1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reha Bad Liebenwerda

Dieses Thema im Forum "Arzt- und Klinik/Reha-Suche" wurde erstellt von viola369, 7. September 2013.

  1. viola369

    viola369 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LDS
    Hallo,

    ich darf zur Reha nach Bad Liebenwerda. Kennt jemand die Klinik? Ist noch jemand im September dort?
    Das ist für mich noch Neuland - meine erste Reha. Was erwartet mich?
     
  2. viola369

    viola369 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LDS
    Hallo,

    bin am Dienstag aus der REHA-Klinik in Bad Liebenwerda heimgekehrt, nach einer Verlängerungswoche - also insgesamt 4 Wochen.

    Hier nun der Erfahrungsbericht:

    Schöne Klinik mit schönen Zimmern (Balkon, Kühlschrank, Fön, TV (gegen Bezahlung) - alles was man braucht), im Keller Waschmaschine und Trockner (auch gegen Bezahlung).
    Sehr nettes Personal. Ärzte und Therapeuten waren bis auf eine Ausnahme nett und freundlich. Ich hatte das Gefühl endlich mit meinen Schmerzen ernst genommen zu werden.

    Die Behandlungen waren prima, aber auch reichlich anstrengend - ist halt kein Urlaub. Massagen, Sprudelbad, Moorbad, Bewegungsbad, Nordic Walking waren toll.:top: Die kalten Kneipp-Güsse bekamen mir nicht, anderen jedoch sehr gut. Es wurde auf Nachfrage der Plan individuell angepasst. Wer sich nicht äußert, bekommt halt auch keine Änderungen.

    Die ersten Vorträge waren nicht so gut, die späteren jedoch top.

    Leider hatten wir Pech mit dem Psychologischen Dienst - alle nacheinander krank. Wenn sie da warten jedoch nett und hilfreich.

    Man war Montag bis Freitag von 7:30 (Frühsport) bis 16:30 (gelegentlich auch länger) und Samstag vormittags in der Spur. Manchmal leider etwas zu knapp terminiert.

    Buffet morgens und abends sehr gut, auch wenn es gelegentlich abends im zweiten Durchgang nicht mehr alle Sachen gab (Das lag oft an den Mitpatienten). Zum Mittagessen hatte man die Wahl zwischen 3 Gerichten (Samstag zwischen 2 Suppen). Mir war's zu kohlenhydratlastig und nicht genug Gemüse, aber das ist halt Geschmackssache. Leider waren die vegetarischen Gerichte oft Süßspeisen - nicht für Diabetiker geeignet. Wenn im Speisesaal Hochbetrieb ist, wird es sehr laut. Um 6:45 kann man in Ruhe frühstücken.

    Kurze Wege sowohl in die Stadt (Einkaufen, Cafe-Besuch, etc.) als auch in die Natur - ideal gelegen. Direkt hinter der Klinik liegt die Schwarze Elster. Der Kurpark ist auch schön.
    Unbedingt die Ausflüge mitmachen, die sind echt gut. Am Hotel Biberburg gibt's einen Streichelzoo.

    Abends wurden Filme und Line Dance und Bastelkurse angeboten. Eine Bibliothek gibt's auch. Nur mit dem Internet hapert's - im Zimmer keine Verbindung zu bekommen, man muss in die Lobby.

    Da das Wetter mitgespielt hat, war ich viel draußen unterwegs. War toll.
    Nur leider fahren am Wochenende keine Busse in die Umgebung.:(
     

    Anhänge:

    #2 13. Oktober 2013
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2013
  3. igis2002

    igis2002 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südniedernachsen
    Hallo viola,
    vielen lieben Dank für Deine Info.
    Ich fahre im Dezember nach Bad Eilsen. Ist meine erste Reha überhaupt, aber ich denke mal, dass der Tagesablauf insgesamt sicher ähnlich sein wird.
    Liebe Grüße
    Iris
     
  4. jds

    jds Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Viola,

    das ist gut zu wissen, dass es in Bad Liebenwerda auch ok war. Ich war im März in Bad Brambach. ich war ebenfalls angenehm überrascht, tolle Therapeuten, eigentlich alles super.

    LG jds