1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radonbäder und ...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Marion.S, 10. April 2003.

  1. Marion.S

    Marion.S Guest

    Hallo Ihr alle!

    Möchte mich erst mal ganz herzlich bedanken, bin noch nicht all zu lange ganz zufällig auf dieses Forum gestossen - finde es super sich auszutauschen.

    Habe gehört, daß Radonbäder gut gegen chron. Polyarthritis sind, habe es aber noch nicht ausprobiert, wer von Euch hat Erfahrung damit?

    Und.... wie wichtig sind eigentlich Vitamin E und Calcium bei dieser Erkrankung und in welcher Dosierúng sollte man sie einnehmen? Hilft das eigentlich überhaupt was?

    Und... welche Art von Sport sollte man betätigen (vor allem mit Schmerzen)?

    Ihr seht schon , habe ne ganze Menge Fragen, die für mich noch nicht so ganz geklärt sind. Vielleicht habt Ihr noch ein paar Tips was man bei dieser Krankheit noch tun kann oder besser unterlassen sollte.

    Vielen Dank!!!

    Grüsse von Marion
     
  2. Sunshine74

    Sunshine74 Guest

    Hallo Marion,

    ich kann nur was zu Vit E sagen ;-) Mir geht es mit grunsätzlich besser als ohne. Ich hab mir aus der Apotheke das natürliche Vit E geholt, eine Kapsel hat 600 i.E. Und ansonsten berufe ich mich auf gesunde Ernährung, basenreich ist immer gut.

    LG Christina
     
  3. Mareen Haase

    Mareen Haase Guest

    hallo Marion, Vitamin E hemmt die Entzündungsstoffe im Körper, ist deshalb also wichtig. Ich nehme auch natürliches Vit. E mit 600 i. E. Es gibt da viel Auswahl an Vitamin E. Wichtig ist, daß Du ein Vitamin E nimmst, welches d-alpha-tocopherol heißt. Das ist das natürliche. Ich kaufe das von ratiopharm, ist relativ "preiswert". Du solltest die Dosis von 800 i. E. nicht überschreiten.
    Calcium ist wichtig für den Knochenbau. Spätfolgen von z. B. Cortison kann Osteoporose sein, deshalb ist Calcium wichtig.
    Liebe Grüße, Mareen
     
  4. Bodo

    Bodo Guest

    Hallo Marion
    ich habe CP und war vorigen Herbst auf Ischia. Dort sind alle Thermen radonhaltig. Mir hat das nicht nur körperlich, sondern auch psychisch dort sehr gut getan. Wichtig ist, die Zeitdauer im Bad von ca. 15 Minuten einzuhalten und daß man sich im Wasser ruhig verhält. Große Wichtigkeit hat die Tatsache, daß man dort nur hineindarf, wenn im Körper KEINE Entzündungen vorliegen. Radon würde sonst die Entzündung verstärken.

    Zu Vitamin E kann ich das von meinen Vorrednern nur bestätigen.

    Sport läuft bei mir auf Sparflamme. An Geräten ist mir jeglicher Sport von Therapeuten, wie auch Ärzten verboten worden. Ich darf nur die Übungen aus der Krankengymnastik anwenden:,-( Erlaubt ist ein Trimmrad mit geringer Belastung mit 20-30 Watt. Hier ist aber jeder Rheumi anders, so kann ich nur für mich sprechen.
    Gruß
    Snoopie
     
  5. Hallo Marion!

    Zu Radonbädern kann ich leider nichts sagen. Ich war aber schon 3 mal im Gasteiner Heilstollen,- dort ist das Klima radonhaltig. Es hat mir sehr gut getan und kann das nur jedem weiter empfehlen. Allerdings sollte man diese Kur alle Jahre machen. Die Wirkung hält ca. diese Zeit an. Ich kann mir also vorstellen, dass dann Radonbäder auch nicht schlecht sein dürften.
    Die Hauptindikationen für Radonkuren sind ja Bechterew und Pcp.

    Vitamin E nehme ich auch hochdosiert und schon lange Jahre. Kalzium natürlich auch.

    Ich wünsche dir guten Erfolg,- falls du die Bäder ausprobierst würde ich mich freuen, deine Erfahrungen damit hier im Forum nachlesen zu können.

    Lg Candy