1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radonhöhle in Olpe

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von cher, 18. September 2004.

  1. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Hallo ihr Lieben,

    leider habe ich wieder einen dollen Fibroschub, vielleicht auch wieder entzündliches Rheuma. Mir schmerzen mein Brustbein, sowie die Brustrippen höllisch. Mit dem Hausarzt habe ich abgesprochen, dass ich erst mal mein Kortison nicht doll erhöhe, da ich gerade so schön am Abnehmen bin.
    Er schlug mir vor, es doch mal mit der Radonhöhle in Olpe zu propieren. Aus meinem Heimatort müssen einige Leute dort hinfahren und gute Erfolge erzielt haben.
    Hat von euch Jemand dort schon Erfahrungen gesammelt oder davon etwas gehört?
    Für mich wäre das eine ganz schöne Strecke.Im Moment fährt aus meinem Heimatort leider Niemand dorthin. Leider habe ich auch noch eine Grippe bekommen. Also erübrigt sich das mit der weiten Fahrt erst Mal.
    Über eure Meinung oder Ratschläge würde ich mich sehr freuen.

    Winke aus dem heutigen sonnigen Hessen.

    cher
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    241
    Ort:
    Köln
    eine radon therapie wird auch in bad kreuznach angeboten. während meiner reha haben das einige gemacht, vornehmlich erkrankt an bechterew. sie berichteten, dass sie nach ca. 10 -12 anwendungen für ca. 1 jahr auf schmerzmittel verzichten konnten.
    in bad kreuznach befidnet sich der radonstollen zu ebener erde, das empfinden manche angenehmer als in bad gastein wo man tief reinfährt und hohe luftfeuchtigkeit dazu bekommt ( dort in badekleidung), wobei es leute gibt die sagen gerade die hohe luftfeuchtigkeit wäre für/gegen die erkrankung noch besser.
    bei fibro wirds eher nichts bringen, da es ja nicht entzündlich ist. hab zumindest noch nichts gehört von fibro in beziehung zur radontheraapie.
    gruss kuki
     
  3. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Hallo kuki,
    danke dir für die schnelle Antwort. Ich habe gerade eine PN bekommen, da wird auch von Bad Kreuznach gesprochen. Angeblich soll es auch bei Fibro gut tun. Außerdem habe ich ein entzündliches Rheuma. Es ist nur immer noch nicht klar, welches...Ich habe ja sehr gut auf MTX angesprochen. Leider musste das wegen Unvertröäglichkeit abgesetzt werden. Dir einen schönen Samstag und Sonnta

    Conny