1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RA oder doch Borriliose

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von pummelfee, 7. November 2014.

  1. pummelfee

    pummelfee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2014
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Ich brauche mal euren Rat :confused:

    Gestern war ich bei einer neuen KG, sie macht eigentlich einen guten Eindruck, hat mich jedoch extrem verunsichert.
    Sie hat eine gründliche Annamese erstellt und meinte dann, ob ich schon auf Borriliose getestet wurde?! Sie hätte mehrere Patienten erlebt, die jahrelang auf Rheuma behandelt wurden, es sich aber dann doch als Borriliose herausgestellt hätte. Nach der geänderten Behandlung wäre ihnen gehollfen worden.

    Kennt ihr solche Verläufe?

    Lieben Gruß
     
  2. muc_micha

    muc_micha Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Im Süden von München
    Hallo pummelfee,

    bei mir war es genau anders herum - ich wurde erstmal wegen Borreliose behandelt obwohl ich gar keine hatte. Aber es kommt wohl gar nicht mal so selten vor, dass falsch-positive Werte festgestellt werden im Labor. Ich habe dann einige Zeit völlig umsonst Antibiotika nehmen müssen; nachdem meine Gelenkentzündungen aber immer heftiger wurden statt besser hat man doch genauer auf rheumatische Ursachen untersucht. Du siehst, es ist nicht einfach mit den Diagnosen - sei es durch nicht vorhandene typische Entzündungszeichen oder eben auch falsch-positive Ergebnisse.

    Alles Gute dir!
    LG Micha
     
  3. pummelfee

    pummelfee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2014
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Micha,
    danke für die schnelle Antwort :) :vb_cool:
     
  4. Galador

    Galador Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Bei mir wurde Borreliose erst ausgeschlossen (soweit das mit Blutbefunden möglich ist), bevor überhaupt einer an Rheuma gedacht hat. Soweit ich erinnere, ist es aber recht schwierig eine Borreliose definitiv auszuschliessen. Borreliosen können ganz unterschiedliche Beschwerden auslösen.
     
  5. uk4711

    uk4711 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hi Pummelfee,

    ich bin von meinem Orthopäden auf Borreliose getestet worden, und das Ergebnis war positiv. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt (2008) immer dicke angeschwollene Knie und eine Bandscheibenvorverwölbung im LWS und konnte kaum laufen, sitzen und stehen.

    Erst 3 Jahre später nach vielen Besuchen und einer Odysee bei verschiedenen Ärzten, wie bei vielen anderen Forumsteilnehmern auch, hat ein Rheumatologe die richtige Diagnose gestellt. Nähmlich seronegative Polyarthrits. Aber bei vielen Fachvorträgen, die ich besucht habe, sehen die Rheumatologen keinen Zusammenhang zwischen einer Borreliose und RA. Was mich sehr erstaunt hat, weil im Internet es andere Meinungen dazu gibt!

    Im Mai lag ich zur Therapieoptimierung in Köln Porz und hier hat man dann die zweite Diagnose noch dazugestellt, nämlich sekundäre Fibromyalgie. Du warst doch auch in Porz, nicht wahr? Hat man dir dort nicht helfen können. Du nimmst doch jetzt auch MTX, oder?

    Leider konnten wir uns beim Brunch ja nicht näher kennenlernen:cool:, so dass ich auch gar nicht weiß, welche Rheumaart du hast. Wenn du Lust hast kontaktier mich über die PN oder wenn du noch Fragen hast.
    Wir wollten uns ja sowieso mal für einen Weihnachtsbummel treffen.:top: Also bis bald!

    LG
    uk4711
     
  6. pummelfee

    pummelfee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2014
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Lieben Dank für die schnellen und vor allen aufklährenden Antworten :)

    Ich werde heute mit meinem HA noch telefonieren, da meine Leberwerte nicht so dolle sind, und ihn dann auch noch kurz fragen. Allerdings bin ich durch Eure Beiträge doch eher beruhigt und glaub nicht an die Borriliose.

    @ UK4711 ich schreib dir noch ne PN ;)