1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

regelmässiges bewegen

Dieses Thema im Forum "Physiotherapie, Ergotherapie, Sport usw." wurde erstellt von Heidi, 17. November 2004.

  1. Heidi

    Heidi Künsterlin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz Kt. Schwyz
    hallo,

    ich möchte niemand nerven mit diesem posting ;)

    ich habe ja seit herbst'99 die diagnose cp. ich war an einigen orten in behandlung und die meisten haben wir jegliche bewegung verboten..was mich sehr unsicher machte.

    nun..bin ich ja seit juni dieses jahres bei einem chiropraktiker und der gibt mir immer wieder tipps das ich mehr bewege.

    ich hab gemerkt wenn ich mich regelmässig gezielt bewege und die sehnen und muskeln mal dehne..dann gehts immer besser.

    jetzt gehe ich in eine gruppe..die leichte gymnastik macht..das tut so gut..ist ja kein leistungssport sondern muskel und sehnendehnung.

    hab viel weniger schmerzen daher.

    macht ihr das auch..oder getraut ihr euch nicht wie ich vorher?
     
  2. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    hallo Heidi,

    ich finds nach wie vor toll,das es Dir so gut geht :D
    Ich gehe im Moment seit ca. einem halben Jahr zur Ergotherapie und meine Therapeutin ermutigt mich immer wieder zur Bewegung. Auch wenns wehtut, wie in Schubzeiten. Bewegung ist sehr wichtig, aber ohne Belastung!

    Lieben Gruß Katharina
     
  3. Heidi

    Heidi Künsterlin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz Kt. Schwyz
    ja genau..ohne belastung.

    mein mann wunderte sich gestern..das ich nicht schwitzte als ich heimkam. ich mach ja kein sport sondern nur dehnen..bei leichter musik ;)

    die gruppe wo ich jetzt bin macht nur bis weihnachten dann ist das angebot fertig.

    ich hab mich rumgehört und fand einen andere gruppe..die das ganze jahr sowas macht und das hier im dorf..unglaublich ;)

    diese gruppe hat mitglieder vom 20 bis 80 jahre..also für alle altersgruppen.

    ich freu mich das ich sowas gefunden habe :cool:
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Heidi,

    regelmäßige, aber gemäßigte Bewegung ist für uns Rheumatiker ein absolutes Muss! Man sollte halt jede einseitige Belastung vermeiden, ebenso Sportarten, bei denen es zu starken Erschütterungen kommt (z.B. Joggen, Trampolinspringen, Weit- und Hochsprung).

    Ich mache eigentlich ständig Sport, und er bekommt mir außerordentlich gut. Am besten für mich persönlich ist Wandern, weil der Körper von Kopf bis Fuß beansprucht wird, man draußen an der frischen Luft ist, ich das Tempo den momentanen Möglichkeiten anpassen kann und auch die Sinne nicht zu kurz kommen. Selbst im Schub verzichte ich nicht darauf. Das Allerwichtigste ist: Es muss Spaß machen!

    Ärzte, die meinen, man solle sich mit Rheuma nicht bewegen, haben keine Ahnung. Tu das, was Dir gut tut!

    Weiterhin viel Spaß beim Sporteln und liebe Grüße!
    Monsti
     
  5. Mira

    Mira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von KL
    Hallo Heidi,

    also für mich ist Sport auch ein absolutes Muß. Ich schwimme sehr gerne. Einmal in der Woche treffe ich mich mit einer Freundin. Wir ziehen dann unsere Bahnen und unterhalten uns dabei. Schwimmen ist auch sehr gut, weil das die Gelenke nicht belastet. Vielleicht kommt das ja auch für Dich infrage.
    Viele Grüße
    Mira

     
  6. Heidi

    Heidi Künsterlin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz Kt. Schwyz
    ja mit schwimmen probierte ich es auch mal..aber da bekomme ich leicht den krampf im fuss..absaufen möchte ich nicht unbedingt ;)

    nein..ich hab ja ein angebot bekommen..ich freu mich drauf :)
     
