1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

rA und Eisenmangel

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sassi, 23. November 2007.

  1. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an euch alle! :)

    Vielleicht hat jemand von euch einen guten Rat für mich.
    Und zwar habe ich momentan auch wieder ziemlich starke Entzündungsparameter im Blutbild und zudem eine recht starke Blutarmut / Eisenmangel.
    Mein Rheumatologe meinte, dass sei aufgrund der Entzündung normal.
    Aber sollte ich gegen den Eisenmangel nicht was tun?
    Normale Eisenpräparate aus der Apotheke habe ich bisher immer recht schlecht vertragen und da ich mich ja vegetarisch ernähre, schaffe ich es auch nicht auf diesem Wege den Mangel auszugleichen.

    Hat jemand von euch eine Idee, was helfen könnte? :rolleyes:

    Liebe Grüße, Sassi
     
  2. Anke!

    Anke! Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sassi!

    Ich hatte vor einiger Zeit auch Eisenmangel. :eek:

    Ich habe CP und hatte als Basismedis von Azathioprin + MTX zu Azathioprin + Sulfasalazin gewechselt, weil ich mich in Remission befinde und dachte, etwas "harmlosere" Medis würden eventuell reichen. *schade*

    Sulfasalazin hemmt wohl die Aufnahme von Eisen und Eisenpräparate hemmen dann aber die Wirkung von Sulfasalazin. :(

    Ich nehme jetzt doch wieder MTX und dann hat mir Kräuterblut geholfen - gibt es als Kapseln und als Saft in der Apotheke oder im Reformhaus.
     
    #2 23. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2007
  3. poet4

    poet4 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sassi,

    ich habe seit einigen Jahren chron. Eisenmangel und viele Präparate ausprobiert, die meisten habe ich schlecht vertragen - Probleme mit dem Magen ... Kapseln usw. schön überhaupt nicht...
    Jetzt nehme ich seit einiger Zeit "ferro sanol Dragées" 40 mg - die vertrage ich gut und "mein Eisen" ist immer im Normalbereich...
    Allerdings muß man bei der Eisenaufnahme darauf achten, dass man es nicht zusammen mit Calzium aufnimmt, dann kristallisiert es und es gibt keine "Wirkung"...

    schöne Grüße
     
  4. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anke!,
    hallo poet4,

    vielen Dank für eure Tipps! :)

    Ich kenne beide Mittel noch nicht und werde gleich morgen in der Apotheke nachfragen, welches der Medis meinen Eisenmangel am besten/schnellsten beheben könnte!

    Wünsche euch ein schönes und schmerzfreies Wochenende!
    Sassi
     
  5. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    14
    Liebe Sassi,

    mir gehts ähnlich wie Dir, habe auch Anämie und Eisenmangel. Meine Rheumatologin meint, dass sie wohl durch die Kollagenose bedingt sind. Nehme deshalb Floradix Kräuterblut, da ich andere Eisenpräparate nicht vertragen habe. Meine Ärztin meinte dann, das sei das Präparat für Leute, die die üblichen Eisentabletten nicht vertrage, außerdem würden die enthaltenen Vitamine die Eisenaufnahme fördern. Das einzige Problem mit dem Saft ist, dass er die Zähne verfärbt, also sofort danach Zähne putzen. Bei den Dragees entfällt das Problem.
    Liebe Grüße von der kleinen Eule
     
  6. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Hinweis kleine Eule! :)
    Ich tendiere nämlich dazu Floradix auszuprobieren.
    Hab folgenden Artikel gefunden:
    [FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]Floradix Kräuterblut® bestes Präparat 2005

    [/FONT]
    [FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]Ein großes amerikanisches Gesundheitsmagazin verleiht jedes Jahr den „Vity-Award“. Diesen Preis erhalten die jeweils besten Präparate in verschiedenen Kategorien. In der Sparte „bestes Vitamin- und Eisenpräparat“ wurde in diesem Jahr Floradix Kräuterblut® aus dem SALUS Haus im bayerischen Bruckmühl zum Sieger gewählt.



    Quelle: http://www.wellness-gesund.info/Artikel/10791.html

    Es wäre zu schön, wenn meine Eisenwerte nicht mehr so im Keller wären.
    Hoffe, dass dann auch meine Müdigkeit, Antriebsarmut u.ä. verschwinden.
    Außerdem wäre es schön, wenn ich dann auch nicht mehr so extrem blass wäre. :D
    Es nervt nämlich ein bisschen, wenn Leute einen ständig darauf ansprechen, dass man krank aussieht. :(

    Herzliche Grüße, Sassi
    [/FONT]
     
  7. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo sassi,
    man kann auch als vegetarier ganz natürlich seine eisenwerte aufpeppen. es gibt einige nahrungsmittel, die viel eisen enthalten. besonders hebt sich dabei rote beete als roher saft z.b. hervor. gebe mal einen link rein, wo du in ruhe schauen kannst. habe ihn auch eben erst gefunden, aber scheint recht interessant zu sein. selbst habe ich den saft auch schon getrunken, etwas gewürzt, dann schmeckt er sogar;).
    rote beete
    alles gute und bessere werte für dich
     
  8. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo klaraklarissa!

    Ich hab mich schon immer gefragt, wieso Leute überhaupt Rote Beete Saft herstellen und er tatsächlich auch gekauft wird.
    Dank dir hat sich dieses Geheimnis also für mich gelüftet. :D
    Ich werde ihn auf jeden Fall mal probieren. Zum Glück mag ich Rote Beete eigentlich ganz gerne.
    Habe heute Mittag zum ersten mal das Kräuterblut genommen und es schmeckt ganz gut.

    Dank euch allen für die Tipps und ich freue mich darauf bald wieder bessere Eisenwerte zu haben! :)

    Liebe Grüße, Sassi
     
  9. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sassi,

    also bitte tu was gegen deinen Eisenmangel, das hat mir zur Geburt der Zwillinge fast das Leben gekostet. Ich hatte da nur noch 4.0 und war nicht mehr in der Lage irgendwas zu tun und mußte mit 2 Bluttransfussionen wieder aufgepäppelt werden.

    Mir hat danach diese große Flasche geholfen, da hab ich immer einen großen Löffel genommen. 3 mal am tag. Da mein Arzt gemeint hat, er entläßt mich erst, wenn ich wieder bei 8 liege. Er sagte, das schaffen sie nicht bis samstag. Ich wollt aber unbedingt am Samstag raus. Ich hab das Zeug gesoffen, wie Tee. Samstags hatte ich dann 8,4 Ich hab ihm eines besserne belehrt :D

    Kräuterblut hies es.

    Schmeckt gut und ich bin echt sonst empfindlich mit dem Saftzeug.

    Aber mach was, sowas kann böse enden:mad: Will dir keine Angst machen, aber das ist leider so.

    LG Manu
     
  10. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo mamaela!

    Das klingt ja wirklich ungut, was du da durchgemacht hast.
    Ein Glück, dass alles gut geworden ist! :)
    Ich habe jetzt auch mit Kräuterblut begonnen und hoffe, dass es mich auch schnell wieder fitter macht.

    Liebe Grüße, Sassi
     
  11. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sassi,

    weißt du wie dein Wert ist.

    Also schau mal in den Beipackzettel, wie oft man das nehmen darf. Ich bin sehr vorsichtig geworden, wenn ich höre mein Eisenwert ist zu niedrig. :mad: Wenn ich sowas lese, werde ich hellhörig und warne halt.

    Da bin ich gleich am Ball, durch die Bluttransfusion und das Kräuterblut ging es mir sehr schnell gut. Da haben 3xtäglich gereicht. Aber wie gesagt, wieß nicht wie dein wert ist, hoffe das es schnell wieder besser wird.

    LG Manu
     
  12. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    sorry Beitrag doppelt, hatte Probleme mit der Verbindung.
    LG Manu
     
    #12 24. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2007
  13. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,
    das ist wirklich interessant, was ihr da schreibt.
    Ich habe momentan eine hochgradige Eisenmangelanämie und komme mit den Eisenpräparaten gar nicht klar. Ich habe heftigste Magenschmerzen und musste jetzt erst mal pausieren. Euren Tipp mit dem Kräuterblut werde ich auf jeden Fall ausprobieren, ich hoffe, es hilft mir so gut wie euch und wenn es gut schmeckt, um so besser!
    Liebe Grüße und vielen Dank
    Faustina
     
  14. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Faustina,

    jep probier es mal aus, wirst sehen, schmeckt nicht schlecht, ist halt wie Sirup. Und ich hatte damit überhaupt keine Probleme. Die Tabletten waren auch nicht mein Ding.

    Das Problem war aber Kräuterblut bezahlt die Kasse nicht. Aber die investition hat sich bei mir gelohnt gehabt.

    :D aber nicht die ganze Flasche mit einmal aussaufen :rolleyes: und aufpassen nicht süchtig werden ;)

    LG und gute Manu
     
  15. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo mamaela!
    Das Kräuterblut bekommt mir richtig gut! Keine Verdauungsprobleme. :)
    Mein letzter Eisenwert war 24 nanogramm/dl.
    Der Normbereich liegt zwischen 45-170 nanogramm/dl.
    Nachdem ich mal geschaut habe, welche Symptome Eisenmangel hervorruft, ist mir klar geworden, dass ich dringend was tun muss.
    Bin ständig müde, schlapp, sehr blass.
    Dank dir und allen anderen, kann ich meinen Rheumadoc bestimmt bei meinem nächsten Termin 2008 mit super Eisenwerten überraschen!

    Liebe Grüße, Sassi
     
  16. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Hallo Sassi!

    Ich hatte es erst auch mit Kräuterblut versucht, leider reichte das nicht.
    Ich mußte dann für ein halbes Jahr, alle 14 Tage, an den Tropf. danach hatte ich dann Ruhe!

    Liebe Grüße
    Matzi

    Ein Warnhinweis, von meinen Rheumidoc : In der Zeit bitte nicht duschen noch baden, Du setzt sonst Rost an!
     
  17. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo matzi!

    Mein Rheumadoc scheint meinen Eisenmangel nicht so bedenklich zu finden.
    Immerhin versuche ich jetzt auf eigene Initiative wieder meine Werte zu verbessern. :rolleyes:
    Kannst du nochmal genau erklären, was du mit dem Hinweis "nicht duschen" meinst?
    Gilt das nur für die Zeit deiner Infusionen oder wie?

    Ich krieg die Krise, wenn ich nicht (fast) jeden Tag duschen kann. :D

    LG, Sassi
     
  18. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Hallo Sassi!

    Das bezog sich auf Infusionen! Ich habe in dieser Zeit, erstaunliche Entdeckungen gemacht!
    Betrittst Du einen Bus, stehen sofort alle auf und gehen in den hinteren Teil, da kannst Du Dir aussuchen wo Du sitzen möchtest.
    Im Restaurant wirst Du ganz schnell bedient. Pafümerien schenken Dir ganz viele Gratisproben. Die Nachbarn quatschen Dir nicht die Ohren zu. Dein Freund rückt Dir nicht ständig auf die Pelle. Selbst die Kolleginnen lassen Dich in ruhe arbeiten. Freunde rufen ganz oft an aber kommen nicht vorbei. Auch die Familie vergisst Dich eine Zeit lang!:D :D :D :D :D :D :D

    Liebe Schmunzelgrüße
    Matzi
     
  19. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,
    @ Manu: da mach dier mal keine Sorgen, ich werde mich sicher nicht mit den Kräuterblut besaufen, soweit bin ich noch nicht in meiner Verzweiflung!;) :D Dass man davon süchtig werden kann, wusste ich auch nicht!;) :D
    @ Matzi: ist das wirklich so schlimm mit den Infusionen, kann ich mir gar nicht vorstellen:confused: ;) ! Dann hoffe ich mal, ich komme um die Infusionen rum!
    Einen schönen Sonntagabend wünscht euch
    Faustina
     
  20. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    @matzi,
    ...kicher .. brauchst du ne ölkanne?