1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PVS-6 Wochen nach OP

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von biba, 30. Dezember 2008.

  1. biba

    biba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!
    Hatte vor 6 Wochen eine recht komplizierte offene Synovektomie am rechten Knie , d.h. 1x Schnitt vorne + 1x Schnitt hinten + Arthroskopie.
    Heute bin ich recht verzweifelt, da ich so gut wie keine Fortschritte sehe.
    Bin gerade bei 90° in der Beugung und in der Streckung fehlen auch noch
    6-7°. Das ist doch für 6 Wochen nach OP wenig, oder ?
    Das Problem liegt darin, dass mein Knie immer noch entzündet ist und somit
    überwärmt und angeschwollen. Das geht einfach nicht weg, trotz Quarkwickel, Lymphdrainage ...
    Ich mach auch viele Übungen daheim, denn die KG ist mit 3 x 20 Min. pro Woche viel zu wenig.
    Ach ja, bei der OP wurde mein Peroneus-Nerv überdehnt, so dass ich meinen rechten Fuß etwas schlecht heben kann und meinen großen Zeh gar nicht ( hängt mehr oder weniger runter ).
    Hat jemand so eine OP mitgemacht bzw. weiß jemand wie weit ich 6 Wochen nach der OP sein müsste ?
     
  2. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Synovektomie

    Herzlich Willkommen,

    biba


    http://de.wikipedia.org/wiki/Synovektomie


    http://www.deutsches-arthrose-forum.de/portal/rel00a.prod/deutsches-arthrose-forum/stat/portal/main.php?mode=referenz&parm01=doc-501-0001.php&parm02=x&parm03=x&referrer=http://www.arthrose-therapie-verzeichnis.de/cgi-php/rel00a.prod/atverz/index.php?idnr=Synovektomie


    Chat:
    http://www.deutsches-arthrose-forum.de/portal/rel00a.prod/deutsches-arthrose-forum/stat/portal/main.php?mode=referenz&parm01=doc-501-0001.php&parm02=x&parm03=x&referrer=http://www.arthrose-therapie-verzeichnis.de/cgi-php/rel00a.prod/atverz/index.php?idnr=Synovektomie


    Synovektomie
    http://www.arthrose-therapie-verzeichnis.de/cgi-php/rel00a.prod/atverz/index.php?idnr=Arthrose-Therapien

    Ernährung bei Arthrose - auf was verzichten?
    http://www.deutsches-arthrose-forum.de/portal/rel00a.prod/deutsches-arthrose-forum/stat/portal/main.php?mode=referenz&parm01=doc-501-0001.php&parm02=x&parm03=x&referrer=http://www.arthrose-therapie-verzeichnis.de/cgi-php/rel00a.prod/atverz/index.php?idnr=Synovektomie

    (Synovialitis)
    http://www.deutsches-arthrose-forum.de/portal/rel00a.prod/deutsches-arthrose-forum/stat/portal/main.php?mode=referenz&parm01=doc-501-0001.php&parm02=x&parm03=x&referrer=http://www.arthrose-therapie-verzeichnis.de/cgi-php/rel00a.prod/atverz/index.php?idnr=Synovektomie

    Arthroskopie vor 6 Wochen
    http://www.deutsches-arthrose-forum.de/portal/rel00a.prod/deutsches-arthrose-forum/stat/portal/main.php?mode=referenz&parm01=doc-501-0001.php&parm02=x&parm03=x&referrer=http://www.arthrose-therapie-verzeichnis.de/cgi-php/rel00a.prod/atverz/index.php?idnr=Synovektomie

    [​IMG]

    Ich kann dir voll nachfühlen ich habe 9 Knie OP machen lassen nach dem Leistungssport und immer hat man mir versprochen das mein Knie wieder okay wird, jetzt ist es völlig hin und den Sport (7 Kampf) mußte ich an den Nagel hängen.

    Meine letzte OP war dann eine Umstellung es war nix mehr zu retten gewesen, es hat sehr lange gedauert bis ich das Bein wieder belasten konnte.

    Lass doch mal dein Blut untersuchen ob du noch eine Entzündung drin hast
    und immer fleisßig kühlen wie du ja auch machst mit Quark, vielleicht brauchst du eine Medi und der Quark reicht nicht mehr aus.

    Und übe dich in Geduhlt, Rom wurde auch nicht in einer Nacht erbaut..lol

    Guten Rutsch wünscht Gisi
     
  3. biba

    biba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deine Antwort Gisi!
    Weißt du, vor 4 Wochen hatte ich für Geduld noch Verständnis, aber langsam wird es schwer zuzusehen, dass es einfach nicht vorangeht.
    Das Knie ist auf jeden Fall noch entzündet aber Medikamente habe ich keine bekommen. Hast du sonst irgenwelche Tipps bezüglich hilfreicher Hausmittelchen oder empfehlenswerte Medikamente gegen Entzündungen?
    Wie hast du deine Streckung wieder hinbekommen? Ich übe und dehne wirklich jeden Tag intensiv aber die 2 Sehnen hinten seitlich am Knie ziehen immer noch heftig, ich kann gar nicht richtig auf dem Rücken liegen und mein Knie aussstrecken.
    Und heute ist auch so ein Tag an dem all das was bisher ging nicht geht.
    Na ja ich gebe der Geduld noch eine Chance.
    Dir auf jeden Fall auch einen guten Rutsch!
     
  4. nelke2405

    nelke2405 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Gisi,

    ich hatte vor 2 Jahren die gleiche OP. Die Beugung und Streckung des Knies war bei mir nach dem Verschwinden der Schwellung (ich glaube, so nach 2-3 Wochen) wieder problemlos möglich. Wenn das Knie nach 6 Wochen immer noch dick und entzündet ist, solltest du auf jeden Fall medikamentös behandelt werden. Ich kann dir deshalb nur raten, möglichst bald zum Arzt zu gehen.

    Gruß und alles Gute, Elke