40), na und? Irgendwann schaff ich vielleicht mal mehr und freu mich dann.

    Wünshe dir viel Erfolg und pass gut auf dich auf
     
  4. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    @JaMa @medikan vielen dank :)

    Vielen Dank für Eure Antworten:)

    Ja das kenne ich auch mit 50 Einheiten, habe ich auch verordnet bekommen aber
    warum steht dann auf meiner Rehamappe oder Liste ,,VO-Ende November" ??
    Habe dort zweimal nachgefragt, auf meine erste Frage wurde nicht eingegangen bzw.
    nicht beantwortet zu 100% dann hab ich eine andere gefragt und die meinte, das es
    dann zu Ende ist und dann meinte ich, ist egal ob man die 50Einheiten fertig hat oder?
    Sie so ja, das ist egal, sie sind dann trotzdem mit dem Reha Sport fertig.

    Es gibt in meiner Gruppe die auch etwas älter sind als ich und viel fitter sind aber
    ich mache mir da auch nicht so den kopf darüber, ich finde nur für einen rheumakranken
    ist diese Sportart die ich an Übungen mache viel zu anstrengend, das geht manchmal
    vorallem anfangs ging das auf meine Gelenke.
    Es bringt mir irgendwie kaum was, ich bin einfach froh wenn ich es hinter mir habe und
    werde es sogut es geht durchziehen.

    Ja danke du auch medikan;-)

    LG
    Lady Sunshine
     
  5. roco

    roco Guest

    diese art reha-sport/funktionstraining hatte ich auch ... und aufgegeben. hatte auch erst ca. 16 von 50 einheiten weg. mit der KK telefoniert und die haben mir gesagt, da ich noch nicht die hälfte weg habe, könnte ich eine neue verordnung einreichen...

    habe mich jetzt zum funktionstrainig im wasser angemeldet, steh da auf der warteliste. da sind ne menge rheumis drin und es gibt nen extra-termin für fibros, da ist das wasser dann 33° warm...

    hast du so eine möglichkeit in der nähe?

    die rückenschulen sind wirklich nichts für rheumis/fibros
     
  6. sunnysan

    sunnysan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Lady Sunshine,

    was das "VO-Ende November" heißt, kann ich Dir leider nicht sagen. Hatte selber 50 Einheiten und 1,5 Jahre Zeit. Trotzdem hatte ich am Ende nicht alle Einheiten verbraucht. Die Physiopraxis war sehr kulant und ich konnte alle 50 Einheiten fertig machen, auch als ich schon über dem End-Termin war.

    Wenn Du Dich mit Deiner Krankenkasse absprichst, kannst Du mittendrin den Rehasport-Anbieter wechseln. Wahrscheinlich würde ich das an Deiner Stelle tun, da die nicht sehr kooperativ wirken.
     
  7. Tiangara

    Tiangara PMR seit 08/2008

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Hallo Lady Sunshine,

    mir geht es ähnlich wie dir. Habe im Februar mit dem Reha-Sport angefangen. Der Grund waren Rückenschmerzen, also kam ich natürlich in eine Rückenschule. Ich empfinde die Übungen als furchtbar anstrengend! Und es ziemlich einseitig: eine Übungsstunde vergeht mit Übungen, wo man die ganze Zeit NUR auf dem Bauch liegt (das empfinde ich wie Folter!), die nächste Stunde dann nur auf dem Rücken usw. Unter Reha-Sport stelle ich mir auch was anderes vor! Mich hat das so angestrengt, dass ich jedes Mal, wenn ich am Ende der Stunde aufgestanden bin, auf einen Schlag heftige Kopfschmerzen bekommen habe! Dem Rücken hat das auch nichts gebracht ...

    Ich habe 2 künstliche Hüftgelenke, 1 operierte Schulter und stecke gerade voll in einem Rheuma-Schub, der nicht enden will, weil das MTX so lange braucht, bis es Wirkung zeigt (nehme es jetzt seit 9 Wochen). Ich sehe nicht ein, wieso ich mich nun auch noch mit dem Sport quälen soll. Ich gehe jeden Tag 1,5 Stunden flott spazieren, 1 x die Woche ins Line Dance und schaffe meinen Haushalt. Das muss derzeit genügen.

    Ich hab beim Reha-Sport das Handtuch geworfen. Habe 8 von 50 Stunden durchgezogen, dann konnte ich mich nicht weiter dazu durchringen. Ist mir egal, was mein Hausarzt (der sport-verrückt ist) oder die Krankenkasse dazu sagt, ich kann das jederzeit rechtfertigen. Wenn du aufhören willst, hör auf! Was soll denn schon passieren??

    LG, Tiangara
     
  8. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Hallo roco




    Danke für deine Hilfe :)
    Hat die Krankenkassen nichts gesagt als du diese Reha Sport abbrechen wolltest?
    Ich hab irgendwie angst, das die dann schimpfen oder so, ich mein muss man vorher
    mit dem arzt das alles klären oder zuerst mit der Krankenkasse?
    Ich finde das was du neu machst mit dem Wasser ist viel besser, da wird der Körper
    und Gelenke und alles geschont, da das Wasser einen irgendwie leichter macht aber
    diese Trockenübungen und diese Reha Übungen tun echt weh...ich hoffe ich kann das
    bald abbrechen...

    Diese Wassersportart ist bei mir 24 km entfernt, ich weiss gar nicht mal ob mein hausarzt
    mir überhaupt was neues anbietet, das ist bei dem immer so schwierig, der rheumadoc
    bietet nie einen was an therapien an, immer nur der hausarzt kann mir verordnungen geben usw...
    Danke nochmals.

    LG
    Lady Sunshine
     
  9. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Hallo sunnysan



    Danke für deine Hilfe :)
    Das hört sich bei dir sehr gut an, hmm ich denke ,,VO-Ende November" bedeutet bei mir
    schon das es vorbei ist, ich hoffe ich kann es abbrechen, mir tut das überhaupt nicht gut :(

    Kamst du mit den übungen denn zurecht bzw. hattest du schmerzen?
    Die Leute in dem Reha Sport sind schon nett aber ich finde die übungen extrem anstrengend,
    ich habe keine ahnung ob noch ausser mir rheumakrank sind, die meisten haben eher
    aufgrung einer op oder so rückenschmerzprobleme, sehen auch fitter aus aber darum gehts
    mir nicht, hauptgrund ist das die übungen für mich als rheumakranke anstrengend sind :(
    Ich bin einfach froh wenn ich da weg bin oder einfach eine alternative zum reha sport finde.
    Ich muss mit dem hausarzt klären alles und der krankenkasse, einfach so aufzuhören ist auch nicht
    nett gegenüber denen, die müssen ja schon einen grund von mir erhfahren.

    Wir haben letztens eine Übung gemacht, die ging so:

    - auf den popo setzen, beine anwinkeln, den rücken nach hinten nehmen und die beine nach vorne ziehen,
    halt wie eine art schaukel oder rudern und seitdem hab ich extreme rückenschmerzen von der übung...
    ich kann nicht viel sitzen, ich habe im lendenbreich also mittig und unten im rücken totale rückenschmerzen
    ich habe seit tagen wärmeflasche draufgemacht aber es hilft nicht, ich nehme ibuprofen es hilft nicht..
    Was soll ich eurer meinung nach tun?Zum hausarzt?

    Na toll der wird auch nichts tun :( :( Manchmal weine ich sogar vor schmerzen...:(
    Es zieht, ist ein stechender und dumpfer schmerz :(


    LG
    Lady Sunshine
     
  10. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tiangara




    Danke für deine Hilfe :)

    Ohh das hört sich gar nicht gut an, kann ich total nachvollziehen :(
    Diese Übungen vom Reha Sport bringen doch nichts, manchmal denken
    die Ärzte das man nur rumsitzt oder rumliegt als rheumapatient aber
    das stimmt doch nicht! Das macht mich persönlich echt wütend und manche
    wissen gar nicht mit was für schmerzen sich man quälen muss...diese Leute
    die kein Verständnis für einen haben, die regen mich total auf und man wird
    in die Schublade der Faulen gesteckt..ich z.b gehe auch gerne mit den füßen,
    mache zwischendurch pausen, wenn ich nicht mehr kann, das ist für mich persönlich
    besser als der reha sport, bei dem man sich nur rumquält! :mad::(

    Ich finde es gut das du so einen starken willen hast und nicht mehr dahin gehst! :top:
    Ich meine wenn du alternativen gefunden hast warum nicht! ;)

    bist du denn einfach nicht mehr hingegangen oder hast du dich vorher mit der Krankenkasse
    und dem Hausarzt in verbindung gesetzt?
    Hat dich das Rehazentrum nicht angerufen oder so, wieso du nicht erschienen bist?

    Naja hab da ein wenig angst, das die dann meckern usw....deswegen möchte ich das gerne
    vorab mit beiden (Krankenkasse und Hausarzt) klären, möchte ungern ärger bekommen,
    habe schon genug stress mit behören usw...was mir manchmal auf die seele geht :(

    LG
    Lady sunshine
     
  11. roco

    roco Guest

    hallo lady sunshine,

    ich habe im fitness-studio gekündigt, ohne vorher irgendwo rücksprache zu nehmen... es war mir in dem augenblick herzlich egal, was da auf mich zukommen könnte... denn ich hatte die probleme, ich musste damit zurechtkommen und ich hatte die schnauze gestrichen voll... hatte die trainer ja mehrmals drauf angesprochen aber nichts änderte sich...

    die studioleiterin war sehr verschnupft und unterstellte mir am ende schlicht faulheit, aber die kündigung musste sie dennoch annehmen...

    danach rief ich bei der kasse an, um lediglich den abbruch mitzuteilen und das ich nur einheiten genommen hatte... damit dort nicht mehr abzurechnen versucht wird... (hab in bezug auf rechnungen an die KK schon einiges erlebt... was ich alles schon an behandlungen bekommen habe, von denen ich nicht mal weiss, wie die aussehen :eek: ) ...

    dort wurde mir dann sehr freundlich mitgeteilt, das ich mir (ohne wartezeit) eine neue verordnung ausstellen lassen kann, und auch diese voll übernommen wird... und das ganz ohne das ich danach gefragt hätte...

    und deinem arzt könntest du doch freundlich mitteilen, das auch wassergymnastik sport ist und du, eben weil du dich sportlich betätigen möchtest, eben was brauchst, was dir hilft und auch gut tut und nicht etwas, was alles nur schlimmer macht...

    am besten gehst du mal zu einem gespräch bei der einrichtung, die diesen wassersport anbietet und lässt dich informieren. die wissen auch genau, was auf der verordnung stehen muss (ich musste meine vom arzt nochmal ändern lassen) ... und kannst gleich erfragen, ob rheumis und fibros auch teilnehmen und es vertragen...

    niemand, weder arzt noch KK, kann dir verbieten oder dir probleme machen, wenn du deine jetzige verodnung abbrichst. ist im grunde das selbe wie mit anderen ärztlichen verordnungen oder medikamenten, da bestimmst letztendlich auch du, was du deinem körper zumutest. und die KK will auch nur, das es dir mit dem was, sie bezahlt besser geht und nicht schlechter (und damit letztendlich teurer für sie) ... trau dich einfach...

    LG
     
  12. Tiangara

    Tiangara PMR seit 08/2008

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Hallo Lady Sunshine,

    ich sehe das genau wie roco.

    Bei mir war es so, dass ich dem Reha-Sport-Zentrum eine Mail geschrieben habe, in der ich erklärte, dass ich gerade in einem Rheuma-Schub stecke und außerdem ein neues Medikament bekommen habe, das starke Nebenwirkungen hat. Und ich mich deshalb derzeit körperlich nicht in der Lage sehe, am Sport teilzunehmen. Und dass dieser Zustand auf jeden Fall einige Monate dauern kann ... und ich mich dann - wenn ich dazu bereit bin - wieder melde .... Eine Antwort darauf bekam ich nicht und habe ich auch nicht erwartet.

    Mit Krankenkasse und Arzt habe ich nicht gesprochen.

    Nun, ich werde nie mehr dazu bereit sein. Die Zeit wird verstreichen und vielleicht geht das alles einfach unter. Sollten irgendwann von irgendwoher Rückfragen kommen, dann werde ich denen erklären, was Sache ist.

    Das Reha-Sport-Zentrum wird sicher nicht mehr mit der Kasse abrechnen, als ihm zusteht. Ich musste für jede Stunde unterschreiben. Mehr als 8 Unterschriften haben die nicht von mir. Und die Kasse kann ja froh sein, wenn sie nicht mehr bezahlen muss ... Und wenn die VO-Zeit abgelaufen ist, bräuchte ich eh eine neue Verordnung, die ich mir aber nicht holen werde. Und wenn ein Arzt meint, er müsste mir eine aufs Auge drücken, dann lege ich sie in die Schublade und reiche sie nicht zur Genehmigung bei der KK ein.

    Wenn du dich besser damit fühlst, dann kläre das mit der KK und/oder dem Hausarzt. Aber lass dir nix aufschwatzen, was du nicht willst, oder von dem du die Erfahrung gemacht hast, dass es dir nicht gut tut! Schließlich kennst DU deinen Körper am besten, und wie du richtig sagst, auch die Ärzte wissen meist nicht, wie sich unsere Schmerzen anfühlen, also sei stark und stehe zu dir und deinen Bedürfnissen bzw. dazu, was du NICHT willst!

    Alles Gute dir,

    Tiangara

    P.S. Nachdem ich mit dem Sport aufgehört hatte, sind meine Rückenschmerzen, die vorher über Monate angedauert hatten, von selbst weggegangen. Es war gerade so, als ob der schmerzende Rücken gedacht hätte: "Jetzt hör ich besser auf mit weh tun - wer weiß, was die sich sonst wieder einfallen lassen ..." ggg
     
  13. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    an roco



    Hallo Roco,
    achso ich verstehe, ich danke dir für die ausführliche Rückantwort
    und auch für die nette Motivation.
    Ich muss ehrlich zugeben, ich versuche seit Montag zum Hausarzt gehen
    zu wollen aber schaffe es nicht, mich aufzurappeln, habe zwischendurch Rheumaschübe
    und das Wetter macht mich auch verrückt, fühle mich antriebslos, müde, habe schmerzen
    und fühle mich kaputt, diese Hitze ertrage ich nicht. :( :mad:

    Ja ich werde wenn ich es morgen hoffentlich schaffe zum Hausarzt zu gehen mit ihm
    alles zu besprechen, eventuell auch diese Interferentheraphie, die hat mir damals
    in der Reha so gut getan. :)

    Ich finde es super das du den Schritt gemacht hast roco!
    Wünsche dir weiterhin alles Gute! :top:

    LG
    Lady Sunshine
     
  14. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    an tiangara






    Hallo Tiangara, danke auch an dich für die ausfrühlich und nette Rückantwort.
    Du ich glaube das Reha Zentrum interessiert sich nicht viel für die Kunden, die
    das Reha Sport absolvieren, an meinem ersten Tag, als ich neu war, wusste ich
    gar nicht mal so genau wo Umkleidekabine oder wie es sonst abläuft, die Dame
    am Empfang hat es mir alles in 5 minuten erklärt und das wars auch schon,
    wenn ich eine Einführung haben wollte, musste ich dafür ca. 30€ bezahlen um
    alles kennenzulernen bzw. den Ablauf usw..aber das habe ich nicht gemacht,
    warum auch!

    Finde es echt super :top: das du das gemacht hast, ich mein wenns nicht bringt und man
    dadurch noch mehr schmerzen bekommt, bringt es wirklich nichts! :mad: :(

    In der Reha damals fand ich das Training in diesem Fitnessraum und den Geräten auch
    total öde, es wurde einem 20 minuten alles gezeigt und aufgeschrieben in einer Liste
    wie man die geräte einstellt usw...aber selbst das konnte ich nicht zu 100% ausführen.
    Einmal Reha und nie wieder, die Ärzte waren super nett das Personal auch aber
    ich fand die Reha total anstrengen, sowohl psychisch als auch physisch, ich konnte mich
    dort überhaupt nicht erholen :( :mad: :(

    Naja gottseidank vorbei.
    Ich wünsch dir auch alles gute Tiangara:)

    LG
    Lady Sunshine
     
  15. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Krankenkasse wegen Reha Sport Abbruch anrufen oder nicht?

    Guten Morgen ihr Lieben, ich komme grad vom Arzt und
    es ist super gelaufen, also mit dem Reha Sport aufgrund meiner
    starken unteren Rückenschmerzen, soll ich da nicht mehr hingehen,
    mein Hausarzt hat da direkt für mich angerufen, leider war der
    Anrufbeantworter an, aber mein Hausarzt meinte, wen die bei ihm
    anrufen wird er das aufjedenfall klären.

    Habe auch einen Termin für Elektrotherapie und erste Untersuchung beim Orthopäden bekommen.
    Damals in der Reha hat mir diese Elektrotheraphie sehr gut geholfen, nach 2-3 Mal
    Anwendung, hatte ich z.b an den äußeren Oberschenkel und der Hüfte kaum schmerzen mehr,
    mein Termin ist in ca. 5 Wochen.

    Meine Frage ist, soll ich die Krankenkasse wegen dem Reha Sport abbruch auch bescheid geben?
    Mein Hausarzt meinte, das brauche ich nicht zu tun.
    Ich möchte nur kein Ärger bekommen.
    Für den Reha Sport musste ich nichts bezahlen, ich hatte damals eine Verordnung bekommen.

    Ich bedanke mich vielmals für Eure Hilfe und wünsche euch allen ein schönes Wochenende :top:

    LG
    Lady Sunshine
     
  16. roco

    roco Guest

    warum solltest du ärger bekommen?

    erstens ist es dein körper, du bist zu nichts verpflichtet, kannst ja auch andere (med) behandlungen ablehnen...
    zweitens zahlt die KK bei rehasport nur, was du "abgearbeitet" hast, die kasse hat also keinen schaden, wenn du jetzt abbrichst
    drittens hast du mit unterstützung deines arztes abgebrochen

    ich würde bei der KK anrufen und über den abbruch bescheidgeben. dein arzt kümmert sich, sagt er... ob die rehaeinrichtung davon in ein paar wochen noch weiss, oder die unterlagen zur kasse schickt (oder verschlampt) weisst du nicht. ich würde mich nie auf andere verlassen, hab da schon zu viel erlebt. ausserdem würde ICH der kasse mitteilen, wie viele einheiten ich verbraucht habe... hab auch da schon sachen erlebt... wollen eben alle verdienen :(
    ich will niemandem was unterstellen, aber ich bin da lieber auf der sicheren seite und kümmere mich selbst...

    ruf an, frag nach, wen du dran hast (wenn die wissen, du hast den namen, dann sind sie meist eher freundlich :p) und erkläre, das du in absprache mit deinem arzt die maßnahme abgebrochen hast... was soll die dame dann sagen? sie ist kein mediziner ...

    und dann frag mal nach, ob für den fall, das du ein passenderes therapieprogramm findest, erneut ne verordnung einreichen kannst... wie gesagt, ich hatte um die 15 einheiten von 50 weg und hab von der sachbearbeiterin ungefragt die info bekommen, das ich erneut ohne wartezeit einreichen kann...

    trau dich einfach ... wir sind ja auch noch da :cool:
     
  17. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    danke dir roco ;)




    Hallo Roco danke für deine ausführliche Antwort, du machst mir echt mut ;-) ;)

    Ich habe auch dabei ein mulmiges Gefühl, das der Hausarzt es vergessen könnte, wollte
    anrufen aber ich weiss nicht wenn ich zuerst anrufen soll, das Reha Sport Zentrum oder die Krankenkasse?
    Und was soll ich dem Reha Sport genau sagen, das ich mit Absprache mit dem Hausarzt den Reha Sport abbrechen soll oder?
    Könnte da gleich anrufen, ist kein problem aber weiss nicht wie ich es sagen soll oder ich gehen am
    Montag persönlich hin, da ich es heute nicht mehr schaffe und ich schmerzen habe :( :(

    Du hast recht die Ärzte vergessen wirklich vieles, da sie soo viele patienten haben und genau
    das gibt mir ein mulmiges gefühl, ich werde es selber alles machen und halt erwähnen, das ich
    es mit dem Hausarzt abgesprochen habe usw..

    Danke dir für die nette Motivation roco :):top:

    LG
    Lady Sunshine
     
  18. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    alles erledigt! :)

    Es hat sich alles erledigt, die haben den Rückruf mit meinem Hausarzt gehabt
    und wüssten jetzt über den Reha Sport Abbruch bescheid also das Reha Zentrum.
    Habe dort grad zuerst angerufen und dann die Krankenkasse.
    Es hat sich alles erledigt.

    Und die Frau bei der Krankenkasse, hat mir gesagt, das man zuerst den Reha Sport Zentrum
    anrufen sollte und die rechnen die Einheiten ab bzw. wieviel Mal ich dort war und leiten es
    dann an die Krankenkasse weiter.

    Also ohne euch wäre ich verloren, vielen Lieben Dank an ALLE :) :top:
    Wünsche euch allen gute Besserung und ein schönes Wochenende!

    LG
    Lady Sunshine
     
  19. roco

    roco Guest

    na bitte ... und niemand hat dich aufgefressen ;) :p :D

    auch dir ein schönes wochenende :)
     
  20. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    an roco Dankeschön :)




    Ja stimmt :) :top:
    Vielen Dank Roco ;)

    LG
    Lady Sunshine