1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radon Heilstollen

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde und Komplementärmedizin / Alternati" wurde erstellt von gambianala, 13. März 2015.

  1. gambianala

    gambianala Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    momentan ist das Rheuma bei mir wieder heftig und ich schlafe seit etlichen Nächten sehr schlecht !

    Aus diesem Grund habe ich mich noch mal ein bisschen auf die Suche gemacht nach Alternativverfahren .

    Mich würde interessieren ob jemand Erfahrung gemacht hat mit dem Besuch in einem Radon Heilstollen ??!!??

    Und inwieweit diese Therapie von der Kasse getragen wird.

    Vielen Dank im Vorfeld !
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Hi,
    Ich selbst habe es nicht probiert, die Entscheidung dazu traf in meinem Fall der RehaArzt vor Ort in Bad Kreuznach, dort ist ein ebenerdiger Stollen.

    Viele berichten aber dass die Einfahrt in Gastein zwar anstrengender ist für den Körper aber auch sehr gute Ergebnisse erzielt.

    https://www.rheuma-online.de/search/search.cgi?q=radon&x=0&y=0

    Unter dem Link findest du alles was auf RO dazu geschrieben wurde.

    Gruß Kukana
     
  3. gambianala

    gambianala Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dank für die Antwort !

    Den Link habe ich schon gesehen, trotzdem danke !

    Kann ich mir gut vorstellen, dass es anstrengend ist
     
  4. CharlotteA

    CharlotteA Ich bin eine Angehörige

    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostthüringen
    Radonbäder

    Mein Mann hat sehr gute Erfahrungen mit Radonbädern gemacht. Diese werden z.B. in Bad Brambach oder Bad Schlema angeboten.
    LG Charlotte
     
  5. gambianala

    gambianala Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank Charlotte,

    über Bad Schlema habe ich schon etwas gelesen, das andere werde ich mal googlen.

    Hat Dein Mann dies denn ambulant gemacht oder war er stationär ??

    Inwieweit tragen die Kassen dies denn ??
     
  6. CharlotteA

    CharlotteA Ich bin eine Angehörige

    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostthüringen
    Mein Mann und ich waren zweimal privat in Bad Brambach, jeweils nur übers Wochenende in einem Hotel. Wir hatten jeweils 3 Radonbäder, die wir selbst bezahlt haben. Schau mal unter www.saechsische-staatsbaeder.de.
    Radonbäder bezahlt die Kasse nur im Rahmen einer Reha. Es gibt in Bad Brambach die Dr.-Ebel-Klinik.
    LG Charlotte
     
  7. Himalaya13

    Himalaya13 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Juni 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    2014 im August war ich zum ersten Mal im Heilstollen. Ich habe Psoriasis Arthritis. Davor lag eine mehrjährige Phase mit immer wieder Schmerzen, Leistungseinschränkungen und geschwollenen Gelenken. Fast zwei Jahre nahm ich regelmäßig Diclofenac. Dann begann ich im März 2014 eine Mtx Spritzen Therapie. Leider vertrug ich das Medikament überhaupt nicht - ich bekam eine Medikamentenbedingte Lungenentzündung.
    Daraufhin bin ich dann nach Gastein gefahren. Ich war skeptisch, aber ich dachte schlechter kann es nicht werden.
    Ich habe eine dreiwöchige Kur mit zehn Einfahrten gemacht. Es ist anstrengend, da der Stollen sehr warm ist und man die ganze Zeit schwitzt. So ca. 37 -40 Grad und hohe Feuchte. Dort hält man sich in etwa 1,5 h auf. So mit Ein - und Ausfahrt gerechnet. Wirksam ist das Radon in der Stollenluft.
    Was soll ich sagen, erst tat sich gar nichts ! Ich habe es durchgezogen und so mit Kurende trat dann langsam eine Wirkung ein. Bei mir reduzierte sich der Schmerzmittelbedarf auf Null !! Ich hab bis heute keine Diclofenac mehr gebraucht. Die volle Wirkung hielt bei mir so. 9 Monate an. Dann kam ein leichter Schub, aber gar nichts im Vergleich zu vorher. Also, ich fahr diesen Sommer wieder hin.
    Die Ärzte dort sagen, es hilft so bei ca. 80-90% der Patienten. Eine Erstverschlimmerung kann es aber schon geben.
    Soweit ich weiß, zahlen Deutsche Krankenkassen nur bei Morbus Bechterew dazu. Also Unterkunft und die zehn Einfahrten ( Ca. 550€ ) sind selbst zu
    zahlen. Plus evt. Massagen !
    Ich hoffe, das hilft weiter