1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

regenbogenhautentzündung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von sorgenkind, 18. Juli 2006.

  1. sorgenkind

    sorgenkind Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Ihr Lieben;

    wie Ihr vielleicht merkt bin Ich neu.
    Hätte an alle eine Frage,kennt sich jemand aus mit einer regenbogenhautenzündung,mein Mann ist seit vier Wochen davon betroffen und keiner weiß genau woran es liegt...meldet Euch

    Lg Sorgenkind
     
  2. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
  3. sorgenkind

    sorgenkind Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    hilf mir bitte,bin gespannt was Du dazu sagen wirst..
     
  4. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Uveitis

    Ich helf Dir , aber gib mal ein Stichwort, sonst schreib ich mir ja die Finger wund.

    :D Kira
     
  5. sorgenkind

    sorgenkind Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    ok also,vor vier wochen trat bei meinen mann die regenbogenhautentzündung auf und jeder arzt sagt etwas anderes.
    Er sagt das sein Auge immer brennt und es tränt ständig aber es gab auch tage an denen sah das auge echt besser aus aber das hat sich wieder geändert. mal sagt der Arzt es kommt von der wirbelsäule und jetzt denken sie es kommt vom darm...was meinst Du

    sorgenkind:)
     
  6. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
  7. sorgenkind

    sorgenkind Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    danke habe echt was raus lesen können,nein er ist kein rheumatiker.
    Er hat die erste schicht von der regen bogenhautentzündung und nimmt tropfen namens ,,INFLANEFRAN FORTE" und irgendwelche um die pupille zuerweitern.wie lange kann so eine krankheit gehen.Die Ärztin meinte das im Darm was nicht stimmt aber um´ns ist kein durchfall bekannt und an der wirbelsäule sagt sie hätte er auch ne entzündung und nun muss er am 15.08 zum mrt. Hilf mir
     
  8. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Das hört sich ganz nach Morbus Bechterew mit Morbus Chron und Augenbeteiligung an.

    Geht zum internistischen Rheumatologen, auch wenn es jetzt heißt es sein kein Rheuma.

    Inflanfran forte ist gut, die Weitstelltropfen sind vermutlich Boroscopol oder Mydriatikum, eher erstes.

    Die Uveitis kann ein Leben lang bleiben. In der Regel ist es eine chronische Erkrankung , die in Kombination mit anderen Autoimmunerkrankungen erfolgt. Es gibt immer wiederkehrende Schübe von unterschiedlicher Länge.
    Es kann schmerzhafte und Schmerzlose Schübe geben, deshalb engmaschige Kontrollen.

    Geht in ein Uveitiszentrum zur Abklärung, die können auch mit speziellen Untersuchungen auftrumpfen, die die niedergelassenen Ärzte nicht haben.

    Aus welcher Ecke seid ihr?
     
  9. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    gib mal in der Suche "Uveitis" ein und du wirst sooo viele Antworetn finden.
     
  10. sorgenkind

    sorgenkind Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    kira73

    wir kommen aus dem Raum Leipzig und waren sogar schon in einer Augenklinik und die meinten wir sollen die Tropfen weiterhin nehmen.
    Seine Augenärztin meint das die Regenbogenhaut sich langsam erholt aber Er hat momentan wieder ganz starke Schmerzen.Sein Auge ist momentan auch etwas geschwollen und es tränt Ihm ständig,wie lange kann so etwas gehen?

    erstmal vielen Dank,dass Du mir hilfst über so etwas zusprechen.;)
     
  11. sorgenkind

    sorgenkind Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    manggi

    Hallo,hätte nicht gedacht das mir so viele helfen können aber das ist schön.
    warst Duselber mal davon betroffen da Du Dich da so gut auskennst?
    Seine Hausärztin will auch irgendetwas klar machen mit einen Rheumatologen aber das wird sich wieder hinziehen.


    Danke Dir
     
  12. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Guten Morgen

    Hallo Sorgenkind,

    so ein Schub kann sehr lange dauern , über mehrere Monate oder auch schon nach Stunden wieder weg sein. Das ist das tückische and er Krankheit. Wenn nur einige wenige versprengte Zellen übrig bleiben flackert die Entzündung sofort wieder auf. Manchmal dringen die Zellen durch in den Augenhintergrund und können nur ausgemacht werden, wenn besonders gründlich nachgesehen wird. Wenn es sich nur um ganz vereinzelte Zellen handelt, kann ein unerfahrener Arzt diese fast nicht erkennen. Deshalb ist so wichtig sich in einem Uveitiszentrumvorzustellen.

    http://www.uveitis-selbsthilfe.de/

    http://www.uveitis-selbsthilfe.de/ Ich glaube Frau Felch liegt mit ihrer SHG Eurer Ecke am nächsten, die regionalen Selbsthilfegruppen können Euch Spezialisten in Eurer Nähe nennen.

    Erstmal noch einen schönen Tag
    Kira
     
  13. sorgenkind

    sorgenkind Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    mache mir halt viele Sorgen über ihn da Er sonst ja nicht krank war und jetzt alles mit einmal,wir werden sehen was beim Arzt wieder rauskommt.
    Woher kennst du Dich darüber so gut aus,wenn man fragen darf...:)

    Lg:) :) :)
     
  14. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Erfahrungswerte

    Sorgenkind,

    ich habe seit 25 Jahren Uveitis, es hat bei mir mit 8 Jahren angefangen, da wächst man rein. Manchmal schreibe ich nicht detailliert genug, weil für mich schon so vieles Selbstverständlich ist, dann brauche ich einen Anschubser, doch mal mehr zu erklären.
    Ich gehe zu jedem Patientenseminar, daß in meiner Augenklinik angeboten wird um so die Neuigkeiten aus der Forschung zu erfahren. Außerdem werden da mkomplitzierte Zusammenhänge einfach für Laien erklärt.
    Vieles, was noch vor zehn Jahren Utopie war is inzwischen Wirklichkeit geworden. Die Entschlüsselung des menschlichen Genoms, hat die Forschung enorm weit nach vorne gebracht.

    Grüßle
    Kira
     
  15. sorgenkind

    sorgenkind Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hast Du damit Leben gelernt denn wenn es bei meinem Mann ganz anders kommt als Wir vielleicht alle denken,hat Er auf Garantie probleme damit um zugehen. Hut ab!!!
    Würde Ihm so gerne helfen da Er wie ein häufchen elend da so im bett liegt...

    Liebe Grüße Anna (sorgenkind);)
     
  16. sorgenkind

    sorgenkind Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    manggi

    vielen dank, bei uns gibt es nichts neues nur das er zum venen spritzen muss