1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radiosynoviorthese (Verödung der Knochenhaut)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von CorinnaK, 20. Juli 2005.

  1. CorinnaK

    CorinnaK Guest

    Hallo!

    Wer hat Erfahrung in der Therapie der Radiosynoviorthese? Das soll mir demnächst bevorstehen, bin aber noch nicht sehr begeistert.
    Hoffe auf Eure Antworten.

    Danke
     
  2. stebo

    stebo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Rso

    Hallo Corinna,

    nach einer mißglückten OP (1995 Synovektomie, rechtes USG) habe ich 1997 meine erste RSO bekommen. Mit dem Ergebnis war ich sehr zufrieden. Leider hab ich durch mangelhafte Disziplin (keine KG, unregelmäßige Medikamenteneinnahme, falsches Schuhwerk) mein Sprunggelenk nicht besonders gut behandelt. Das Resultat: Im Januar 2005 hatte ich meine zweite RSO. Diesesmal hatte ich Pech. Obwohl der Arzt (Mainz) am Röntgenbild erkennen mußte, dass mein Sprunggelenk für diese Behandlung nicht mehr geeignet war, hat er es mit aller Gewalt trotzdem gemacht. Die Arzthelferin meinte später noch, das Mittel sei teuer und wenn er es nicht reinbekommt, bleibt die Praxis auf den Kosten sitzen. War kein tolles Gefühl.
    Inzwischen habe ich die "schöne" Aussicht auf eine Arthrodese (War gestern beim Arzt).
    Ich will dir mit meinen Bericht nicht Angst machen. Die RSO ist sicher eine gute Alternative und ich würde sie für jedes neue Problemgelenk wieder bevorzugen.
    Aber: Ich würde mir für die Arztwahl mehr Zeit lassen und ich würde die Nachsorge ernsthafter nehmen.

    Ich wünsch Dir viel Erfolg und einen guten Arzt

    Stebo


     
  3. Ijoma

    Ijoma Guest

    Liebe Corinna,
    bei mir wurde eine RSO vor 4 Monaten durchgeführt. Ein - wie die Patientenaufklärung sagt - "wenig schmerzhafter" Eingriff. Es hat etwas gedrückt und zum Ende der Spritze hin kurz gebrannt, aber alles gut auszuhalten. Die Entzündung ist bei mir durch die RSO viel besser geworden.
    Herzliche Grüße, Ijoma
     
  4. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Hallo Corinna,

    ich hatte sowas nach einer Entfernung der Gelenksinnenhaut am Knie vor 2 Jahren um die letzten entzündeten Schleimhautteilchen zu zerstören und hatte keinerlei Probleme. Ich habe noch nichtmal was gemerkt. Seit dem hatte ich am Knie keine Entzündung mehr.

    Liebe Grüße
    Sylvi
     
  5. kessi

    kessi Guest

    Ich hatte schon drei RSO's und bin super zufrieden und würde es wieder machen lassen.

    Grüsse kessi
     
  6. Patcy

    Patcy Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2003
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Bei mir wurde vorige Woche die Gelenkinnenhaut entfernt per Arthroskopie, renn somit noch mit dicken bunten Knie durch die Gegend ;-) und Gehhilfen und war heute zur Szintigraphie und bekomm am 9.9. meine 1. RSO und lass mich auch überraschen ob es was bringt.
     
  7. Knaddeldü

    Knaddeldü Guest

    Ich habe eine RSO in meinem linken Knie hinter mehr und muß sagen:

    GRANDIOS! Das Knie hat mir eineinhalb Jahre wirklich Ärger bereitet, aber nun kann ich sogar wieder Radfahren.

    Jederzeit wieder!

    :cool:
     
  8. eli

    eli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pfalz
    Hallo Corinna, auch ich möchte Dich ermutigen: Habe RSO an beiden Knien hinter mir, seit sie gemacht wurden keine Entzündung und Schmerzen mehr dort! Also, nix wie machen lassen! Wichtig ist nur, dass es ein Nuklearmediziner macht! Viel Erfolg. Eli