1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radiosynoviorthese Hüfte

Dieses Thema im Forum "Operationen / Chirurgie, Radiosynoviorthese (RSO)," wurde erstellt von Lecram, 17. September 2011.

  1. Lecram

    Lecram Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle miteinander! :)

    Ich habe leider nicht viel zu dem Thema gefunden, deswegen meine Frage: Wer von Euch hat Erfahrungen mit einer RSO im Hüftgelenk gemacht und wie läuft so etwas ab? Wird das im Krankenhaus oder ambulant durchgeführt? Darf man dann drei Tage nur liegen?

    Laut meinem Nuklearmediziner wird eine RSO im Hüftgelenk nur sehr selten durchgeführt, insbesondere nicht bei Personen, die noch recht jung sind wie ich (unter 30). Das verunsichert mich, denn gleichzeitig hat er gesagt, dass eine Entzündung erkennbar sei, die das Hüftgelenk angreift. Normalerweise ist dafür eine RSO doch ideal.

    Ich habe noch eine bzw. zwei Bonusfragen ;)
    Ist im Rahmen einer Knochen-Szintigraphie-Untersuchung eigentlich deutlich erkennbar, ob das Hüftgelenk oder das Iliosakralgelenk (Kreuz-Darmbein-Gelenk) entzündet ist? Ich war etwas überrascht, dass plötzlich mein Hüftgelenk betroffen sein soll. Denn bislang war es immer das Iliosakralgelenk, wo nun wohl keine Entzündung mehr vorliegen soll.
    Was würde eigentlich passieren, wenn man eine RSO versehentlich in einem gesunden (sprich: nicht entzündeten) Gelenk durchführt?

    Fragen über Fragen... und schon im Voraus vielen Dank für Eure Antworten. :)

    Viele Grüße
    Lecram
     
  2. Lecram

    Lecram Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    ...aus aktuellem Anlass schiebe ich meine alte, aber leider noch immer aktuelle Anfrage nach oben. Vielleicht hat mittlerweile jemand Erfahrungen gesammelt?

    Viele Grüße
    Lecram
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hi,
    Leider nicht, nur Finger und Zehen kann ich bieten. Große Gelenke sind bei mir nicht so stark betroffen.
    Hoffe du bekommst noch einige Antworten dazu.
    Gruß Kuki
     
  4. Amerikafan

    Amerikafan Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo Lecram,

    ich bekam mal eine RSO vor einigen Jahren am Hüftgelenk.
    Es wurde von einem Nuklearmediziner in Düsseldorf gemacht (in Köln gibt es meines Wissens auch einen) .
    Einmal mußte ich zur Voruntersuchung (Szinthigraphie, Untersuchung, Gespräch) hin und dann wurde die Spritze bei einem 2. Termin gesetzt.

    Ungefähr in der Leiste wurde eingestochen, sah schlimm aus, tat aber wirklich nicht weh.
    Und das schreibe ich jetzt nicht um dich zu beruhigen!!!
    Nur ein kurzer Picks, das war's.
    Dann durfte ich bis vor die Praxis gehen, dort ins Auto steigen und ab nach Hause.
    Dort sollte ich dann 3 Tage möglichst liegen, nur zur Toilette aufstehen.
    Daran habe ich mich gehalten und hatte dann ein ganzes Jahr Ruhe von den Schmerzen !!

    Dann war mein Gelenk (von Geburt an falsch angelegt und deshalb früh verschlissen) endgültig hin und ich
    bekam ein neues Hüftgelenk.

    Ich kann dir also nur Gutes über diese Behandlung mitteilen.
    Lieben Gruß, Hildegard
     
  5. Lecram

    Lecram Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Eure Antworten!

    @Hildegard: Das klingt ein wenig so, als ob die RSO den Zustand Deiner Hüfte - abgesehen von der Schmerzlinderung - verschlimmert hat. Oder stand bereits vor der RSO fest, dass Du einen Hüftersatz brauchst?

    Viele Grüße
    Lecram
     
  6. Sinela

    Sinela Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    1.853
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Stuttgart
    Ich hatte schon einige RSOs: An Fingern und Zehen, an einem Knöchel und Handgelenke und an beiden Knien. Bei allen hat mir die Behandlung geholfen; von den Knien abgesehen (da hat die Besserung leider nur ein paar Monate angehalten) habe ich seither (wurde vor 12 Jahren gemacht) keinerlei Beschwerden mehr.:)
     
  7. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln

    Ich lese das eher so, dass die RSO ein Versuch war die OP aufzuschieben. Als meine Finger links gemacht wurden nach einer OP, meinte der Arzt auch, man hätte vielleicht eher erst die RSO machen sollen und gucken wieweit es sich bessert, bevor operiert wird.

    gruß Kuki
     
  8. Amerikafan

    Amerikafan Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo,

    leider kann ich erst jetzt antworten, sorry.
    Kukana hat völlig recht, es war ein Versuch, die OP noch etwas zu verschieben und hat ja dann auch für gut in Jahr geklappt.
    Ich kann die RSO nur empfehlen!!!

    Lieben Gruß , Hildegard
     
  9. Lecram

    Lecram Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    ...das klingt ermutigend, herzlichen Dank für Deinen Erfahrungsbericht!
     
  10. Sigi

    Sigi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    bei Bielefeld
    Hallo Lecram,


    ich kann auch nur Zehen,Finger ,Daumensattelgelenk und Knie bieten :cool: ,aber es hat eingentlich immer eine ganze Zeit geholfen.
    Hast Du nun 3 Jahre gewartet mit dem Eingriff?
    Übriegens,Du kannst auf den Szinti.-Bilder genau sehen,wo Entzündungen sind,nämlich überall da,wo es dunkel bis schwarz ist.
    LG Sigi