Quensyl mit Nebenwirkung Neuropathie?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von lieselotte08, 18. Juli 2019.

  1. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    397
    Hallo ihr Lieben,
    meine ersten 6 Monate mit Quensyl sind bald rum. Ob es was gebracht hat, weiß ich nicht so recht. Was ich aber seit einiger Zeit neu habe, ist das nur die Hände einschlafen, die Beine kribbeln und es ab und zu im Gesicht irgendwo sticht. Ich war jetzt beim Neurologen, auf den ausführlichen Befund warte ich noch. Aber der Mensch, der die apparative Diagnostik gemacht hat, hat ein Gesicht gezogen und irgendwas von großflächigen Schädigungen gemurmelt....jetzt hab ich versucht, rauszufinden, wo das herkommt. Denn ich habe zwar viele Baustellen, aber von Neuropathie habe ich erst vor wenigen Wochen was gehört, dass war noch nie Thema bei mir oder in meiner Familie. Hat schon mal jemand von euch dass Quensyl absetzen müssen wegen solcher Beschwerden? Ich weiß, dass ich da keine Rückschlüsse auf mich ziehen kann, aber interessieren würde es mich schon.
    Danke schon mal für eure Antworten.
    Liebe Grüße
    Lieselotte
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden