1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Raucher / Nichtraucher + Rheuma

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Marie2, 7. Oktober 2005.

?

Raucher / Nichtraucher + Rheuma

  1. bin Raucher + habe eine RA

    53 Stimme(n)
    16,3%
  2. bin Nichtraucher + habe eine RA

    58 Stimme(n)
    17,8%
  3. habe früher geraucht + habe eine RA

    35 Stimme(n)
    10,8%
  4. bin Raucher + habe eine rheumatische Erkrankung

    66 Stimme(n)
    20,3%
  5. bin Nichtraucher + habe eine rheumatische Erkrankung

    62 Stimme(n)
    19,1%
  6. habe früher geraucht + habe eine rheumatische Erkrankung

    45 Stimme(n)
    13,8%
  7. bin Raucher + habe einen schweren Krankheitsverlauf

    19 Stimme(n)
    5,8%
  8. bin Raucher + habe einen nicht so schweren Krankheitsverlauf

    34 Stimme(n)
    10,5%
  9. bin Nichtraucher + habe einen schweren Krankheitsverlauf

    26 Stimme(n)
    8,0%
  10. bin Nichtraucher + habe einen nicht so schweren Krankheitsverlauf

    34 Stimme(n)
    10,5%
  11. habe früher geraucht + habe einen schweren Krankheitsverlauf

    19 Stimme(n)
    5,8%
  12. habe früher geraucht + habe einen nicht so schweren Krankheitsverlauf

    20 Stimme(n)
    6,2%
  13. ich kann die Schwere meines Krankheitsverlaufes nicht so genau einordnen

    58 Stimme(n)
    17,8%
  14. ich rauche bis zu 10 Zigaretten täglich

    24 Stimme(n)
    7,4%
  15. ich rauche mehr als 10 Zigaretten täglich

    83 Stimme(n)
    25,5%
  16. ich würde gern mit dem Rauchen aufhören

    57 Stimme(n)
    17,5%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo zusammen!

    dr. langer sagt in dem interview in der ard (morgenmagazin) am 5. okt. 2005:

    es gibt neue erkenntnisse vom rheumatologen-kongress in dresden,
    wonach das rauchen das immunsystem verändern kann,
    bei rauchern verläuft die krankheit schwerer als bei nichtrauchern,
    raucher haben ein höheres risiko eine ra (rheumatoide arthritis) zu bekommen.

    ich möchte dies zum anlass nehmen für diese umfrage,
    in der ich unterschieden habe zwischen ra und einer anderen
    rheumatischen erkrankung.

    und ich bitte euch herzlich fleissig mitzumachen!

    ich danke euch schön!
    marie

    achtung:


    es gibt 2 frage-blöcke die bitte unbedingt zusammen angekreuzt werden müssen:

    1) der frage-block ob ihr raucher/nichtraucher seid - aufgeteilt in ra (= cp) oder eine andere rheumatische erkrankung

    2) der frage-block nach eurem krankheitsverlauf - ob schwerer oder nicht so schwer

    beispiel:
    ich bin raucher und habe eine ra (rheumatoide arthritis) mit schwerem krankheitsverlauf
    dann kreuze ich an: frage 1 und frage 7 (von oben gezählt)


    und wennn ihr möchtet, dann auch noch die fragen wieviel ihr raucht und ob ihr aufhören möchtet.



    (anhänge sind animiert)
     
    #1 7. Oktober 2005
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2005
  2. Liala

    Liala Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Huch, bin ich die erste?
    Also, ich habe ca. 15 Jahre lang (gerne und viel) geraucht und dann von einem Moment auf den nächsten aufgehört. Als die RA ausbrach war ich schon zwei Jahre lang Nichtraucherin.
    Gute Umfrage-Idee, Marie, bestärkt mich sicher bei meinem Nichtrauchen (habe gelegentlich immer noch argen Schmacht).
    Liala
     
  3. Bergriese

    Bergriese Herr der Berge - in memoriam † 4.9.2010

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen
    Hallo Marie,

    ich habe nach meinem Myocardinfarkt 15.10.2000 einfach das Rauchen vergessen und bis heute kein Verlangen mehr gehabt.
    Aber ich muß sagen das es mir seit dem bedeutend besser geht.
     
    #3 7. Oktober 2005
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2005
  4. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Nichtraucherin

    Hallöchen zusammen,

    ich war schon immer überzeugte Nichtraucherin :)

    Die RA verlief von Beginn an aggressiv. Viele Gelenke sind angegriffen/zerstört.

    Liebe Grüße
    Sabinerin
     
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    dankeschön für eure prompten antworten!:D

    ich hatte etwas schwierigkeiten mit dem begriff "nichtraucher"
    denn theoretisch ist ein raucher nach 7 jahren (?) nikotin-verzicht
    als nichtraucher einzuschätzen.
    ich dachte, ich überlasse diese einschätzung euch selbst,
    ihr könnt also antworten entweder mit:
    ich bin nichtraucher oder ich habe früher geraucht.

    im übrigen, ich habe im zarten alter von 21 aufgehört zu rauchen,
    ratzfatz, einfach weggelegt, bin also definitiv nichtraucher,
    habe einen nicht so schweren verlauf, genaugenommen befinde
    ich mich in einer (teil) remission.

    ich freu mich über euer interesse
    marie
     
  6. eva muc

    eva muc Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Marie,

    auch ich finde diese Umfrage äußerst interessant. Habe 15 Jahre ziemlich viel geraucht (1 - 2 Päkchen am Tag) und habe vor drei Jahren von heute auf morgen aufgehört. Mir ging es seit dem schlagartig besser.

    Ach ja: Ich habe Sharp in einer bis jetzt milden Verlaufsform.

    Gruss Eva
     
  7. Eleyne

    Eleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hiho,

    also ich hab mit ca. 25 Jahren zu rauchen angefangen (als ich in der Ausbildung zur Altenpflegerin war) und habe sehr gern geraucht .. bis letztes Jahr ... (habe also insgesamt 9 Jahre lang geraucht) ...
    Letztes Jahr schmeckte mir von heut auf morgen die Zigaretten nicht mehr ... mir wurde übel davon und ich bekam auch schlecht Luft ... also hab ich die Zigaretten weggelegt und aufgehört. Warum mir die Zigaretten nicht mehr schmecken weiß ich nicht, aber manchmal hab ich schon noch Lust auf eine ... aber wenn ich nur dran denke, wird mir übel.

    Die rheumatischen Probleme fingen (als solche erkannt) vor 3 Jahren an ... da hab ich noch gern geraucht ... sie wurden bis jetzt stetig schlimmer ... und ich seh momentan nicht wirklich den Zusammenhang mit den Zigaretten.
     
  8. danisun70

    danisun70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,ihr Raucher/Nichtraucher

    Ist schon komisch genau dieses Thema hatte ich letztens mit meinen Eltern(Nichtraucher).
    Ich selber rauche sehr viel,hatte auch schon den Gedanken gehabt aufzuhören......wurde nichts drauss.Ist ja auch nicht so einfach !!!!!
    Diese Umfrage finde ich echt super,weil man daran mal sehen kann wie viele Betroffene rauchen und ob es so einen starken Einfluss auf diese Krankheit hat,sicherlich wird es durch das rauchen nicht besser,aber auch schlimmer!?!?!?!?:confused:

    Lasst es euch allen gut gehen LG danisun
     
  9. Domino

    Domino Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    habe zwar keine RA sondern eine Vaskulitis und habe ca. 23 Jahre lang gerne gut 1 Schachtel pro Tag geraucht. Bis zu diesem Tag, als ein Arzt zu mir sagte - "um Gottes Willen, wie schaut denn ihr Herz aus - das pumpt ja kaum noch". Das war im Mai 2000. Da ist es mir auf einen Schlag vergangen und ich hab nie mehr eine Zigarette angefaßt. Mittlerweile bin ich herztransplantiert und ich habe mir geschworen, wenn ich mir jemals eine Zigarette anzünde, darf ich tot umfallen...

    LG Domino
     
  10. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich habe Bechterew und/oder PSA. Ich habe 14 Jahre geraucht ca. 20 Zigaretten pro Tag. Ein paar Wochen, nach meiner Diagnose im Sommer 2003 habe ich aufgehört. Von jetzt auf gleich. Besser gehts mir nicht, eher schlechter aber anfangen möchte ich doch nicht mehr...
     
  11. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo
    Ich habe PSA und habe 35 Jahre geraucht. Davon darf ich aber wieder 10 Jahre abziehen. Schwangerschaften und die Jahre die ich Nichtraucher werden wollte. Einmal sogar 5 Jahre an einem Stück. Vor 9 Jahren habe ich hoffentlich für immer aufgehört.
    Ach so, ich habe ca 1 Packung geraucht.
    Liebe Grüße Poldi
    [​IMG]
     
  12. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    habe 27 jahre lang ca. 30 zigaretten pro tag geraucht (wenn ich aus war, waren es mehr) dann habe ich mir das rauchen von einem tag auf den andern abgewöhnt. 3 jahre lang war ich nichtraucher. in dieser zeit bekam ich meiner ersten rheumaschub.

    nach einem schicksalsschlag habe ich wieder zu rauchen begonnen. im jänner werden es 2 jahre, dass ich wieder rauche -ca. 20 stück am tag. (seit dem geht es mir rheumamässig wieder etwas besser)
     
  13. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Marie,

    interessant, diese Umfrage! Was ich bisher aber sehe, zeigt keine Eindeutigkeiten. Dass das Rauchen alles andere als gesund ist, wissen wir ja. Dass das Rauchen aber einen soooo wesentlichen Einfluss auf das Rheuma hat, wage ich mal zu bezweifeln. Ich bin der Meinung, dass es ein ganzes Sammelsurium an Einflüssen (darunter möglicherweise auch das Rauchen) ist, das eine entzündlich-rheumatische Erkrankung ausbrechen lässt. Meine Auslöser sind ziemlich klar: extreme psychische Belastung und oben drauf noch eine EBV-Infektion. Ich hätte es sicherlich auch unabhängig vom Rauchen bekommen.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  14. pettersilia

    pettersilia Teufele

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayrisches Schwabenländle
    Ich hätte es sicherlich auch unabhängig vom Rauchen bekommen.Hallo Monsti,

    das hätte von mir sein können....

    Jedesmal, wenn mir ein Doc an meine heißgeliebten Dinger will:
    "Meinen Sie, ich hätte ohne kein Rheuma?????"

    Also, ich rauch seit fast 25 Jahren, unterbrochen durch 2 Schwangerschaften, ohne dass ich je das Bedürfnis hatte, aufzuhören.
    Naja, mittlerweile wird unser Umland reichlich raucherunfreundlich, aber damit muß ich halt leben.

    Grüßle - Mary
     
  15. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    dankeschön allen für's mitmachen und für eure kommentare!

    liebe monsti,
    welchen einfluss das rauchen hat kann ich dir nicht beantworten:D
    genauso wenig wie den einfluss von stress, den fall in eine pfütze,
    impfung oder zuviel schokolade, um es etwas humorig zu machen.;)
    aber rheuma ist eine bitterernste sache, darum versuchen wir ja
    alle die diversen hinweise einzukreisen und abzuklopfen auf
    unter umständen-vielleicht- wäre ja möglich,oder auch nicht-
    möglichkeiten. (ein dummes huhn findet auch mal ein korn.:p )
    nach diesem prinzip sind ja eigentlich alle umfragen, es ist immer
    das ganz grosse fragezeichen dabei, aber manchmal kommt eben
    auch was unerwartetes dabei heraus, manchmal auch nicht.
    jedenfalls finde ich die aussage interessant, dass raucher ein höheres
    risiko haben sollen als nichtraucher, u.u. wohl auch einen
    schwereren verlauf. das zu hinterfragen ist
    interessant. einen wirklich eindeutigen verlauf ergibt das bild (noch)
    nicht, das stimmt, darum auch hier nochmal die bitte an alle, die mitmachen,
    bitte kreuzt immer mit an den entsprechenden krankheitsverlauf!


    liebe lilly,
    erstaunlich finde ich die aussage, dass es gesundheitlich bessergeht,
    seitdem du wieder rauchst.

    und domino, ich möchte nicht, dass du tot umfällst! also lass es bitte:D


    für heute wünsche ich euch eine gute nacht!
    grüsschen marie
     
    #15 7. Oktober 2005
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2005
  16. -Aufrecht-

    -Aufrecht- Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch bei Düsseldorf
    Meine Frau und ich haben vor 14 Wochen aufgehört zu rauchen. Ich kann nicht sagen, dass es mir besser geht. Lediglich unser Portemonaie strahlt. Wir haben zu Zweit ca. 6.000€ =12.000DM verquarzt. Das sind zur Zeit schon über 3000DM. Gesammelt im Einmachglas, komme ich mir langsam schon, wie Dagobert Duck vor. Duschen kann ich schon mit dem Geld. Lediglich der Sprung ins Gelbecken wäre noch recht schmerzhaft:)

    LG

    Michael
     
  17. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    @marie :D

    vielleicht war meinem immunsystem langweilig, als ich zu rauchen aufhörte, und hat sich desshalb arbeit gesucht??! :rolleyes: :D aber es stimmt. in der zeit als nichtraucher hatte ich einen dauerschub. seitdem ich wieder rauche, geht es mir zumindest zeitweise besser. mein immunsytem ist wahrscheinlich wieder ausreichend beschäftigt ;)

    soll jetzt aber bitte kein aufruf sein, mit dem rauchen zu beginnen!
     
  18. nicinilpferd

    nicinilpferd Guest

    Hallo,


    ich rauche viel zu viel und schon viel zu lange. Ich schaffe es noch nicht mal ernsthaft an das Aufhören zu denken. Habe versucht mir einzureden, dass ich jetzt nach der Diagnose aufhören muss, klappt aber nicht! Rauchen ist ein Sch...-Laster!!!

    Nicinilpferd
     
  19. katzenmaus

    katzenmaus tierliebe

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6xxxx
    hallo marie,
    also ich habe angekreuzt: habe früher geraucht, fühle mich aber als nichtraucher weil es schon 25j her ist das ich raucher war.Hab auch nicht so viel gequalmt.
    l gr Katzenmaus
     
  20. Splitti

    Splitti Guest

    Ich habe vor 3½ Jahren nach fast 14 Jahren aufgehört. Habe seit 1992 Vaskulitis. An dem Tag vor dem aufhören, habe ich fast 2 Schachtel geraucht und nächsten Tag war mir so schlecht, daß ich es durchzog aufzuhören. Habe ab und zu immer noch mal Bock eine zu rauchen, aber wenn die erstmal schmeckt ist es zu spät und ich will eigentlich nicht mehr.
    Leider kann ich nicht sagen, daß es mir seitdem besser geht. Ich rede mir ein mit Ziggis wäre es vielleicht noch schlechter. Wäre aber auch ein Wunder wenn es einem durch´s Rauchen besser ginge.

    Ich drücke allen die aufhören wollen die Daumen das es klappt.

    Gruss

    Splitti