  7. regi

    regi Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2003
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz (Emmental)
    hallo heidi
    ich habe bechterew, da ist bewegen ja eh ein muss, sonst versteifen die gelenke :( . ich habe alles mögliche ausprobiert und bin schliesslich beim chi-gong gelandet. das ist eine asiatische bewegungsmeditation, langsame bewegungen, verbunden mit atem. es sind klare bewegungsabläufe, die alle gelenke in anspruch nehmen, dies ganz sanft. ich mache (sofern es geht...) jeden morgen eine halbe stunde. ich mache dabei eine 18-fache übung, die aus 6 übungen für hals/nackenbereich, 6 übungen für den rumpf und 6 übungen für die beine/füsse besteht. die find ich ganz toll. falls jemand interesse hat - ich hab sie aus einem buch, könnte kopien machen.
    herzlich
    regi
     
  8. lilli

    lilli kleine Berliner Hexe

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hallo Heidi und alle,

    ich muß sagen, das wenn ich kein Sport machen würde, es mir sicher sehr viel schlechter gehen würde.

    Ich bin Trainerin einer solchen Gruppe, mit vielen Rheumis in der Truppe und alle sagen, das es ihnen seiddem sie zum Sport kommen besser geht.
    Ich selbst walke noch zusätzlich, wegen meinem hohen Ruhepuls. Was mir Gelenkmäßig auch zu gute kommt.
     
  9. Brigitta

    Brigitta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Auch mein doc empfahl mir von Anfang an möglichst viel und möglichst belastungsfreie Bewegung, deshalb gehe ich ein bis zwei Mal die Woche schwimmen. Es tut mir insgesamt auch gut, nur wenn ich das Becken verlasse, also die Gelenke wieder belaste, ist das ziemlich ätzend ... aber das Schwimmen selbst macht Spass und geht fast schmerzfrei.
     
  10. Deleyne

    Deleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Bewegung

    Hi Heidi und alle anderen
    Auch ich mache täglich meine Uebungen zur Muskeldehnung, gehe einmal pro Woche zur Bewegungstherapeutin. Schwimme. Gartenarbeit. Von Anfang an, auch als es noch stark schmerzte und die Entzündungen noch da waren habe ich mich dazu überwunden, mich möglichst viel zu bewegen. Es hat sich gelohnt.
    Ich wünsche allen einen möglichst schmerzlosen Winter.
    Deleyne
     
  11. Heidi

    Heidi Künsterlin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz Kt. Schwyz
    na das ist ja toll..das ihr euch auch so regelmässig bewegt ;)

    es ist halt..der chiro-doc hat mich ganz verduzt angeguckt als ich ihm sagte das am anfang mir jegliche bewegung untersagt worden war :o

    so ein quatsch würdet ihr sagen..aber damals wusste ich wirklich nicht mehr was ich darf und was nicht :confused:

    die schmerzen wurden aber durch die ruhigstellung immer schlimmer..daher war es ja auch kein wunder..als ich schlafstörungen und mehr bekam..die globulis wollten nicht mehr wirken usw.

    ja und daher dachte ich ich schreib das mal hier rein.. ;)

    glaubt aber ja nicht..ich hätte keine schmerzen mehr..es zieht immer noch durch einige gelenke bei mir.. :rolleyes:
     
  12. Ulla

    Ulla "hessische Hexe"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen


    Hallo Zusammen,

    ich treibe zwar kein Sport, geh aber jeden Tag mit meinem Hund.

    auch wenn ich manchmal Pipi in den Augen habe ziehe ich es durch, denn danach geht es mir immer erst mal besser.

    Denn wenn ich die Hunderunden nicht mache schmerzen die Gelenke hinterher umso mehr, dazu tut man gleichzeitig noch was für das Immunsystem ;)

    Liebe Grüße

    Ulla



    Es gibt nicht unpassendes Wetter,
    es gibt nur unpassende Kleidung.
     

    Anhänge:

  13. Chris_1209

    Chris_1209 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2004
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Ich mache seit Jahren Sport. Ich gehe einmal pro Woche zur Trockengymnastik der Rheuma-Liga und mache das mit, was ich kann. Dann gehe ich noch zwei Mal pro Woche zum Rückenschwimmen. Ich wenigen Minuten raffe ich mich auf und gehe noch Mal los in die Schwimmhalle. Meine Gelenke sind viel beweglicher geworden, ich habe Muckis :) in die Arme bekommen und ich fühle mich sauwohl. Mir graut schon vor der OP, wenn ich ein künstliches Kniegelenk bekomme. Dann muß ich erst mal eine Pause einlegen. Aber wehe, ich kann dann wieder Sport machen :p