1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Qigong

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde und Komplementärmedizin / Alternati" wurde erstellt von puffelhexe, 3. August 2013.

  1. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    hallo.

    ich versuche nun schon zum fünften mal heute einen thread zum Thema Qigong zu schreiben.
    immer so viel Text und jedes mal weg. nun
    teste ich erstmal...

    dann schreibe ich gleich, um was es geht...
     
  2. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ah. nun geht es.

    also. ich war vor kurzem in einer schmerzKlinik. da wurde u.a. als
    Entspannung Qigong angeboten. leider
    konnte ich nicht dran teilnehmen,
    da mir wieder übel und schwindelig von
    Tabletten war. meine bettnachbarin war
    aber da und total begeistert. das Qigong da
    war im sitzen und auch für schwerbehinderte
    geeignet.

    sie erzählte, dass dort viel mit Atmung war. man mußte zb tief in den bauch
    atmen und dann ganz ganz lange wieder aus.
    sie schwärmte noch viel mehr, konnte
    aber die anderen Übungen und Atemtricks
    nicht beschreiben. es tat ihr aber sehr gut
    gegen ihre bauchschmerzen.

    wer hat mal ähnliches gemacht.? ich habe
    schon im Internet gekuckt. aber direkt Qigong
    im sitzen und Übungen für schwerstbehinderte finde ich nicht. außerdem
    kann ich mir unter einer speziellen Qigong
    Atmung garnichts vorstellen.

    wer hatt Vorschläge und Erfahrung?

    liebe Grüße von der puffelhex
     
  3. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Puffelhexe,

    Qi Gong habe ich auch schon versucht, da waren aber so Übungen dabei, wo ich auch lang auf einem Fleck stehen musste und in einer Postion ausharren, das tat mir nicht gut. Im Sitzen waren aber auch Übungen dabei, mit Atemübungen.

    Am besten halfen mir aber die Atemübungen- Atemgymnastik, die Therapeutin legte dabei auch teilweise Hand an...das wurde alles im Liegen durchgeführt, die ich bei Reha in einer Rheumaklinik hatte, danach waren sogar meine Lungenwerte, also Lungenfunktion verbessert.Habe Lungenbeteiligung bei Mischkollagenose.
     
  4. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    also geht das nur unter Anleitung
    einer Therapeutin? ich mache PME
    und hoffte, ich könnte mir zwei,
    drei Übungen Qigong mit spezieller
    Atmung selber aneignen. die PME
    hab ich mir durch cds auch sehr
    erfolgreich beigebracht.

    kann vielleicht jemand eine Qigong
    Übung im sitzen mit Atmung konkret
    benennen?
     
  5. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Ich hatte in einer psychosomatischen Klinik Qigong. Alle Übungen wurden im Stehen durchgeführt. Die Grundhaltung ist etwas seltsam, man geht leicht in die Knie - fand ich überaus anstrengend und unnatürlich. Ich hab mich meist nach kurzer Zeit hingesetzt und die Übungen halt so gut wie möglich mitgemacht.
    Was unser Therapeut zur Atmung gesagt hat, war nix Besonderes. Es waren halt Anweisungen, dass man beim Heben der Arme einatmet und beim Senken der Arme ausatmet. Das Besondere ist dabei, dass alle Bewegungen sehr langsam ausgeführt werden, dadurch wird vermutlich auch die Atmung langsamer und evtl tiefer.
    Also, meins ist Qigong nicht .....
     
  6. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Eine unserer Physiotherapeutinnen, die in der Rheuma-Liga auch Funktionstraining macht, ist QiGong-Lehrerin. Sie hat auch während des Trainings zwischendurch mal gern QiGong-Übungen mit uns gemacht. Sie hat mit uns spezielle Übungen im Stehen für Rheuma gezeigt, die wir anfangs ohne Augenmerk auf die Atmung machten, um den Ablauf der Übungen leichter zu lernen, später kam die Atmung dazu. Man braucht dazu schon einige Kurse, wenn man es allein daheim machen will, denn da schleichen sich viele Fehler ein. Also anfangs nur mit professioneller Anleitung, wenn es was bringen soll. Ich konnte mich nicht sehr dafür begeistern.
     
  7. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Puffel,

    meine Mutter war ja Qi-Gong Lehrerin und von ihr kenne ich das stille Qi Gong nach Meister Zhi-Chang Li, hier wird viel mit der Atmung gearbeitet. Normalerweise gibt es beim Qi Gong ein Abwechseln der Abläufe ( aus der Bewegung entsteht Stille, aus der Stille entsteht Bewegung ), diese Form ist aber auch gut im Sitzen oder Liegen durchführbar, es geht mehr um die Lenkung der Energie durch den Geist. Lg, Tina
     
  8. Wolke13

    Wolke13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe jetzt im Frühjahr einen Kurs über die Volkshochschule mitgemacht und mir hat es gut getan.
    Meine Physiotherapeutin hat gemeint ich sollte mal über einen Ausgleich nachdenken, da ich ich Rehasport mache, wo aber überwiegend Augenmerk auf Kraft gelegt wird. Ich brauche aber auch Beweglichkeit, und da hat das sehr gut gepasst. Kleine Übungen ohne viel Kraftaufwand, die man jederzeit überall machen kann und die auschließlich auf Beweglichkeit ausgerichtet sind unser Lehrer war da sehr flexibel, jeder wie er konnte, was er konnte, es ging darum ein Gefühl dafür zu bekommen ohne Perfektion und wer sitzen will, kann sitzen. Im Herbst werde ich mich wieder anmelden.
     
  9. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Hallo Puffel,
    als Bodo in Oberammergau war bekam er das Angebot bei einem Kurs mitzumachen. Ich war damals für eine Woche "Zaungast" und durfte mit. Die Übungen waren für einen Rheumi gut durchführbar und taten dem Körper gut, ohne zu überfordern. Es gab auch einen Patienten, der im Sitzen teilnahm. Tina beschreibt es perfekt. Uns hat es so gut gefallen, dass wir uns auch vor Ort anmelden wollten, doch leider gab es da nichts (bzw.freie Plätze). Wir sind auf einen VhS Pilateskurs ausgewichen, was auch nicht schlecht ist, allerdings muss man da variabel sein und stehen, sitzen, liegen. Auf die Atmung (Powerhaus) wird noch mehr geachtet.
    Grüße
    Snoopiefrau...der heute nicht nach Bewegung ist :vb_redface:
     
  10. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    o Gott snoopie. wie peinlich. ich denke
    schon seit ewig, dass Bodo euer hund ist.
    weil bei dir ja steht: Bodos Fraule.

    *rot werd und ganz furchtbar schäm*
     
  11. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ich kann leider zu keinem Qigong Kurs hin,
    da ich ja nicht raus komme. meine kg
    hat da keine Ahnung von. also werde
    ich mir das selber aneignen müssen. und
    bin halt auf genaue übungsAnleitungen
    angewiesen.