Quensyl-Therapie bei aktivierter Arthrose

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von inged, 25. Februar 2011.

  1. inged

    inged Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen Mädels,
    so, nun nehme ich seit letztem Mittwoch die Tabletten und habe bisher nur einen irritierten Magen/Darm, bisschen Kopfschmerzen, trockene Augen und einen Bronchialkrampf gehabt.
    Seit gestern sind allerdings meine Hände ziemlich geschwollen. Liegt das nun an den Tabletten, oder liegt es einfach mal wieder nur an dem feuchten Wetter.

    Hat von euch auch einer während der Anfangsphase auch unter Wassereinlagerungen gelitten?

    Habe mir jetzt mal einen Brennnessel-Löwenzahn-Tee gemacht. Hoffe, es bringt mein Wasser im Körper wieder weg.
     
  2. Mitchel

    Mitchel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Hmmm also ich hab die Wassereinlagerungen eher auf das Cortison geschoben.

    Versuch mal mehr zu trinken.

    So kann der Körper die Schlackestoffe auch besser abtransportieren.
    Schwemmt das raus aus dem Körper.
    Und die Kopfschmerzen legen sich bei mir auch immer wenn ich mehr trinke;)
     
  3. inged

    inged Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mitchel,
    Kopfschmerzen habe ich kaum noch, bloß diese dicken Finger, wie bei einem aktuten Arthroseschub.
    Die erste große Tasse von diesem netten Tee ist schon weg.

    Ach ich nehme übrigens kein Cortison. Da bin ich bislang immer drumherum gekommen.
     
  4. Mitchel

    Mitchel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Hab im Moment auch dicke Grundgelenke rechte Hand.
    Kann ja auch sein daß es sich im ersten Moment verschlimmert.
    Ich hab mit den Medikamenten mitten im Schub angefangen.
     
  5. inged

    inged Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Meist dauert bei mir der Schub von Herbst bis zum Frühjahr, da es gerade hier in der Eifel ständig feucht und kalt ist. Kälte kann ich eh nicht vertragen, da gibts dann noch das Rainaud-Syndrom oben drauf, an Füßen und Händen.

    Warten wir mal ab. Wenn die Nebenwirkungen nicht schlimmer werden, dann ist es halb so wild.
     
  6. Mitchel

    Mitchel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Denke auch daß es so auszuhalten ist.
    Ich hab auch echt mit mehr "gerechnet" wenn man liest was andere mitgemacht haben.
    Wo genau aus der Eifel kommst du denn?:vb_redface:

    Meine Eltern wohnen in der Vordereifel.
     
  7. inged

    inged Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    ich wohne in Daun, also fast mitten zwischen Trier und Koblenz :D
     
  8. Mitchel

    Mitchel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Mal gar nicht soweit weg von hier:D
     
  9. inged

    inged Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    nicht wirklich. Vielleicht können wir uns ja mal treffen, so auf der Mitte :D
     
  10. Elfe

    Elfe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Quensyl bei aktivierter Arthrose

    Hallo Inged,

    ich habe fast 2,5 Jahre Quensyl genommen, eigentlich gegen das CREST, habe aber gleichzeitig wie Du eine aktivierte Harthrose, bei mir das Hüftgelenk.
    Quensyl soll auch bei Rheumathoider Arthritis wirken, aber wohl die leichte Form, denn ich habe eigentlich keine Wirkung verspürt.
    Weder bei meinen Muskel und Sehnenschmerzen und gar nicht bei der Arthrose, habe zusätzlich immer Diclovenc genommen und zeitweise auch Kortison.
    Mein Rheumatologe meinte trotzdem ich solle es nhemen, habe aber dann den Rheumadoc gewechselt und nehme nun Azathoprin, meinen Knochen geht es etwas besser, bruache nicht mehr soviel Schmerzmittel, habe dafür aber Nebenwirkungen.

    Zu den Nebenwirkungen von Quenyl kann ich nur sagen, gar keine, bei der ersten Tablette war mir gaaaaaanz leicht schwindelig, sansonsten habe ich nichts gemerkt
    leider hat es auch nicht meine Müdigkeit verdrängt, aber vielleicht wirkt es bei Dir ja besser, probiere es aus, eine halbes Jahr Zeit solltest Du Dir schon geben.

    Liebe Grüsse
    Elfe
     
  11. inged

    inged Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Danke Elfe,
    ich habe ja glücklicherweise den ganzen Sommer vor mir. Denn vor 4 Monaten soll man ja eh nichts merken. Wenn es denn dann im Herbst so ist, dass meine Schmerzen nicht mehr auftauchen, dann bin ich froh.

    Schade, dass es bei dir nicht geholfen hat.
    Meine ARthrose sitze in den Händen und Füßen, beginnend aber schon in den Knien und den Hüften.
    Zusätzlich habe ich noch Fibro und kann bald gar nicht auseinanderhalten, was nun ARthrose und die Muskelschmerzen sind.
     
