1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Quensyl, starke Magenschmerzen und Übelkeit

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Wicky, 9. Januar 2008.

  1. Wicky

    Wicky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da das MTX bei mir nicht wirklich angeschlagen hat, probiert es der Rheumatologe nun noch mit Quensyl. Dies nehme ich seit ca. Weihnachten ein. Seit letztem Samstag habe ich starke Magenschmerzen und mir ist sehr schlecht. So schlimm, dass ich nur noch liegen kann.

    Ich war am Montag trotzdem im Geschäft, bin aber dann schnell heim gegangen. Gestern immer noch keine Besserung. Bin dann am Abend zum Arzt. Habe gleich einen Infusion bekommen und Ultraschall wurde gemacht. Im Ultraschall konnte man nichts erkennen. Heute war ich beim Blut abnehmen.

    Kann das vom Quensyl kommen? Ich soll diese Woche nun mit dem Quensyl komplett aussetzen.
    Heute geht es mir etwas besser. Die Infusion hat recht gut angeschlagen. Mein Hausarzt hat den Verdacht auf Bauchspeicheldrüsenentzündung, aber im Ultraschall ist nichts zu sehen.
    Ich denke es kommt von den Medikamenten.

    Bin diese Woche komplett krank geschrieben. Ich liege viel. Die letzten 2 Tage konnte ich nicht mal ins Internet gehen, bin nur gelegen.
    Bis jetzt geht es heute.

    Hat jemand auch so Probleme mit dem Quensyl?
     
  2. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Wicky,

    ob deine Übelkeit auf eine Unverträglichkeit von Quensyl schließen lässt, vermag ich nicht zu sagen. Im Allgemeinen ist Quensyl sehr gut vertäglich, ich selbst nehme es auch und habe keinerlei Probleme damit. Aber jeder Mensch reagiert anders. Warte am besten mal ab, was die Untersuchungen bei deinem Doc ergeben.

    Ich wünsche dir gute Besserung!

    Herzliche Grüße
    pumuckl
     
  3. Cori

    Cori Optimistin

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Hallo Wicky!

    Das tut mir leid, daß Du so Probleme hast. Warte aber erst einmal die weiteren Untersuchungen ab. Wie pumuckl schreibt, ist Quensyl im Allgemeinen sehr gut verträglich. Bei mir war es das "Wundermittel". Kurz nachdem ich mit der Einnahme begonnen hatte, ging es mir bedeutend besser!
    Ich drücke Dir die Daumen, daß Du Dich sehr bald besser fühlst!
    Alles Gute!

    Cori
     
  4. Sim

    Sim Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei HH
    Quensyl

    Hallo Wicky,
    sowohl Quensyl als auch MTX können mehr od. weniger Übelkeit.. verursachen, bei mir wirkt es zwar (noch) nicht, doch habe ich auch kaum Nebenwirkungen. Vielleicht hast du auch etwas anderes - wird man im Blut sicherlich sehen können. Schließlich kann man Läuse u n d Flöhe haben!

    Eine gute Besserung! Sim ;)
     
  5. Wicky

    Wicky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    danke für eure Antworten.

    Ich schreibe nur kurz. Mir geht es wieder sehr sehr schlecht. Starke Schmerzen, sehr viel Übelkeit.

    Mittlerweile glaube ich nicht mehr das es von Quensyl kommt. Mein Rheumatologe hat gemeint, nach Absetzen sollte das in 2-3 Tage verschwunden sein. Heute ist der 3. Tag und mir geht es alles andere als gut.

    Was mich wundert ist: Morgens gehts mir relativ gut, aber so ab 12 Uhr gehts mir sehr schlecht. Es ist sehr schlimm.
    Muss mich wieder hinlegen.
     
  6. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Wicky,
    das es dir weiterhin so schlecht geht, denke ich auch nicht, dass deine Magenschmerzen von Quensyl kommen. Du wirst wohl die weiteren Untersuchungen abwarten müssen. Ich hatte auch Quensyl ganz am Anfang als Basis und hatte keine Probleme damit, allerdings hat es auch nicht gewirkt und nach einem halben Jahr wurde es abgesetzt.
    Liebe Grüße und gute Besserung!
    Faustina
     
  7. Gerhard 1848

    Gerhard 1848 der Gerd

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiehengebierge
    Hallo Wicky

    nehme auch Quensyl vertrage ich gut,die Wirkung von Quensyl Tritt allerdings erst nach längerer einahme ein, Augenkontrolle ist wichtig !
    warte erstmal ab ;) Gute Besserung

    smilie_denk_44.gif
     
  8. Wicky

    Wicky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    meine Blutwerte sind in Ordnung. Außer die Entzündungswerte, aber das ist ja bekannt.

    Ich denke es gibt keine weiteren Untersuchungen, es wurde nichts erwähnt. Ich muss selber schauen, wie ich das hinbekomme. Mir geht es immer noch nicht gut. Kann gerade nur etwas sitzen. Mir ist aber schon wieder schlecht. Und habe Magenschmerzen.

    Ich dreh bald durch. Jeder hält mich für ein Simulant. Selbst mein Hausarzt jetzt, obwohl er sich sehr für mich einsetzt. Bin enttäuscht. Ich ruf auch nicht mehr an. Irgendwie bekomme ich das hin.

    Am Quensyl liegt es bestimmt nicht mehr. Das ist was anderes. Was, das weiß ich leider nicht.