Reaktive Arthritis

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von notoriousRoman, 18. August 2020.

  1. notoriousRoman

    notoriousRoman Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ulm
    Guten Abend zusammen, ich hoffe es geht allen gut,

    ich bin neu auf dem Forum, deswegen stelle ich mich kur vor: Ich bin Roman, 21 Jahre alt.
    Bei mir wurde im Herbst 2018 Morbus Reiter festgestellt, folgende Vorgeschichte:

    Ich war eigentlich bis zu meinem 19ten Lebensjahr nie nennenswert krank, und ausser zu Routineuntersuchungen auch nie beim Arzt. Ich lebe im generellen sehr gesund, treibe viel Sport, (Boxen, Schwimmen, Kraftdreikampf - auch als Wettkampfsport) und war bis dato in bester körperlicher Verfassung.
    Es begann eine schleichende Harnröhrenentzündung, mein damaliger Urologe hielt diese zunächst für eine normale Blasenentzündung und verschrieb mir ein Antibiotikum. Die Entzündung wurde allerdings immer aggresiver und schmerzhafter, bis ich dann nach wenigen Tagen teilweise richtig hellrotes Blut im Urin hatte. Kurz darauf ist über Nacht die typische Bindehautentzündung ausgebrochen. Mein Hausarzt war zum Glück geistesgegenwärtig und kam nach kurzer Recherche dazu: Verdacht Morbus Reiter.
    Ich hatte also Glück, dass es bei mir recht schnell Diagnostiziert werden konnte.
    Dann wurde ich zum Rheumatologen und Infektiologen überwiesen, die Suche nach dem auslösenden Bakterium begann, leider hat man trotzt Urin-Probe, Abstrich und Blutuntersuchung keinen Erreger finden können. Also bekam ich mehrere Antibiotika auf Verdacht, Dicloflenac und Ibus, als die Antibiotika-kuren durch waren und keine Besserung kam, Prednisolon, wenn ich mich richtig erinnere haben wir mit 40mg angefangen.
    Zwischenzeitlich haben sich dann auch mein linkes Knie und mein linkes Sprunggelenk mit Achillessehne entzündet, und ich habe eine Balanitis Circinata bekommen. Einige Tage lang auch hohes Fieber und Abgeschlagenheit. Die Ärzte meinten an dem Punkt es sei ein vergleichsweise schwerer Verauf.
    Allerdings hat das Kortison angeschlagen die Entzündungen liessen nach, für die Augen hatte ich zusätzlich Augentropfen für die Balanitis eine Kortison Salbe.
    An diesem Punkt waren etwa 8 Wochen Zeit vergangen, die Entzündungen waren weg, man wollte das Kortison ausschleichen und Sulfasalazin einschleichen, ich bin durch das Kortison natürlich aufgegangen wie ein Wasserball, hatte starken Bluthochdruck (ich musste zusätzlich mit Ramipril behandelt werden.)
    Das Sulfasalazin habe ich allerdings schlecht vertragen, und deswegen wieder weggelassen. Dann habe ich zusammen mit meinem Hausarzt und später auf eigene Faust weiter das Kortsion ausgeschlichen, was beim zweiten oder dritten Versuch geklappt hat, ich bin eines Morgends gottseidank gesund und ohne Entzündung aufgewacht- und war komplett medikamentfrei.

    Anzumerken: -Ich bin HLA-B27 Positiv
    -Mit meiner damaligen Freundin war ich ca.eineinhalb Jahre zusammen. Auch Sie wurde auf Bakterien getestet aber auch hier wurde nichts gefunden. Trotzdem war auffällig, dass die ersten Symptome (Rötungen) ca eine Woche nach Geschlechtsverkehr auftraten. Ich tippe das es womöglich doch Chlamydien waren, die aber bei keinem von uns nachgewiesen werden konnten.

    Jetzt war ich zwei Jahre komplett symptomfrei, hab die ganze Geschichte schon fast vergessen gehabt und bin eben ganz normal meinem Sport und meinem Leben, Job etc. nachgegeangen.

    Leider hatte ich dieses Wochenende aus heiterem Himmel wieder einen Harnwegsinfekt, als dann am Montag meine Augen leicht rot wurden und juckten war mir klar was es ist.
    Diesmal konnte ich natürlich besser reagieren, ich bin heute sofort zum Urologen für einen Abstrich und CRP-Wert im Blut. Morgen habe ich Termine bei Internist und Augenarzt, eventuell für Antikörper im Blut oder Stuhlprobe. ( Stuhlprobe nach eventuellen Salmonellen etc. hat man vor zwei Jahren als einziges nicht gemacht.)

    Zu meinen Fragen:
    1. Kann die Reiter-Symptomatik wieder auftreten auch ohne das diesmal ein Bakterium diese "triggert"? Nach meinem Verständnis muss ja immer ein Bakterieller Infekt vorausgehen um so einen Schub auszulösen.
    2. Welche Tipps habt ihr um den Schub diesmal möglichst schnell auszubremsen.
    3. Welche möglichkeit haben ich und die Ärzte womöglich übersehen, wenn es darum geht das Bakterium zu finden, bzw mit welchem Verfahren hat man es bei euch nachgewiesem?

    4. Ansonsten freue ich mich über Leute mit denen man sich austauschen kann, diese form der reaktiven Arthritis trifft man ja doch nicht so oft.

    Ich wünsche einen schönen Abend ;)
     
    stray cat gefällt das.
  2. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    1.035
    Moin Roman!

    Deine Fragen kann ich mangels Morbus Reiter und mangels medizinischer Ausbildung nicht beantworten, doch es gibt ja hier "alte" Hasen, die Dir vermutlich weiterhelfen können.
    Ich möchte Dich aber herzlich willkommen heißen :) und Dir sagen, dass ich Deine Art zu schreiben sehr schön finde und als schön klar empfinde. Super :1syellow1:
    Ich wünsche Dir, dass Du diese Episode schnell wieder los wirst, möglichst ohne ein zwischengeschaltetes Dasein als Wasserball ;) und wieder gesund und fröhlich Dein Leben gestalten kannst!

    Herzliche Grüße, cat
     
  3. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    1.035
    PS: ich bin hla-b27 negativ und habe 4 ständige (seropositive) Begleiter und mein Rheumafaktor war nie positiv
    So, nun bist Du wieder nach oben geschuckelt, vielleicht verweilt ja ein Morbus Reiter am Wochenende hier :)
     
    notoriousRoman gefällt das.
  4. notoriousRoman

    notoriousRoman Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ulm
    Danke, hoffen wir es ;). Wenn das jetzt öfter passiert, dann überlege ich auch ein Langzeitmedikament einzunehmen. Da mach ich dann nen extra Thread zu auf :)
     
    stray cat gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden