Raynaud, wie hat es bei Euch angefangen?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Andrea2610, 25. Januar 2017.

  1. Andrea2610

    Andrea2610 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Ulm
    Hallo Ihr Lieben,
    Ich habe mal eine Frage. Eine undifferenzierte Kollagenose habe ich ja schon seit 2005 und bisher auch nur eine Schwanenhalsdeformation und die üblichen Gelenkschmerzen. Schon seit einigen Jahren bin ich mit den Händen empfindlich, wenn ich Kaltes oder Heißes anfasse. Seit diesem Winter bemerke ich jedoch Veränderungen. Nachts schlafen mir die Hände ein, ich habe das Gefühl, dass die Fingerspitzen sich wund anfühlen und manchmal werden die Hände blau. Es sieht jedoch nicht so extrem aus, wie auf den Bildern hier im Forum. Und ich bin noch empfindlicher auf Kälte. Muss immer Handschuhe tragen, wenn ich morgens das Lenkrad anfasse, weil sonst die Finger schmerzen. Habe das heute meiner neuen Rheumatologin erzählt, die zuckte nur und meinte hat was mit meiner Krankheit zu tun. Wie hat das bei Euch angefangen. Ist das Raynaud? Ich nehme 15 mg Metex. Wird es bei Euch schleichend schlechter? Meine Schwanenhalsdeformation ist schlechter geworden. Bevor ich es vergesse, sie meinte ich hätte ein nicht manifestiertes CrestSyndrom...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden