1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Quensyl und Azathioprin zusammen nehmen?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Minika, 25. April 2016.

  1. Minika

    Minika Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe jetzt beim Querlesen festgestellt, das es eigentlich üblich ist, entweder Quensyl oder Aza zu nehmen.

    Ich nehme beides.

    Zuerst kam das Quensyl, aber das geht nur in einer Dosierung von 1 x 200 mg, nicht 2 x, wie es eigentlich werden sollte.
    Da bekomme ich wahnsinnige Kopfschmerzen, außerdem komme ich morgens nicht mehr hoch, ich taumel dann wie stockbetrunken durch die Gegend und werde nicht wach.

    Der Rheumatologe hat mir dann für abends noch Aza verschrieben. Da steiger ich gerade die Dosis von 75 mg auf 100 mg, Ziel sind 150 mg.

    Bis jetzt habe ich keine Nebenwirkungen, und vertrage es gut, und die Gelenk- und Muskelprobleme sind deutlich besser geworden.

    Gibt es noch andere hier, die diese Medikamente in Kombination nehmen?

    LG Minika
     
  2. mondbein

    mondbein Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    RLP, Westerwaldkreis
    Aus dem Lupus-Forum kenne ich einige Betroffene, die beide Medikamente nehmen, teilweise sogar noch MTX dazu - da mach dir mal keine Sorgen!

    Ich weiß nicht, wie schwer du bist, unter 60 kg ist sowieso nur eine Tablette Quensyl mit 200 mg angesagt. Solltest du (deutlich) schwerer sein, könntest du natürlich auch nach und nach aufdosieren.

    Alles Gute dir!
     
  3. Mara1963

    Mara1963 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Bayern
    Ich denke mal, da sollte man sich durchaus Gedanken machen bei vielen Medis, schließlich hat der Körper eine Leber und die ist ganz besonders wichtig und schädlich sind sie alle auf der "anderen" Seite.

    Minika, gut ist doch nun mal, dass deine Schmerzen sich bessern und vielleicht kannst du ja, wenn du mit diesem neuen Medikament gut klar kommst und es dir auch hilft das Quensyl dafür weglassen, so als Idee.

    Mara