  12. inged

    inged Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, mal ein kleines Update.
    Gestern hatte ich schon den ganzen Tag über Kopfschmerzen. Kann ich aber gut mit umgehen, da ich zwischendurch auch unter Migräne leide.
    ABer gestern ABend wurde es auf einmal so schlimm, dass ich dachte, mir sprengt es die Schädeldecke weg. Das war vielleicht eine Nacht. Jetzt fühle ich mich bei leichten Kopfschmerzen, als wenn eine Dampfwalze mich überrollt hätte.

    war das nun eine Nebenwirkung?
     
  13. Elfe

    Elfe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo inged,

    ich glaube nicht das es eine Nebenwirkung war, am Wochende hatte ich auch ziemliche Kopfschmerzen ohne Quensy, es war wohl der Wetterwechsel, ich weiss nach solchen Attacken ist man geplättet.
    Ich denke das es sich wieder gibt und wünsche Dir gute Besserung und versuch durchzuhalten.

    Liebe Grüsse
    Elfe
     
  14. inged

    inged Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elfe,
    das waren ganz andere Kopfschmerzen. Ich leide sehr oft unter Kopfschmerzen und auch unter Migräne, bin also an heftige Schmerzen im Kopf "gewöhnt". Aber so ein Schmerz, wie als wolle es explodieren, hatte ich noch nie.
     
  15. inged

    inged Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Update!

    Nebenwirkungen haben sich in Luft aufgelöst. Ich bin nur noch müde, aber das wäre ich vermutlich auch ohne Quensyl. 1. Blutuntersuchung war jetzt nach 2 Wochen. Alles super, Leberwerte und Nierenwerte alles super Werte.
    Jetzt kann ich erst mal weiter machen und in 4 Wochen zur erneuten Blutuntersuchung.
     
  16. Mitchel

    Mitchel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Das freut mich für dich Inge.
    Hoffe es geht dir ansonsten soweit gut.

    Im Moment bin ich auch sehr müde.
    Wrd die Umstellung sein.Nennt sich Frühjahrsmüdigkeit.:vb_redface:
     
  17. inged

    inged Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mitchel,
    ansonsten geht es mir gut. Der Arzt hatte mich ja aus dem Verkehr gezogen, so dass ich nicht ins Büro musste.
    Jetzt geht es mir wieder gut. Wenn es jetzt auch noch wärmer wird, hören die meisten Schmerzen eh auf, oder werden wenigstens besser.

    Ich hoffe, dir geht es auch gut.
     
  18. irico

    irico Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Ungarn (ganz im Süden)
    Ich nehme jetzt seit 5 Wochen Quensyl. Müdigkeit habe ich auf jeden Fall etwas mehr als vor der Einnahme. Luftnot habe ich auch ab und zu, sowie Schmerzen im Brustbereich. Ob das jetzt vom Quensyl ist weiss ich leider nicht so recht, aber es macht einem schon etwas Angst.
    Die Gelenkschmerzen haben gaaaaanz leicht nachgelassen, ebenso ist die Morgensteifigkeit ein klein wenig zurückgegangen. Nach der kurzen Einnahmezeit bin ich mir allerdings nicht so sicher ob das wirklich vom Quensyl ist oder nicht. Die richtige Wirkung soll ja wirklich erst mach mehreren Wochen eintreten. Ich bin sehr gespannt. Aber ich hoffe die Nebenwirkungen werden nicht schlimmer. Vor dieser Luftnot hab ich wirklich die Panik.
    MfG irico
     
  19. Elfe

    Elfe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Inge,

    schön, dass sich die Nebenwirkungen aufgelöst haben, Quensyl ist von den Basismedikamenten sehr verträglich.
    Drücke die Daumen, dass es schnell wirkt und die Schmerzen schnell verschwunden sind.
    Denk auch an den Augenarzt, er ist sehr wichtig, habe ihn bei Quensyl alle 3Monate besucht, manche gehen auch nur alle halbe Jahre dorthin, ich denke aber, wenn die Knochen schon kaputt, müssen die Augen die Augen schön unter Kontrolle bleiben.
    Also alles Gute!!!

    Liebe Grüsse
    Elfe
     
  20. inged

    inged Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elfe,
    mein Augenarzt hat bei der Anfangsuntersuchung schon gesagt, dass ich nach 3 Monaten zur Kontrolle kommen soll. Ich bin ganz gut versorgt mit meinen Ärzten :D
    Jetzt bin ich erst mal froh, dass die Blutwerte total gut sind und ich weiter machen kann.
    Du hast Recht, auf die Augen wollen wir natürlich nicht verzichten :rolleyes:

    @Irico
    Mir hat letztens jemand erzählt, dass die Wirkung bei ihr auch schon nach 6 Wochen eingesetzt hätte.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden