1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reaktive Arthritis, habe heute was Interessantes gesehen beim Immunologen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von kal-el, 2. August 2011.

  1. kal-el

    kal-el Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich habe heute was Interessantes erlebt.
    Seit Januar (wohl schon Oktober) kämpfe ich mit einer reaktiven Arthritis.
    nehme zur zeit 5 mg Cortison und ab September soll ich MTX nehmen, sagt der Rheumatologe.

    Vor ein paar Wochen war ich bei einem Immunologen, der hat nach gründlicher Anamnese und internistischer Untersuchung viel viel Blut abgenommen.
    Ziel:
    warum macht das Immunsystem das?

    heute bin ich hin, Ergebnisse ansehen, es war aber noch nicht alles da.

    Sowohl der Rheumatologe als auch der Orthopäde warten ja immer drauf, dass es irgendwann ausbrennt.
    Aber:
    heute hat man bei allen signifikanten Bereichen,die im Körper Entzündungen regulieren, also z.B. Omega3 oder Q10 oder Östrogen gesehen, dass diese Werte vollkommen daneben sind.....
    Man sieht bei den Ergebnissen,dass der Körper eine Entzündung hat, man sieht aber auch, dass
    alles, was das reguliert bzw. bekämpfen könnte, quasi ausgeknockt ist...

    Wenn man die Blätter so anschaut wird einem klar, das KANN von selbst nicht besser werden.
    Völlig unmöglich, der ganze Organismus ist auf Entzündung gebürstet.
    Und das MTX bzw. Corti unterdrücken nur die Reaktionen, ABER die Ursache wird dadurch überhaupt nicht angegangen (okay, das ist ja bekannt).

    In zwei Wochen sind die letzten Kulturen bebrütet und das Ergebnis validiert;
    dann werde ich wohl einen passenden Cocktail bekommen.
    Omega 3 und Q10 gehe ich jetzt schon an, muß ich iin abartigen Dosen nun nehmen, er meinte, das könnte man schon verantworten, dann wären die zwei Wochen nicht verschossen.

    Seine Empfehlung - soweit ich es aushalte - runter mti dem Corti, dann an den betreffenden Stellen mit supplementen ansetzen und wenn die Körperchemie wieder im Gleichgewicht ist,
    DANN klingt wohl auch die RA ab.

    bin gespannt

    LG,
    kal-el
     
    #1 2. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2011
  2. kal-el

    kal-el Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    ...
    wollte noch sagen, dass das keine Alternativmediziner ist, wie in den PNs immer gefragt wird, sondern ein ganz normaler Internist mit Zusatzstudium...
    beim Rheumatologen bin ich natürlich trotzdem!!! Und der weiß das mit dem Immunologen auch und staubt auch die Ergebnisse ab.
    cu,
    kal-el
     
  3. Rätselchen

    Rätselchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Rheuma ist ja eine Autoimmunabwehrschwäche

    Also RA ist ja auch eine Fehlsteuerung im Körper und kann so viele Ursachen haben :confused:.... Kenne Q10 zwar bisher nur aus der Kosmetik in Cremes, aber das Omega3 Fettsäure unterstützend sein soll, habe ich auch öfters gelesen und nehme ich diese auch jeden Tag ein, zusätzlich Vitamin D3 + Calzium, da MTX und Cortison auch an den Knochen geht. Meinst Du mit Q10 ein Cortisonpräparat? Ich bin auch am runterfahren mit dem Cortison und hoffe auch, daß ich das eines Tages nicht mehr (dazu) brauche.
    Mit dem Begriff "mit Supplementen ansetzen" fange ich leider nichts an. Was ist denn damit gemeint?
    Bin auch gespannt auf die weitere Entwicklung.
    LG
    Rätselchen
     
  4. kerze

    kerze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    ra

    hallo,habe deinen bericht gelesen sehr interessand wie bist du zu den immulogen gekommen selbst gewollt oder vorschlag eines arztes würde mich auch mal innteressieren wie alt du bist und wie lange du ra hast.wenn die frageb nicht zu privat sind mfg kerze
     
  5. kal-el

    kal-el Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    meine Krankheitsgeschichte steht bei den Vorstellungen und ich bin seit gestern 40.
    Immunologe hatte ein Zahnarzt geraten, der hatte auf Anraten des Rheumatologen mal eine Focussuche bei meinen Zähnen gemacht.
    Als raus kam, dass ich mich nicht nur mit der RA, sondern auch mit dauerndem Herpes bzw. Allergien rumschlug, hat der Zahnarzt mal den Immunologen vorgeschlagen.
    Keine Ahnung, ob es was bringt.
    man macht ja alle, wie Ihr ja wißt..... :o

    Q10= Coenzym Q10

    schnell mal gegoogelt, ist allerdings nur Werbung:

    http://www.webmed.ch/q10_spezifische_themen/Rheuma/beweglichkeit_d_METOX.htm

    cu
    kal-el
     
  6. kal-el

    kal-el Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    supplement = (Nahrungs)Ergänzung
     
  7. Rätselchen

    Rätselchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Nachträglich alles Gute zum Geburtstag!

    Hallo kal-el :)

    Wünsche Dir noch nachträglich zum Geburtstag hauptsächlich, daß Dir Dein RA nicht allzusehr einschränkt.
    Ich bin inzwischen bei der 6. MTX-Spritze angelangt (heute) und möchte auf eigene Faust eigentlich nicht allzu viele Ergänzungsmittel einnehmen, damit ich selber einen Überblick behalte, in wieweit mir nun MTX mit momentan 8 mg Cortison, Omega3 und Vitamin D3 + Calzium guttun. Kann seit zwei Tagen feststellen, daß ich meine Finger besser bewegen kann und sind sie nicht mehr so krallenartig. Ansonsten liest man soviel im Internet und werde ich mich bis zum nächsten Termin beim HA deswegen erstmal zurückhalten.
    Kannst gerne berichten, wenn Du beim Immunologen warst, ob es Dir was gebracht hast?
    LG Rätselchen
     
  8. kal-el

    kal-el Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    update

    halllo,

    ich war heute beim Immunologen wegen der Validierung der Blutproben.



    Mangel an Q10 und Omega3 und an noch so einigen anderem hatte man ja bei der Voruntersuchung schon gesehen und ich schlucke das schon eifrig.

    Nun war auch noch die Bebr�tung der T-Zellen abgeschlossen.Da geht es im Gro�en und Ganzen darum, dass ein Gruppe der T-Zellen (es gibt vier) daf�r verantwortlich ist, dass sich das Immunsystem nicht verselbständigt und den Körper selbst angreift, was ja bei RA der Fall ist.
    Ziel der Bebrütung mit verschiedenen Materialien war nun heraus zu finden, warum diese Gruppe der T-Zellen nicht mehr arbeitet bzw. was sie wieder auf "normal" polt, mal einfach ausgedrückt.
    Ich weiß sowieso nicht, ob ich das dass alles transparent wieder geben kann, ich versuche es mal.
    Die Entzündungen im Körper bzw. das nicht korrekte Bearbeiten derselben durch das Immunsystem vertreten durch die T-Zellen kann man beim Laborausdruck im Bereich "Inflammation/Zytokine" sehen.
    Das Rheuma bzw. in meinem Fall die RA spiegelt sich da wieder,
    also z.B. der Werte "alpha-TNF (VB)" soll im Bereich 200 - 1000 liegen, meiner ist bei 1581,2.
    Dito noch einige andere Werte -alle ausserhalb der Norm.

    Die besagten Werte an sich ergeben sich aus Quotienten bzw. Produkten anderer Körperchemien, also z.B. habe ich zu wenig Omega 3, was sich negativ auf die Inflammation/Zytokon-Werte auswirkt.

    Nehme ich nun z.B. Omega 3, beeinflusst das den Wert, der daneben liegt, positiv.
    WAS ich nun nehmen soll, hat mir der Immunologe nun verschrieben, es ist eine ganze Latte von Zeug, u.a. SAM, Q10 etc..- an sich einfaches Zeug, in der Kombination aber wohl effizient.

    Die andere Baustelle sind eben die T-Zellen, die alle nicht mehr das machen, was sie machen sollen.
    Man hat heraus gefunden (um es kurz zu machen), dass sie deswegen so merkwürdig reagieren (also den Körper selbst angreifen), weil sie gegen Vanadium und MMA kämpfen.
    Beides findet man im Bereich Z�hne bzw. Kunststofffüllungen, von denen ich einige habe.
    Ich habe auch Keramik-Inlays, auch die sind mit Kunststoff unterfüttert. Es ist der Kunststoff selbst und vor allem der verwendete Kleber, welches meine T-Zellen in Alarmbereitschaft versetzt und sie falsch bzw. gar nicht mehr arbeiten lässt.
    Vanadium findet man auch woanders, es kommt so gut wie überall in Edelstahl vor, wobei die Annahme, dass es durch die Beteiligung an den Kunststofffüllungen bei mir solche Probleme auslöst, wohl die Wahrscheinlichste ist.

    Schritt 1, schon eingeleitet:ich bekomme vom Immunologen einen Cocktail mit Zusatzstoffen, 6 Wochen nehmen und dann wieder Blutabnahme

    Schritt 2, geht bald los:
    VIELE Zahnarztbesuche
    Schritt 3:
    Cortison mit meinem jetzigen Stand als Erhaltungsdosis weiter fahren (4 am Tag), parallel Schritt 1 und 2 abarbeiten.
    Laut den Werten ist das Thema RA bei mir hochaktuell, auch wenn ich im Moment meine, dass es besser geht, aber das Labor zeigt,
    dass ich noch sehr an der Krankheit leide.
    Das Cortison MUSS die RA deshalb  in Schach halten, bis die ursächlcih arbeitenden Maßnahmen greifen, weil so, wie sich das darstellt, kann es NICHT von selbst abheilen.
    Und das Cortison heilt ja auch nicht, es führt nur dazu, dass man im Moment mit der RA einigermaßen leben kann.
    Brauchbar ist es aber im Moment, eben, bis 1 und 2 greifen. Der Immunologe ist sehr optimistisch;
    Er meint, das wäre zwar ein langer Weg, gerade mit den Zähnen, aber am Ende doch von Erfolg gekrönt.
    So, ich hoffe, das war nun alles etwas verständlich :)

    Der Ausdruck vom Labor waren 13 Seiten, wobei am Schluss die einzelnen Positionen erklärt wurden.
    Am Schluss gab es eine Produktempfehlung, also was ich am besten schlucken soll, in welcher Dosierung und welche Firmen das herstellen bzw. manchmal stand auch nur: Apotheke
    - wobei mich ja der Arzt auch einstellt, ich hoffe, der hat die letzte Seite nun auch gelesen ..... :) wobei ER das ja nicht braucht, er liest ja die Werte und weiß, was zu geben ist...
     
    #8 18. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2011
  9. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    von Tortola

    Hallo Kal-el!

    Q 10=Coenzym, das kenne ich wohl. Ich kann aber in Deinem Beitrag fast nur
    >br., >br., >br.> usw. lesen. In jeder Zeile ungefähr zwanzigmal.
    Viele Grüße von Tortola
     
  10. kal-el

    kal-el Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    ...jetzt müßte es gehen.
    Das waren Steuerzeichen vom Seitenumbruch, weil ich zwischenzeitlich nicht angemeldet war.
    kal-el
     
  11. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    Kann es sein dass du die engl.Tastatur eingerichtet hast beim Schreiben sieht man keine ÄÖÜ oder ß. Sondern nur die merkwürdige Zeichenkombinationen. Guck mal auf dem Monitor unten rechts ob da DE oder EN steht.

    Gruß Kuki
     
  12. kal-el

    kal-el Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    ...mann, wenn es so schwer ist, kopiert halt den Text und verbessert selbst :mad:
    ich bin nun schon mindestens 4 x durch, das kam halt vom Abbrechen bei der Anmeldung.
    Dann halt nicht.
    kal-el
     
  13. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo!

    Meerli

    Frage mich was es wohl dann bei mir sein soll der auslöser. Als bei mir die RA ausgebrochen ist, hatte ich weder irgendwelche Füllungen oder Probleme mit den Zähnen, nochnichtmal Karies hatte ich da.
    Trage auch kein Schmuck oder sonstiges Metall am (oder im) körper:vb_confused::vb_confused::vb_confused:
     
  14. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Tortola an kal-el

    Hallo!

    Warum sollte man Deinen Text "verbessern"? Ich bin nicht daran interessiert.
    Tortola
     
  15. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo kal-el

    es liest sich schwer und ein guter rat ist manchmal die beste lösung.
    das meint keiner böse.

    @hallo zur Reaktiven Arthritis,

    meerli, ich habe auch eine reaktivierte arthritis an den peripheren gelenken,
    nun schon seit einigen wochen. das hat der rheumatest ergeben.

    die ursache ist: eine chronische yersinieninfektion die durch einen chronischen harnwegsinfekt vor längerem ausgelöst wurde. der sich bei mir häuslich gemacht hat und unter diesem leide ich nun schon länger .

    dadurch hatte ich einen heftigen rheumaschub.
    handgelenke, hände, schultern, knie und der li fuß streikten total.
    das war vor ca 7 wochen und nun leide ich immer mal wieder an einschrenkungen.
    vor allem bekomme ich das mit den normalen schmerzmedikamenten nicht in den griff.

    der cheforthopäde von der reha klinik tippte gleich darauf und meinte ich solle mtx nehmen.
    ok-nun auf zum rheumatologen.

    habe schon einen guten empfohlen bekommen, brauche nur noch ein termin.
    den ich mir erst holen kann, wenn ich weiss wie es hier mit den amt weitergeht.

    liebe grüsse :)sauri
     
    #15 18. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2011
  16. kal-el

    kal-el Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    also sorry, ich habe die Steuerzeichen alle raus genommen und bei mir erscheint der Text auf diversen PCs völlig normal.
    Bei Euch nicht????????
    Und wie kann man wegen so etwas ein Fass aufmachen wenn es doch copy and paste gibt?

    Die Zahnsachen sind bei mir wohl (mit) die Ursache,
    das heißt nicht,
    dass es bei anderen auch so ist, da müßte man eben auch den Immunstatus feststellen lassen.

    kal-el
     
  17. Rätselchen

    Rätselchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Termin beim Rheumadoc

    @saurier hallo :)

    Würde Dich raten so schnell wie es Dir möglich ist schon mal einen Termin beim Rheumadoc zu holen, die sind nämlich nicht so einfach zu bekommen, wie im Schlußverkauf! Deine Gesundheit sollte es Dir Wert sein.
    Falls Du den Termin dann - hoffentlich - nicht benötigst, kannst immer noch absagen.
    Deine Symptomen gleichen sich nämlich fast genau meinen (habe RA) und habe nun durch MTX-Spritzen, Folsäure, Prednisolon, Vit.D3 und Calzium + Omega3 wesentlich weniger Beschwerden als damals am Anfang. Bin z.Zt. bei der 7. Spritze = 7. Woche angelangt.
    Habe schon jemanden geraten zu einem internistischen Rheumatologen zu gehen, der weiß (normalerweise) mehr als ein "herkömmlicher" Rheumadoc. Hat mir mein Orthopäde halt mal verraten.
    Hoffe, Du bringst das, auch beruflich gesehen, auf die Reihe :top:
    LG Rätselchen
     
  18. Rätselchen

    Rätselchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    @kal-el hallo :)

    habe mit großem Interesse Deine Erfahrung beim Immunologen gelesen, vor Allem über die evtl. Ursacheforschung an den Zähnen.
    Danke :top: und
    LG Rätselchen
     
  19. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo rätselchen,

    danke dir-ich war ja schon, aber ausser keine oder ein anzeichen gabs da nix (2007)
    dann blieb es nur bei beobachten und prüfen.wurde gemacht.
    immer so -na ohne werte-bis jetzt. nun hats zugeschlagen.

    hab ja vom orthopäden schon überwiesung und den test -der rheumatologe hat ab nächste woche wieder sprechstunde. werd sehn -wann ich ein termin bekomme.
    arbeitsmässig habe ich da im mom.keine sorge, bin seit september 2009 eh arbeitsunfähig und das geht weiter.

    danke sauri:)
     
  20. uteirene

    uteirene Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. August 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germering
    immunologe

    hallo kaa-ela,

    das fand ich sehr interessant was du berichtet hast. und ich sehe es eigentlich auch so, dass es eine ursache geben m u s s dafür. schließlich hätten es ja sonst alle menschen.
    gut mit den zähnen usw.lhaben es ja viele menschen natürlich und sicherlich können noch andere gründe dafür verantwortlich sein. ich denke es ist sehr schwierig das rauszubringen. ich war auch schon mal wegen überprüfung des immunssystems beim onkologen. er hat aber nichts bedeutendes gefunden, obwohl ich ja auch soviele allergien und herpes zoster habe. also es ähnelt sich irgendwie bei allen, wie ich inzwischen hier gelesen habe.
    ich wünsche dir auf jeden fall, dass dir dein cocktail hilft und du das im griff kriegst. und wir können uns die hand reichen, ich bin auch schon seit monaten beim zahnarzt und das bleibt auch noch weiter so.

    also bin weiterhin gespannt, was du neues berichten kannst.

    viele grüsse

    ute