1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Quensyl

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Sherafina86, 20. Mai 2015.

  1. Sherafina86

    Sherafina86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2014
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Memmingen
    Hallo ihr Lieben,
    ich musste wegen einer zusätzlichen Immunschwäche mein heiß geliebtes Humira absetzen:-( . Das War mein 6 Basismeedikament, erstmals mit Erfolg.
    Da meine entzündungswerte aber nun schlecht waren und meine Knie und Hände fast unbrauchbar sind, gab es jetzt als einzige Alternative Quensyl.
    Jetzt meine Frage: Hat das überhaupt eine Chance, sind Biologica nicht viel stärker?
    Nimmt das jemand und wann hat die Wirkung eingesetzt?
    Wie wirkt eigentlich Quensyl? Ich habe da kaum etwas Brauchbares gefunden
    .
    Lieber Gruß
    Sherafina
     
  2. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    97
    Hallo Sherafina,

    was die Wirkungsweise von Quensyl angeht, weiß man wohl nicht so genau, wie es wirkt. Das ist das, was ich immer gehört oder gelesen habe.

    Ich nehme es seit 2007 und es hat bei mir nach gut 3 Monaten angefangen zu wirken. Ich habe aber wohl eine leichte, nicht sehr aggressive RA. Die Ärztin meinte damals, dass es mir bei den Blutwerten wohl nicht ausreichend helfen würde und wollte gleich auf MTX gehen. Aber ich wollte es gerne probieren und es hat geklappt. Ein Jahr habe ich etwas MTX dazu genommen und jetzt wieder nur Quensyl. Ich glaube aber kaum, dass es in der Stärke mit Biologika vergleichbar ist.

    Lg Claudia.
     
  3. schöne Blume

    schöne Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz
    Hu hu, nehme das Quensyl seit über einem Jahr.
    Am Anfang nur mit Lodotra seit Oktober 2014 zusätzlich Pleon.
    Laut Rheumatologin habe ich eine sehr aggressive Form von Arthritis.
    Besserung der Entzündungen haben bei mir schon 6 bis 7 Wochen später eingesetzt.
    Nehme das Quensyl nur Montags bis Freitag.
    Hatte auch nie mit Nebenwirkungen zu tun.
    LG schöne Blume
     
  4. Sherafina86

    Sherafina86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2014
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Memmingen
    Vielen Dank, für eure Antworten. Schöne Blume, das klingt ja aufbauend. Da hab ich vielleicht doch noch eine Chance mit dem Medikament. Im Moment hat es sich natürlich massiv verschlimmert ohne Basis... Ach am liebsten würde ich einfach wieder mein Humira haben:-(.
    ich hoffe, es schlägt nicht allzu spät bei mir an

    liebe Grüße und schöne Pfingsten
     
  5. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    wünsche Dir, dass es hilft!!

    ich nehme Quensyl schon seit Jahren- ich sollte MTX nehemen, will ich aber vorläufig nicht...weil ich sehr zufrieden bin- zeitweise nehme ich noch Naproxen dazu...
     
  6. mondbein

    mondbein Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    RLP, Westerwaldkreis
    Bei mir werden es nächstes Jahr auch bereits 10 Jahre, dass ich Quensyl nehme und ich vertrage es ebenfalls sehr gut :)
     
  7. schöne Blume

    schöne Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz
    Hi

    Oh oh,
    MTX habe ich auch 1/2 Jahr genommen vor allen anderen.
    Das hat mir so die Leber kaputt gemacht das man es heute noch im Blutbild sehen kann.
    Bin froh das ich das zeug los bin.
    LG Schöne Blume
     
  8. mondbein

    mondbein Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    RLP, Westerwaldkreis
    Nimmst du eine am Tag? Warum nicht am Wochenende? Hat das einen Grund?
     
  9. schöne Blume

    schöne Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz
    halli hallo,

    Hallo Hallo,
    soll eine Tablette Quensyl am abend nehmen, ja.
    Was für einen genauen Grund das hat warum ich es am we pausieren soll weis ich auch nicht.
    Habe erst im August wieder Kontrolle, da muss ich mal nachfragen.
    Evtl. Könnte es daran liegen das meine Leber ja immer noch durch das MTX einen schaden hat und es sonst zu viel wäre ( Leberwerte waren am Ende 3 x so hoch wie sie sein sollten)
     
  10. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    ich hab morgens und abends eine Quensyl 200mg, ab und zu vergesse ich eine, aber das macht nichts- sobald es mir schlechter geht, denke ich immer dran....
     
  11. schöne Blume

    schöne Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz
    Hallo Mni,

    Hi, nehme abends eine 500 mg Tablette.
     
  12. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    98
    Gibt es denn vom Quensyl jetzt 500 mg Tabletten ? Ich kenne nur 200 mg Tabletten.
     
  13. Frau Meier

    Frau Meier Guest


    Nein, gibt es nicht; war vermutlich ein Schreibfehler ;)
     
  14. schöne Blume

    schöne Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz
    Asche auf mein haupt

    Sorry :( habe mich geirrt Quensyl gibt es echt nur in 200 mg .
     
  15. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Das ist doch kein Problem und kein Grund sich aufzuregen :)
     
  16. Sherafina86

    Sherafina86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2014
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Memmingen
    Hihi, habe mich schon gefragt, wie sie das Quensyl dann berechnen. Ich bin zu leicht für 400mg, deshalb im Wechsel mit 200, sodass ich im Schnitt auf 300 komme. Aber ich vertrag es leider nicht so gut. Massiver Schwindel und Sehstörungen
     
  17. MonaL

    MonaL Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Hallo Sherafina, das mit dem Schwindel und den Sehstörungen hatte ich am Anfang der Quensyl-Einnahme auch. Es hat sich nach ein paar Wochen gegeben. Danach habe ich es ganz gut vertragen. Mein Eindruck ist, dass das Quensyl wirkt, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es so stark ist wie Biologika. Ich nehme auch zusätzlich Pleon. Ach ja, der Wirkungseintritt bei Quensyl hat bei mir auf sich warten lassen, ca. drei bis vier Monate. Liebe Grüße, Mona
     
  18. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @MonaL

    Es ist weder so "stark wirksam" wie noch in irgendeiner Art und Weise vergleichbar mit Biologika ;)
     
  19. Sherafina86

    Sherafina86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2014
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Memmingen
    Danke für eure Antworten. Ich habe mir voll den Kopf angeschlagen wegen dem Schwindel, tolle Platzwunde. Das Ist wohl nicht mein Mittel, muss morgen mal dringend mit dem Arzt sprechen. ich dachte, ich hätte mich an den Schwindel gewöhnt. Aber das ist mir jetzt doch zu extrem. Habe schon befürchtet, dass es nicht an Biologica von der Stärke hinkommt, aber natürlich gehofft, dass ich es vertrage und es etwas wirkt...
    na mal schauen, wie es weitergeht
     
  20. inged

    inged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    ich musste es jetzt erst mal absetzen, da ich als Zufallsbefund bei einem CT eine erhebliche Fettleber serviert bekommen habe. Und mein HA meint, dass das Quensyl dafür verantwortlich sein KANN :rolleyes: