1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

quensyl nebenwirkungen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von klaudi, 22. August 2005.

  1. klaudi

    klaudi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    ich nehme seit 8wochen morgens und abends je 100mg quensyl.während ich anfangs nur müde war,kann ich jetzt nachts nicht schlafen und bin tagsüber müde.ausserdem habe ich ständig kopfschmerzen,bekomme schweissaussbrüche und mir ist übel.meine frage:kann es sein das ich jetzt nach 8wochen auf einmal nebenwirkungen habe? danke im voraus für antworten.

    liebe grüsse
    klaudi
     
  2. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo klaudia,

    bei mir hat quensil leider nach längerer einnahme aufeinmal übelkeit und erbrechen als nebenwirkung ausgelöst. ich habe quensil einfach für 1 woche weggelassen und dann nochmal versucht, leider mit den gleichen nebenwirkungen....

    ich bekomme statt quensil jetzt eine andere basis zum mtx dazu.

    du solltest auf jedenfall zum arzt gehen oder zumind telefonieren.....

    ich wünsche dir gute besserung und liebe grüße aus berlin
    sabine
     
  3. Biglia

    Biglia Nachtkatze

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordlicht
    Moin,

    ich nehm Quensyl schon jahrelang und habe - Gott sei dank - keine Probleme damit. Wobei ich mich wundere, warum du morgens eine nimmst und nicht beide abends. Wie dem auch sei, da du jetzt Probleme hast solltest du mit deinem Arzt schnellstens darüber reden. Evtl. kommt für dich auch Imurek in betracht ? (muss ja vielleicht nicht gleich Mtx sein ;) )

    Bis dann und viel Glück beim neuen Suchen
    Biglia
     
  4. klaudi

    klaudi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    hallo biglia
    mtx hatte ich schon,arava und ciclosporin auch.habe ich alles nicht vertragen,darum bekam ich quensyl.soll ja verträglicher sein,ich frag mal den arzt.

    gruss
    klaudi
     
  5. Claudia33

    Claudia33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mitten in Tirol
    Hallo Klaudi,

    ich habe Quensyl 1 Jahr lang genommen und mir war auch meistens übel davon - viele bekommen auch Depressionen davon - hatte ich zum Glück nicht... Es kann durchaus sein, dass deine Nebenwirkungen erst jetzt kommen, da es glaube ich einige Zeit dauert, bis es wirkt.

    Ich wünsche dir, dass bald das passende für dich gefunden wird - lg Claudia
     
  6. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Klaudi,

    Quensyl gehörte zu den Mitteln, die ich am schlechtesten vertrug: Übelkeit, Magenschmerzen, Erbrechen, Sehstörungen, Kopfschmerzen - ich hing damals nur noch in den Seilen und war froh, als ich das Zeug nach 6 Monaten absetzen durfte, zumal auch keine erwünschte Wirkung erkennbar war.

    Aber das ist wie mit allen Basismedis: Jeder reagiert anders.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  7. klaudi

    klaudi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    quensyl

    hallo monsti

    ich nehme quensyl jetzt schon seit 10 wochen.mir wird so langsam mulmig,denn bis jetzt hat sich nichts verbessert. im gegenteil es wird immer schlimmer, das wäre dann die 5.therapie die nichts bringt.so langsam werde ich ungeduldig.bis montag habe ich eine quensylpause,das viele kortison passt mir auch nicht,was ich während pausen bekomme.

    liebe grüsse
    klaudi