1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reha in Bad Aibling - Unterschied der Kliniken?

Dieses Thema im Forum "Arzt- und Klinik/Reha-Suche" wurde erstellt von galicia, 22. Juli 2015.

  1. galicia

    galicia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin jetzt etwas verwirrt, und darum mach ich mal diesen Thread auf. Ich hab natürlich dank der Suchfunktion schon das eine oder andere zu Bad Aibling gefunden, aber nichts aktuelles und auch keinen wirklichen Vergleich.

    Es gibt in Bad Aibling ja mehrere Kliniken, und ich hoffe nun, ich habe die für mich richtige Wahl getroffen. Ich gehe Mitte August in die Rheumaklinik Bad Aibling, das ist die mit der Kältekammer. Die Wendelsteinklinik hat sowas laut Internetrecherche nicht. Mir ist es wichtig, dass in den drei Wochen die Sache ganzheitlich betrachtet wird, die Fibro und das Rheuma behandelt werden und ich ganz allgemein einen ordentlichen Schubs hin zu endlich wieder mehr Bewegung bekomme. Toll wäre es, wenn die leidigen Cortison-Kilos auch mal ein bisschen schwinden könnten (ja, logisch geht da in drei Wochen nicht viel, ich spreche von einem Start, einfach den roten Faden finden).

    Gibt es aktuelle Erfahrungsberichte, Vergleiche, Infos? Bin für alles dankbar :).

    LG Galicia
     
  2. Nudelmonster

    Nudelmonster Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Doch Wendelsteinklinik hat oder hatte zumindest 2008 ne Kältekammer.
    Gruß Nudelmonster
     
  3. Manuela79

    Manuela79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich war 2012 in der Wendelsteinklinik unter anderem wegen Fibromyalgie. An eine Kältekammer kann ich mich nicht erinnern.
    Vielleicht täusche ich mich auch. Ich meine aber mich zu erinnern das eine andere Rheumaklinik in Bad Aibling eine Kältekammer hat.

    Gruß
    Tiger1279
     
  4. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Die Rheumaklinik in der Ghersburgstraße in Bad Aibling hat eine Kältekammer. Dort war ich 2007 und 2011 zur Reha.
     
  5. weserflitzer

    weserflitzer Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weserbergland
    Ich war schon vier mal in der Wendelsteinklinik und die hat defintiv KEINE Kältekammer.
    Allerdings gehören die beiden Kliniken seit einigen Jahren zusammen und die Patienten der Wendelsteinklinik werden, je nach Therapieplan, zur Kältekammer in die Ghersburgstraße gefahren.
    Die Wendelsteinklinik ist super!!! Therapien sind spitzenmäßig und das Personal absolut freundlich.
    Nächstes Jahr geht es wieder hin!

    LG weserflitzer
     
  6. oktobersonne

    oktobersonne Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    südwestl. Niedersachsen
    Ich war erst im Mai in der Wendelsteinklinik. Definitiv gibt es da keine Kältekammer. Wenn im Therapieplan eine Behandlung empfohlen wird, fährt man zur Behandlung in die Nachbarklinik. Höchstens 2x wöchentlich. Was natürlich überhaupt nichts bringt.
    Meine Erfahrungen waren leider insgesamt nicht positiv.
    Aber, ich wünsche viel Erfolg!
    Oktobersonne
     
  7. Feldmaus

    Feldmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2014
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ich war auch schon 2x in der Wendelsteinklinik. Definitif ohne Kältekammer. Lediglich mit Eiswindbehandlung. Beim ersten mal war ich dort gar nicht zufrieden. Das ist aber auch schon 10 Jahre her. Jetzt, vor 3 Jahren, hat es mir dort sehr gut gefallen und sehr gut getan.
     
  8. galicia

    galicia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Schonmal danke für die Antworten auf meine Frage. Mir fällt auf, dass wohl die meisten in der Wendelsteinklinik waren, oder täuscht das? Wie auch immer, ich geh ja nicht in die Wendelsteinklinik, sondern in die andere, die in der Ghersburgstraße liegt. Eben die MIT der Käletkammer (nein, das ist nicht der Hauptgrund, nur daran kann man sie glaube ich zweifelsfrei unterscheiden :rolleyes:).

    Ich hab nach einigem Wirrwarr und Wirbel und den Zweifeln, ob ich da das richtige tue, jetzt eh entschieden, wird schon richtig sein. Ich freu mich jetzt einfach auf die Zeit dort und glaube fest daran, dass es mir danach besser geht und ich auch einiges für mich mitnehmen kann. So. Ja. Genau :cool:.

    Freu mich aber nach wie vor, wenn jemand mir was zu der Klinik erzählen kann, was vielleicht gut zu wissen ist vorher. Keine Ahnung, irgendwas halt, und wenn es nur ist "nimm dir ein Extra-Kissen mit" oder "frag unbedingt nach der XY-Behandlung" oder so.

