1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Qi Gong

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Erato, 9. November 2007.

  1. Erato

    Erato Guest

    Hallo,

    an Alle, die mal einen Versuch mit Qi Gong gemacht haben:

    Was für Erfahrungen habt Ihr damit gemacht?

    Ist es Euch bekommen (speziell Spondyloarthritis/ ISG-Arthritis/ Kollagenose)?

    Hattet Ihr positive Effekte?

    Hatte gestern meine erste Stunde. Das war eindeutig zu lange für mich, ich war hinterher so erschöpft, dass mir die Beine gezittert haben (das tun sie aber auch z.B., wenn ich 1,5 Stunden mit dem Zug fahren muss oder mehr als 2,5 Stunden irgendwo bin). Eine halbe Stunde hätte mir vorerst gereicht. Sonst war es ganz schön, vor allem der meditative Teil - aber ich mache es eigentlich, um wenigstens irgendwas mal wieder für meinen Körper zu tun, da Sport defintiv nicht (mehr) geht. Bis Sept 2005 habe ich vier mal die Woche Sport getrieben (Aquanastik, Wirbelsäulengymnastik, Jogging) und das fehlt mir so sehr als Ausgleich.:mad: Aber jeder Versuch, da mal wieder einzusteigen (auf Minutenbasis!!) endete in bitterbösen wochenlangen Entzündungen...

    Vielleicht habt Ihr ja auch noch Tips, was man sonst noch machen könnte?

    Ich versuche so viel wie möglich, zu laufen/ spazieren zu gehen, Fahrradfahren, sofern möglich und ein bisschen im Garten herumzupusseln (ok, JETZT nicht mehr).


    Viele Grüße und ein schönes Wochenende
    Erato
     
  2. Mupfel

    Mupfel Guest

    Feine Sache

    Hi Erato, dieses Zeugs ist eine feine Sache. Es beruhigt. Es baut Stress ab. Ich halte eine Stunde für viel zu lang. Wir haben es immer 10 - 12 Minuten gemacht und die Wirkung war erstaunlich.

    LG Mupfel
     
  3. Werner

    Werner Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerburg
    Nicht überanstrengen

    Hallo Erato,
    wie auch immer die Verränkungen heißen - denke daran, dass Dein Restkontingent sportlicher Aktivitäten bei Rheuma begrenzt festgelegt ist.
    Stell Dir vor, Du hast bist zu Deinem Lebensende noch 1 Fass Wasser (Wein, Bier, Milch oder was auch immer) und musst es Dir bis dahin einteilen.
    Gehe bitte genauso mit Deinen Gelenken um. Sinnvolle Bewegung zur Durchblutungsförderung, Schwimmen, Spazierengehen mit der Familie oder so ist prima. Alles, was Dich zu sehr anstrengt, rächt sich früher oder später.
    Also immer alles in Maaßen und natürlich nur, wenn es Spaß macht.
    Alles Gute und viele Grüße
    Werner
     
  4. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich mache das jetzt schon relativ lange und es tut mir sehr gut. Ich habe schon Kurse bei unterschiedlichen Lehrern besucht und es ist bei jedem etwas anders. Es gibt ja auch sehr viele Ausdrucksformen und jeder legt einen anderen Schwerpunkt. Eigentlich hätte ich gestern meinen Kurs gehabt, aber ich hatte tierischen Muskelkater vom Yoga am Mittwoch und war auch sonst nicht ganz auf der Höhe (ich hoffe, ich kriege keinen Schub).

    Wenn du Qi Gong mal in die Suche eingibst, wirst du noch mehr dazu finden.

    Lg KatzeS
     
  5. Erato

    Erato Guest

    Danke

    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für Eure Antworten und Ideen!

    Es gibt ja wohl auch unterschiedliche Qi Gong-Arten - habe gestern gelesen, dass es in China 100 verschiedene offiziell von einer Qi Gong-Universität anerkannte Arten gibt und etwa 1000, die "volkstümlich" paraktiziert wurden und um Anerkennung als eigene Art bei der Uni "eingereicht" wurden. Interessant, das hätte ich nicht geahnt. Gleichfalls war mir neu, dass gemeinhin abgeraten wird, bei psychischen Erkankungen Qi Gong zu machen, bzw. das heiß diskutiert wird. (War mir deswegen so zitterig ?:D )

    Ich werde nächstes Mal mal öfter Pause machen, dann sollte das auch klappen.

    Viele Grüße
    Erato
     
  6. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Erato,

    es wird auch Qui Gong in Sitzposition angeboten, das ist erheblich leichter zumindets in der Anfangsphase.

    Grüße Kira,
    die nicht mehr als eine halbe Stunde in guten Zeiten schafft.