1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radiosynoviorthese

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von eierwally, 2. Dezember 2005.

  1. eierwally

    eierwally Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2004
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    Hallo,
    ich habe unlängst von der Möglichkeit erfahren, statt einer Operation eine sogenannte Radiosynoviorthese durchzuführen für hartnäckige Gelenke bei chronischer Polyarthritis. Bei dieser Methode wird einem ein Beta-Strahler ins Gelenk gespritzt, der scheinbar die Entzündungen bekämpft.
    Habe mich schon im Internet erkundigt, und auch schon mit einem Kernpysiker gesprochen, was er von der Strahlendosis hält.
    Hat das schon mal jemand ausprobiert, oder habt ihr schon einmal davon gehört?
    Ich werde auf jeden Fall beim nächsten Mal meinen Rheuma-doc darauf ansprechen.
    Lg
    eierwally
     
    #1 2. Dezember 2005
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2010
  2. wolke

    wolke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kreis germersheim
    erst mal ein link von hier http://www.rheuma-online.de/a-z/r/radiosynoviorthese.htmldann gibt es hier auch schon einige beiträge zu den thema aber leider weiß ich nicht wie man die sucht

    nun meine antwort
    ich hatte schon an diversen gelenken eine rso und kann sagen das es an denen gelenken geholfen hat die noch nicht so doll betroffen waren und wenig zerstörung aufgewiesen haben, da war es dann erfolgreich und ich konnte mich relativ schmerzfrei bewegen. durch die voruntersuchung wurden auch entzündungherde gefunden die ich jetzt auf anhieb nicht hätte benennen können uns so konnte man rechtzeitig eingreifen.
    nach dem eingriff muß man 48 stunden das behandelze körperteil ruhigstellen.
    ein rso ist in den meißten fällen sehr erfolgreich und mir haben leute berichtet was sie dank dieser therapie wieder alles machen konnten(tanzen, wandern...)
    grundsätzlich empfehlenswert aber wie gesagt nur bei geringen schäden.
     
  3. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo eierwally,

    die RSO ist eine Standartbehandlung auch in der modernen Rheumabehandlung. Wenn Du unter suchen die Begriffe RSO oder Radiosynoviorthese eingibst, müsstest Du auf zahlreiche Postings zu diesem Thema stossen.
     
  4. Mareen

    Mareen Guest

    Ich hatte vor 4 Jahren eine RSO im Handgelenk. Zuvor war es über 2 Jahre stark entzündet. Ich konnte ohne Gelenkschutz nichts mehr machen. Hatte starke Schmerzen, Schwellungen und Hitze im Gelenk. Die RSO war bei mir sehr erfolgreich. Mein Handgelenk muckt zwar immer mal wieder, und ab und zu brauche ich auch meinen Gelenkschutz. Alles in Allem kann ich wieder alles machen. Richtig starke Schwellungen hatte ich seitdem nicht mehr. Ich kann Dir die RSO nur empfehlen.