1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reha - Ja oder Nein?

Dieses Thema im Forum "Rente und Rehabilitation" wurde erstellt von Becky79, 4. Oktober 2016.

  1. Becky79

    Becky79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2016
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo zusammen,
    ich habe frühe RA, ab und an mal Schmerzen, aber nicht wild... ich wollte eigentlich eine Mutter-Kind-Kur machen, die aber abgelehnt wurde, da die letzte erst 3 Jahre her ist. Der Bewilligungsbescheid der Reha kam letzt Woche. ich habe mich entschlossen, wenn dann ohne meine Kinder zu fahren, da die eine schulpflichtig ist, under kleine (4J) sehr temperatmentvoll ist, und ich abends dann nie richtig zur Ruhe kommen werden.
    Aber ich habe irgendwie Angst... ich bin 37 und ja so gut wie gar nicht eingeschränkt in der Bewegung. ich habe Angst auf ältere Semester zu treffen... so dass ich vielleicht die ganze Zeit allein sein werde. ich kann mich eh schlecht an "neue Leute" gewöhnen, und mich denen anschließen...
    Ich glaube, wenn ich wirklich Schmeren hätte und Hilfe benötigen würde,dann wäre es was anderes.

    Beim Antrag habe ich mir darüber keine Gedanken gemacht :(

    Ich weiß nicht, was ich machen soll...
     
    #1 4. Oktober 2016
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2016
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Köln
    Keine Angst, in einer Reha werden alle Altersgruppen vertreten sein. Beim letzten Mal war das bei mir während der vier Wochen ab 20 bis 70. Die meisten waren 35-50.

    Ausserdem kann man auch gut mit älteren Leuten klar kommen die evtl. viele Ratschläge für dich haben weil sie schon länger erkrankt sind.

    LG Kukana
     
  3. oleco90

    oleco90 Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2011
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Sehe ich ähnlich gehe seit 6 Jahren, seit dem 20 Lebensjahr alle 2 Jahre zur Reha. Mitpatienten in meiner Altersstufe waren nie da. Man muss eben etwas offen sein und die "älteren" können auch ganz lustig sein, und man kann so die Zeit bis zur Abreise meist abseits der Behandlung auch schöne Erfahrungen sammeln. Viel Erfolg.
     
  4. Becky79

    Becky79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2016
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ihr habt ja Recht... ich werde die Reha antreten!
    Aber sagt mal, ich habe schon oft von Verlängerungen einer Reha gehört, gibt es auch Verkürzungen? Aufgrund einer Veranstaltung in der Schule meiner Tochter würde ich gern nach 2 - 2,5 Wochen wieder zu Hause sein. Ob das möglich ist?
    LG
     
  5. Heike68

    Heike68 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    995
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    NRW
    Lass Dich für diesen Tag beurlauben ;)

    LG
    Heike
     
  6. Becky79

    Becky79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2016
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Die Kurklinik liegt 400 km von mir weg - da kann ich nicht mal eben nach Hause
     
  7. oleco90

    oleco90 Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2011
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin auch einmal aus organisatorischen Gründen 2 Tage eher abgereist. Das war kein Problem. Eine ganze Woche sehen die sicher nicht so gerne ausserdem macht der ganze Aufwand dann wenig Sinn, oftmals fallen hier und da noch Therapien wegen Krankheit aus und man hat letztlich keinen gesundheitlichen Nutzen welchen eine Reha bezwecken sollte
     
  8. Heike68

    Heike68 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    995
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    NRW
    Liebe Becky, sei mir nicht böse, aber viele würden sich über eine bewilligte Reha-Maßnahme freuen. Schon im Vorfeld über einen Abbruch nach 2 Wochen nachzudenken, passt nicht zum Sinn und den Erfolgsaussichten einer Reha.
    Ich bin mir auch nicht sicher, wie der Lesitungsträger -mit dem das unbedingt abzuklären ist- darauf reagiert.
     
  9. Clödi

    Clödi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.404
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Becky,

    das ist jetzt der dritte Thread aus dem (nach meinem Gefühl beim Lesen) hervorgeht, dass du eigentlich gar nicht in eine Reha willst :vb_confused:
    Zumindest führst du jeden Tag neue Gründe gegen die Reha an (Kinderbetreuung, neue Abteilung im Job, Schulveranstaltung, neue Bekanntschaften knüpfen/schwierig).

    Hat dich irgendjemand dazu genötigt, eine Reha anzutreten? Oder besser gefragt, warum sagst du nicht ab oder verschiebst das Ganze?
    Die Entscheidung wird dir nur hier im Forum niemand abnehmen können ;).

    Wenn du schon mit "Fluchtgedanken" dahin fährst, kann ich mir einen Erfolg des Ganzen irgendwie nicht vorstellen. Nix für ungut.

    Lg Clödi.
     
  10. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Becky,

    wenn es Dir so schwer fällt, Dich von zu Hause zu lösen, dann vergiss doch einfach die Reha.
    Als ich noch berufstätig war - ich war ganz oft in Bad Bentheim zur Reha - habe ich mich immer sehr über eine Verlängerung gefreut. Mit den Kolleginnen im Schreibbüro war alles abgesprochen, es gab nie Ärger.
    Wenn Du wirklich jetzt schon über eine Verkürzung nachdenkst, hast Du (entschuldige bitte)
    überhaupt keine solche schöne und gut wirksame Reha verdient!

    Liebe Grüße von Tortola
     
  11. Lagune

    Lagune Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.366
    Zustimmungen:
    19
    Hallo Becky,

    schließe mich Heike68, Clödi und Tortola an und außerdem frage ich mich warum hast du überhaupt eine Reha beantragt, denn mir kommt es nach deinen Threads jetzt so vor, als wollest du eigentlich gar keine!

    Einige oder sogar viele andere einschließlich mir :mad: müssen um so eine Reha kämpfen, obwohl sie viele Einschränkungen haben, Widerspruch wegen Ablehnung eingeben.

    Wenn du nicht möchtest, dann sag doch ab und ein anderer darf den Platz bekommen.

    Nichts für ungut, aber das musste jetzt raus, sorry. Zu der Schulveranstaltung kann auch der Kindsvater, Oma oder Opa oder sonstiger Verwandter gehen.
     
  12. Heike68

    Heike68 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    995
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    NRW
    Becky wollte eigentlich eine Mutter-Kind-Kur.
    Ich vermute, über die Konsequenzen einer Reha war sie sich nicht klar...
     
  13. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo Becky,

    mache die Kur ganz und gar und nutze alle Möglichkeiten aus. Wer weiß, wann Du wieder eine bekommst.

    LG Eve
     
  14. Becky79

    Becky79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2016
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ihr habt alle total Recht! Ich hatte vor eine Mu-Ki-Kur zu machen, die mir abgelehnt wurde, und somit wurde mir von der Krankenkasse empfohlen, einen Reha-Antrag zu stellen . Ich werde den Platz frei geben :)
     
  15. Lagune

    Lagune Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.366
    Zustimmungen:
    19
    Deine letzte Mutter-Kind Kur ist anscheinend erst drei Jahre her, daher wahrscheinlich die Ablehnung der Mutter-Kind Kur. Versuche es nächstes Jahr, wenn vier Jahre rum sind nochmal. Drück dir die Daumen das es dann wieder klappt.:top:

    Vom Rheuma her geht es dir ja, wie ich gelesen habe sehr gut und hast so gut wie keine Symptome und Schmerzen. Frag mich eh, warum dir da jetzt eine solche Reha ganz ohne Rehabedarf genehmigt wurde.:eek:
     
  16. Ni.Ka

    Ni.Ka Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    ..oder du schreibst, das du nach Bad Bramstedt möchtest, das liegt um die Ecke. Das ist Norddeutsch:D, die Physiotherapeuten sind echt nett, die Anwendungen hilfreich, der Sozialdienst kompetent, das Publikum ist gemischt, das Essen kann man auch gut verzehren...Aber wenn du natürlich den Platz freigeben möchtest kann man das auch verstehen, wenn du im Vorfeld soviele Argumente dagegen suchst und findest und alles hinterfragst, kann es durchaus sein, das du evtl. noch nicht bereit dazu bist.
     
    #16 6. Oktober 2016
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2016