1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Quensyl und Hormone

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Mone2106, 2. Juni 2015.

  1. Mone2106

    Mone2106 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Hallo an alle Quensylerfahrenen!

    Wegen einer undifferenzierten Kollagenose nehme ich seit nun einer Woche Quensyl 200 mg, zur Zeit noch 0-0-1 Tablette. Zusätzlich Prednisolon 5 mg 1-0-0, Omeprazol 20 1-0-1 und L-Thyroxin 125 1-0-0.


    Die ersten 2 Tage hatte ich Probleme mit den Augen, Autofahren war schwierig da meine Pupillen ganz klein waren und der Wechsel zwischen Nah- und Fern schauen nicht gut funktionierte. Dies jetzt besser oder ich habe mich einfach daran gewöhnt.

    Was mir aber große Probleme macht sich meine "Hormone". Ich fühle mich wie damals am Anfang der Schwangerschaft, meine Oberweite hat ganz schön zugenommen, die Brust ist warm und sehr empfindlich. Zusätzlich habe ich ein starkes ziehen in der rechten Leiste. Vielleicht der Eierstock?

    Eine Schwangerschaft ist natürlich ausgeschlossen, die Frage kommt ja bestimmt ;-)

    Auch lagere ich in den Beinen ordentlich Wasser ein, vor allem die Oberschenkel haben ganz schon an Umfang zugelegt :-(.

    Kennt ihr das von Quensyl? Die schlimmsten Nebenwirkungen sollen ja nach 2-3 Wochen verschwinden heißt es. Ich hatte eigentlich gehofft evtl. das ein oder andere Kilo durch die Tabletten zu verlieren, da Gewichtsabnahme als häufige Nebenwirkung angegeben ist. Leider sieht es gerade nicht danach aus.

    Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen damit oder kann mir den ein oder anderen Tip geben.


    Liebe Grüße Mone 2106
     
    #1 2. Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2015
  2. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Mone2106

    Ich wage jetzt mal eine Aussage, von der ich 100% überzeugt bin:
    Nach einer Woche Quensyl bekommt man nicht durch dieses Medikament eine größere Oberweite - und von den restlichen Medikamenten würde ich auch weit über eine Woche hinaus das Gleiche behaupten wollen ;)

    Wassereinlagerungen und vermehrte Oberweite lassen mich an normale (oder getriggerte) weibliche, hormonelle Einflüsse denken (z. B. zyklische Schwankungen, z. B. Pilleneinnahme etc.).
    Eine Zunahme der Oberschenkel unter Quensyl habe ich noch nie gesehen - und schon gar nicht nach einer Woche.
    Es gibt sicher andere Erklärungen :vb_cool: