1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

reaktive perforierende Kollagenose

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von egypt, 25. August 2003.

  1. egypt

    egypt Guest

    Hallo,Ihr Lieben,

    bin auch mal wieder im Forum und habe gleich ein ganz spezielles Anliegen:
    Ich benötige dringend ausführliche Infos über das Krankheitsbild der REAKTIVEN PERFORIERENDEN KOLLAGENOSE:

    Vielen Dank für Eure Hilfe !

    Einen schönen und schmerzfreien Nachmittag wünscht Euch

    Iphigenia !
     
  2. Eveline

    Eveline Guest

    Hallo,bin neu im Forum und kenne mich ehrlich gesagt überhaupt nicht aus.Habe dieselbe Diagnose (reaktive perforierende Kollagenose ) ,und suche im Internet nach Informationen bezgl. Therapie und Prognose. Leider konnte ich die Antwort auf Deine Frage nicht finden. Ich gehe aber davon aus,daß Du mitlerweile Informationen hast und bitte Dich diese an mich weiterzugeben. Da ich noch nicht herausgefunden habe wie man Antworten im Forum findet gebe ich Dir meine E-Mailadresse.
    Evelin.Streuber@web.de
     
  3. Eveline

    Eveline Guest

    Hallo Gisi. War total erschrocken über Deine Antwort.Könnte ich Dich irgendwie anders erreichen (evt. Mail oder Telefon). Es wäre sehr dringend.

    Gruß Evelin Streuber
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
  5. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo ihr Beide

    Hallo ihr beide Iphigenia und Evelin,

    Danke für den Anruf Evelin.

    Bitte schau mal hier vorbei
    und gebe deine Meinung dazu ab.

    http://www.foren.de/system/index.php?id=marsden&forumid=795942&threadid=2552396&thread_page=0#go_139070

    Einstellung des Diabetes und der Niereninsuffizienz

    Familiäre und erworbene Formen; letztere oft in Verbindung mit Diabetes mellitus, Niereninsuffizienz; in Einzelfällen auch Lymphome, Lepra, Hypothyreose, Lebererkrankungen, Down-Syndrom mit Hepatitis.


    [​IMG]

    Es ist kein Rheuma oder Lupus das kann ich als Laie schreiben.

    Liebe Grüße Gisi