    LG Galicia
     
  9. Frau Meier

    Frau Meier Guest




    Ich möchte Dir einen ganz allgemeinen Tipp geben (haben auch schon Andere gesagt): nicht verunsichert sein. Lass Dich auf die REHA ein und nimm nicht schon eventuelle Misserfolge vorweg!
    Wer weiß, vielleicht kannst Du sogar ganz erheblich profitieren ;)

    Viel Erfolg und eine gute Zeit im schönen Oberbayern, Frau Meier
     
  10. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Die haben dort eine Hydro Jet Massage Liege oder so ähnlich(man legt sich da drauf), also wenn du Rückenschmerzen oder irgendwie Probleme mit der Wirbelsäule hast, frag nach Hydro Jet, dieses Teil ist super. Ich war danach total aufgelockert, keine Spur mehr von Verspannungen. ;)

    Wichtig ist in der Ghersburgstraße ein Bademantel, man soll zur Moorpackung bzw. Mooranwendungen nur im Bademantel kommen, sich im Zimmer gleich aussziehen, höchsten Unterhoe anlasen. Das Selbe gilt dort für Bäderanwendungen, Stangerlbad, Rheumabäder, Bäder für die Haut usw.

    Wie in dem anderen Thread schon erwähnt, ich war 2007 und 2011 in der Gehrsburgtraße und für mich war es dort sehr gut. Die Rheumaklinik Ghersburgstraße gehört zum Klinik Verbund Nordbayern der Rentenversicherung. Man trifft in dieser Klink demnach viele Patienten aus Nordbayern und Franken an.
     
  11. Manuela79

    Manuela79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Galicia,
    ich wünsche Dir einen schönen und erfolgreichen Reha. Aufenthalt. Genieße die Zeit dort, versuch Kraft zu tanken und lass Dich bitte nicht verunsichern. Grüß Bad Aibling von mir. Mir hat es dort vor drei Jahren super gefallen. Im August darf ich auch wieder zur Reha. Dieses Mal geht es nach Bad Hersfeld in die Vitalisklinik. Wenn der Crohn nicht wäre, dann wäre ich gerne wieder nach Bad Aibling gefahren.

    alles Gute
    Tiger1279
     
  12. galicia

    galicia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Wieder zuhause - und super zufrieden

    Hallo zusammen,

    ich wollte nach meiner Reha mal berichten, wie es war. Ich war in der Rheumaklinik in der Ghersburgstraße, und es hat mir sehr gut getan. Ich habe mehr erreicht, als ich mir erhofft hatte. Die Schmerzen sind weitgehend weg, ich kann mich wieder gut bewegen, sogar Sport treiben (5km Walken kein Problem mehr, gehe wieder zum Krafttraining, und ich war in den Bergen zum wandern), ich habe ein paar Kilo verloren und das Cortison ist bald weg (ok, das Ausschleichen begann schon vor der Reha).

    Meine Quintessenz der Klinik und der Reha:

    Essen top, auch kalorienreduziert bleiben keine Wünsche offen.
    Zimmer absolut ok (ich war im neuen Trakt), nur bisschen kahl (kein einziges Bild an der Wand)
    Behandlungen zu 95% richtig gut (egal ob Moorpackungen, gelegentliche Massagen, KG, Ergo, ...)
    Kältekammer absolut klasse!! Ich hatte anfangs bisschen Panik wg. Platzangst, aber das gab sich ganz schnell, weil es so gut getan hat.
    Vom Haus aus super Umgebung zum spazierengehen und zunehmend aktiver werden.
    Ort nett, allerdings war ich da selten (ich hab viel geschlafen und mich auch dadurch gut erholt)

    Ärzte und Schwestern zu 95% sehr gut, einzelne Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich jede Regel ... . Chefarzt und orthopädischer Oberarzt top, mior wurde wirklich geholfen. Mann muss aber durchaus auch m al hartnäckig bleiben, wenn man ein besonderes Anliegen hat. Ich hab z.B. leider erst in der letzten Woche ein bestimmtes Problem anschauen lassen können, und hätte dann mit einer passenden Behandlung starten können - leider zu spät.

    Aber wie gesagt: insgesamt bin ich hochzufrieden und es geht mir grad sehr gut.

    LG Galicia
     
  13. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Essen
    Wenn die Rentenversicherung nach Antragstellung zur Reha auffordert, muss es dann eine Rehaklinik der DRV sein?
    Ich frage weil du ja in der einzigen Rehaklinik der DRV warst, die rheumatische Erkrankungen behandelt.

    LG
    Flocke
     
  14. galicia

    galicia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Flocke,

    diese Frage kann ich dir nicht beantworten, ich bin als Selbstzahlerin dort hin und hab mir die Klinik ausgesucht und gefragt, ob sie zum Wunschtermin Platz haben. Mit der DRV habe ich sonst nichts zu tun.

    LG
    galicia (inzwischen sogar vom Cortison befreit :1syellow1:)
     
  15. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    hallo Galicia,

    toll, dass DIr der Aufenthalt so gut getan hat!!!

    MÖge es weiterhin aufwärts gehen!!!!