1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RA, M.Crohn und Anämie

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Siko, 17. Mai 2008.

  1. Siko

    Siko Siko

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Hallo, da bin ich mal wieder (mit einem neuen Problem)

    Ich habe im März meine Humira-Therapie angefangen, aber nach der zwiten Spritze wieder beenden müssen, wegen Unverträglichkeit (Schwindel, Parästhesien, Lymphknotenschwellung). Zumindest vermuten wir daß, da trotzdem immer noch die gleichen Symptome da sind, besonders der Schwindel und die immer wiederkehrenden Parästhesien in beiden Unterarmen), und das obwohl ich seit 6-7 Wochen nichts mehr gespritzt habe. Zu Beginn der Humira-Therapie habe ich auch Sulfasalazin abesetzt und darf es immer noch nicht nehmen. Im Moment stehen nur Decortin 10mg tgl., Pantozol 40, und bei Bedarf Diclofenac 75 auf meinem Medikamentenplan. Calcium und Magnesium nehme ich auch. Und nicht zu vergessen, FerroSanol Duodenal.
    Mein jetziges Problem ist, daß ich schon vor Bekanntwerden meiner RA und M-Crohn, eine ausgeprägte Eisenmangelanämie hatte. Im Moment geht es mir relativ gut, von der RA und vom Crohn her, aber die Anämie macht mir zu schaffen. Ich habe aktuell einen Ferritin-Wert von 7 und einen HB-Wert von 10,2. Meine Freiburger Ärzte haben mir schon gesagt, daß aufgrund der Rheumamittel die Eisenaufnahme per Medikament heruntergesetzt bis wirkungslos ist. Aber jetzt habe ich echte Probleme wie z.B. Beine wie Gummi, Schlafstörungen, Unkonzentriertheit, Reizbarkeit, mass. Schwindel, innere Unruhe, das Gefühl jeden Moment umzukippen. Ich trau mich so gar nicht Auto zu fahren, aber das muß ich, wenn ich im Geschäft nicht ausfallen will...Azubi steckt in den Prüfungen, eine Kollegin ist im Urlaub und unerreichbar, sodaß wir nur zu zweit mit drei Chefs sind...
    Ich habe jetzt von jemanden erfahren, daß man bei RA und Crohn gar kein Eisen einnehmen darf und bin jetzt total verwirrt. Stimmt das?
    Termin in Freiburg habe ich erst nächsten Monat, telefonisch kriegt man sie sauschlecht dran und mein Hausarzt ist da überfragt :(
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir Tips geben?
     
  2. Siko

    Siko Siko

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Ich vergaß noch zu erwähnen, daß ich jetzt seit ein paar Tagen nach längerem Sitzen meine Beine im ersten Moment nicht richtig spüre, aber sie sind nicht eingeschlafen. Die fühlen sich halt irgendwie an als wären sie da und doch nicht da. Die ersten Schritte fühlen sich an, als ob man ins Leere treten würde. Ich kann es leider nicht besser beschreiben. Außerdem habe ich ebenfalls seit einigen Tagen Geschmacksstörungen, und der Geschmack, den ich im Mund habe ist irgenwied eigenartig, metallisch und doch nicht metallisch. Hab schon gehört, daß der Metallgeschmack vielleicht von den Nieren her kommt? Soviel wie ich weiß, macht das Decortin irgendwann die Nieren kapputt....kann das vielleicht daher kommen? Oh man, ich schieb schon wieder Panick... :(
     
  3. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hallo siko,

    Eisen sollte bei AKUTEN Entzündungsprozessen nicht substituiert werden.

    Bei einer chronischen Eisenmangelanämie bei chron. Prozessen (bis auf wenige Ausnahmen) schon.

    Deine Symptome, die du schilderst könne DURCH deine Anämie (mit)-herrühren !

    Tatsächlich verhindert Pantozol die Eisenresorption. Eisen kann nur in saurem Milieu resorbiert werden. Das Pantozol stellt imMagen einen (fast) alkalischen pH her ...

    Deshalb:
    1. Versuch: zur Ferrosanol -Einnahme z.B. Orangensaft trinken
    2. ggf. Ferrosanol-Dosis erhöhen (welche Dosis nimmst du denn?)

    Wenn die Docs wieder da sind: Ansprechen, ob Symptome von der Anämie kommen können.
    Ggf Eisen intravenös ansprechen (heute neue Präperate mit nur geringen Nebenwirkungen

    lg waschbär
     
  4. Siko

    Siko Siko

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Danke Waschbär!

    Ich versuche mir auch einzureden, daß meine Symtpme "nur" von der Anämie herrühren und hoffe, das ist auch so.

    FerroSanol nehme ich morgens und abends je 1 Kps.
    Das mit der intravenösen Gabe von Eisen muß ich unbedingt beim HA ansprechen...Danke für den Tip! :top:

    Das Pantozol die Eisenresorption hemmt oder aufhebt, hat mir noch keiner gesagt, was mir gesagt wurde, war, dass die Rheumamittel die Wirkung aufheben...Gut, daß mich mal jemand augeklärt hat. Danke.
     
  5. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hi Siko,

    wieviel Eisen ist denn in den Ferrosanol Kps? Drg? Wie heisst das Präperat genau?

    Dass die "Magenschoner" die eisenresorption stören ist so manchem Doc nicht präsent ....

    Und viele docs fürchten sich vor einer i.v. Eisengabe (wegen der NW der früheren Dextrane in diesen Präperaten). Die i.v. Eisengabe würde ich aber mit den Rheumatologen absprechen.

    Noch eine Idee ist mir bei Deinen Symptomen gekommen:
    wann wurden zuletzt die Schilddrüsenwerte bestimmt?
    Die Schilddrüsenüber - u. Unterfunktion kann alle möglichen Symptome hervorrufen ... Und viele Menschen mit Autoimmunerkrankungen (z.B. Rheuma) haben , können auch Autoimmunerkrankungen in anderen Organen z.B. Schilddrüse entwickeln.

    Aber es gibt noch andere Möglichekeiten .... du solltest vielleicht mal wieder tuto completto "durchgecheckt" werden

    lg waschbär
     
  6. Mücke

    Mücke Guest

    hallo siko,

    du kannst das ferro auch noch steigern ( wenn keine akute entzündung da ist!!). ich bekomme 3 kapseln täglich..
    eine vierte geht bei mir nicht, da ich l-thyroxin nehme (schilddrüsenhormon) und sich beides zusammen nicht verträgt.
    ausser verstopfung merke ich nichts von der hohen dosierung.


    @ waschbär

    1 Kapsel enthält 100 mg Eisen
    Wirkstoff: Eisen(II)-glycin-sulfat-Komplex.

    im waschzettel steht, dass erwachsene 1 kapsel nehme sollen zu beginn können es auch 2 sein
     
  7. Siko

    Siko Siko

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Danke Mücke und Waschbär!

    Ich nehme zur Zeit 2 Kps. FerroSanol ein, statt wie sonst einer. Komme mit Ferrosanol sehr gut zurecht, da ich davon keine NW habe.
    Meine SD-Werte wurden erst letzten Do abgenommen, obwohl eigentlich nur TSH basal...kein T3 or T4. Sollte ich die auch checken lassen oder ist der TSH basal-Wert aussagekräftig genug? Der Wert war übrigens unauffälig.
    Mein Temin im Juni in Freiburg ist zum kompletten durchchecken geplant....da werd ich wohl so einiges mehr checken lassen müssen.

    Danke nochmals für eure Tips!
     
  8. traeumer

    traeumer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein
    moin Siko
    wer erzählt sowas das man bei MC und RA kein Eisen zu sich nehmen darf?das ist blödsinn. Gerade wir CED erkrankrankten haben oft Probleme wegen eisenmangel, da wird dann oft eine Infusion oder auch Tabletten gegeben damit der Eisenmangel behoben ist. Soviel wie ich weiss soll die Infusion nur nicht zu schnell laufen. Gehe mal ins DCCV Forum dort sind viele die Eisen bekommen und die auch Erfahrung damit haben
    gruß
    Andreas
     
  9. Siko

    Siko Siko

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Hallo Traeumer!

    Das man kein Eisen nehmen sollte bei RA und MC haben wir veschiedene Ärzte erzählt, sollt man nicht glauben, oder? Und ich bin immer so schnell verunsichert, wenn auch nur ein Arzt was anderes sagt, wie ein zweiter.

    Was ist das DCCv Forum und wo finde ich das?

    Danke.
     
  10. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Siko,

    nochmal: Eisen sollte nicht bei einer akuten Infektion/Entzündung gegeben werden, das der Körper dann das Eisen nicht korrekt verarbeiten kann.
    Bei chron. Entzündungen mit Eisenmangel und Anämie soll Eisen gegeben werden.
    Um eine Schilddrüsenfunktion zu testen reicht in der Regel der TSH-Wert aus. Selten gibt es einmal Fehlfunktionen, in denen der TSH-Wert allein nicht aussagekräftig ist. Zur Sicherheit könnten beim "grossen" Check in Freiburg die schilddrüsenwerte mitbestimt werden.

    2Kps. Ferrosanol a 100mg (?) sind o.K. -wie schon gesagt nimms mit z.B. Vitamín C oder Orangensaft ein.

    Ja .. Docs zu vertrauen ist sehr schwierig ----

    lg waschbär
     
  11. Mücke

    Mücke Guest

    hallo waschbär,
    soweit ich weiß ist in den ferro sanol kapseln schon vitamin c..
    denke, es ist mittlerweile schon in vielen präparaten.
    eben wegen der besseren aufnahme des eisens, dass man keinen tee trinken darf stimmt so nicht..nur keinen schwarzen..früchte und kräuter sind o.k. :)
     
  12. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hi Mücke,

    kann sein, dass in Ferro Kps. schon Vit C ist... müsste ich nachschauen ...

    Ich weiss nur von einem Angehörigen, der eine Anämie hatte, monatelang "erfolglos" Eisen und Omeprazol eingenommen hat ... auch nach Dosiserhöhung von Eisen zunächst kein Erfolg.
    Als der zusammenhang Omeprazol/Eisengabe -< mangelnde Resorptioon des Eisens klarwurde -> nach zusätzlicher Vit.C -Gabe zum Eisen -> Anstieg des Hb .......


    von Tee trinken habe ich garnichts geschrieben ...:confused:
    lg waschbär
     
  13. Mücke

    Mücke Guest

    hallo waschbär,

    da hab ich wohl den thread verwechselt...gab gerade schonmal einen wegen eisenaeinnahme, sorry..irgendwie war es noch im kopf, *rotwerd*

    du musst ja nicht nachschauen ob was im ferro sanol drin ist.
    siko hat ja den beipackzettel zu hause, mal so denk

    da meine beim pflegedienst sind, kann ich leider nicht nachschauen, ausser im netz, gg
     
  14. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hi Mücke,

    ist ja net schlimm :) ... ich war jetzt nur etwas irritiert .....

    Unter www.sanol.de gibt viele verschiedene Präperate (duodenal etc...), deshalb meine Nachfrage wegen der Dosis ... In einem Präperat ist Orangenaroma drin (nicht Orangensäure) in einem Ascorbinsäure (= VitC) allerdings recht wenig .....

    und auf die Säure kommt es an ... da die "Magenschoner" die Säure "wegfangen"..

    lg waschbär
     
  15. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Jepp .. diclo ist für den Magen-Darm-Trakt problematisch .. kann auch bei gesundem Darm Mikroblutungen-> Anämie auslösen
     
  16. Mücke

    Mücke Guest

    hi waschbär
    hab grad auch mal geschaut ascorbinsäure ist es...wie wenig weiß ich nicht..nur weil es an vorletzter stelle steht, weiß man ja keine zahl ;)
    das orangenaroma nicht reicht, ist mir klar und ist ja auch kein vitamin c ;)
     
  17. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    ist bestimmt nicht genug .. siehe meinen Angehörigen .....
    Und eine Zusatzration O-Saft oder Vit.C schadet sicher nicht :)
     
  18. Mücke

    Mücke Guest

    gg, schaden kommt darauf an, wie man den o-saft verträgt..nein nur spaß

    bei mir langt die "masse" an ascorbinsäure, zumindest bessern sich meine werte schnell wenn nix dazwischen kommt, leide ist das zu oft der fall, deswegen die hohe dosis

    mag meine medis eh am liebsten mit etwas verdünntem saft, dann hat man bei einigen den nachgeschmack nicht so stark
     
  19. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    hi mücke ....
    ist ja super wenns bei Dir klappt ;) .. aber eben nicht bei allen !!

    grüssle

    waschbär
     
  20. Mücke

    Mücke Guest

    wenn mans überhaupt bekommt... da es eben bei meiner kk nicht zu den vertragsmedis gehört und nur zum eisenauffüllen gibts ja eisen eh nicht mehr verschrieben
    dort wo ich in der klinik war, war ich die einzige mit den kapseln, alle anderen hatten wie, ich davor auch irgend ne tabl die sich im magen auflöste, hab ich nur nicht vertragen..die hatten wohl alle nen stabileren magen, gg

    aber so lange sich solche probs leicht lösen lassen..eben z.b. o-saft dazu trinken oder so, ists ja nicht dramatisch