1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reha mit Hund ?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von whoopi, 1. Mai 2006.

  1. whoopi

    whoopi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,
    weiss jemand von einer Reha- Einrichtung , bei der ich meinen Hund mitnehmen könnte ? Die Krankenkasse will mich zu einer Reha zwingen weil ich schon seit 8 Mon. KG beziehe und während Reha ja die bva zahlen muß....Dürfen die das wirklich ? Man sagte mir wenn ich eine Reha nicht beantrage wird das Krankengeld gestrichen. Und das obwohl noch gar keine Diagnose feststeht, Verdacht auf SLE.
    Hoffentlich kann mir jemand von euch einen Tip geben ?
     
  2. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    hallo whoopi,

    du stellst hier eine frage, die ich mir auch stelle, denke aber, dass das nicht möglich ist, sondern dass man für diese zeit einen pflegeplatz besorgen muss.

    klar kann die KK verpflichten zur reha zu gehen, und vielleicht hilft es dir ja wirklich- denke aber mit hund ist es nicht möglich. kann nicht dein partner/freundin etc. am gleichen ort mit hund urlaub machen?

    kannst dich ja bei der KK mal erkundigen.

    gruß von mni
     
  3. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Kur mit Hund

    Huhu,

    das Grundgesetz sichert uns zwar volle Entscheidungsfreiheit zu, aber...........

    " solange man im arbeitsfähigen Alter ist, hat man als deutscher Bürger die Pflicht, seine Arbeitsleistung dem Staat in vollem Umfang zur Verfügung zu halten und ist damit uneingeschränkt aufgerufen, alles dafür zu tun, um seine Gesundheit zu erhalten, wiederherzustellen usw. ".........................

    Wenn die KK der Meinung ist, dich in eine Reha zu schicken, wird das die BfA prüfen - und normalerweise muss der dich dauerbehandelnde Arzt ein Kurzgutachten zur Notwendigkeit abgeben. So wie es auch abgelehnt werden kann, musst du notfalls auch gehen..........wobei wirklich zwingen kann dich niemand !!!!!!!!!!!!!!!

    Ich wurde immer gefragt, warum ich in keiner Reha war und habe dann immer gesagt, fragen sie die BfA:)

    Was den Hund angeht...... kannste höchstens mal eine Liste anfordern der Kliniken und dann im Umkreis suchen, ob es da eine naheliegende Hundepension gibt, wo du deinen Wuffel unterbringen kannst und evtl. dadurch täglich besuchen.

    Alles Gute und toi toi toi

    Pumpkin
     
  4. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
  5. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Hallo,
    wenn die Krankenkasse Dich aufgefordert hat, die Reha zu beantragen, bist Du in Deinen Rechten stark eingeschränkt.


    http://www.kv-media.de/kg_rehaaufforderung.php#rechtzeitigerAntrag

    Mit Verlust des Dispositionsrechtes muß die Krankenkasse der Klinik zustimmen, vorausgesetzt natürlich, Du hast die Aufforderung nicht nur so gesagt bekommen, dh die Form wurde eingehalten.

    Upss der Beitrag war alt und das ist bestimmt schon lange erledigt- entschuldigung
     
  6. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    @ esuse,

    da hat nur jemand heute die werbung gepostet, der rest ist schon aus dem jahre 2006

    passiert mir auch manchmal :rolleyes:
     
  7. Süddeutsche

    Süddeutsche Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Whoopi,

    ich habe keine Ahnung ob Dich die KK wirklich zur Reha zwingen kann. Es gibt die unabhängige Patientenberatung, mit einer bundesweiten Telefon-Nummer und in manchen Städten bieten sie auch persönliche Beratung an. Mit denen habe ich gute Erfahrungen gemacht.

    Grüße Süddeutsche
     
  8. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.413
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    An alle: Whoopi war 2007 zuletzt online ! Nur mal so zur Info.