1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Punktion von Baker-Zysten beidseitig

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Fini1811, 20. September 2011.

  1. Fini1811

    Fini1811 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallihallo,

    ich habe wirklich sehr lange nichts mehr geschrieben, weil ich viel mit mir und meiner Familie beschäftigt war. Meine Schübe sind aktuell fast die Hölle, aber ich versuche mir nichts anmerken zu lassen.

    Ich habe beidseitig rupturierte Baker-Zysten und ich muss wohl eine Punktion der Zysten machen lassen.

    Hat einer von euch hier schon Erfahrungen? Wie lange bin ich nach so einer Punktion ausser Gefecht gesetzt?

    Ganz Liebe Grüsse udn schon mal Danke für eure Antworten
    Steffi
     
  2. Heike1961

    Heike1961 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Bakerzysten

    Hallo Steffi!

    Darf ich mal fragen, wie die Zysten rupturiert sind; durch Druck? Ich wünsche mir so sehr, daß meine ständig wiederkehrenden (mehrmals operierten) Bakerzysten platzen würden...
    Punktieren lasse ich die alle 6 Monate, es hält ungefähr 4 Monate an, dann sind sie wieder groß. Die Punktion wird nur mit örtlicher Betäubung gemacht, ist fast schmerzfrei und man spürt sofort nen "Druckabbau". Du kannst danach gleich wieder alles machen, nix Schlimmes.
    Allerdings ist eine Punktion auch ein "Eingriff", es kann bei unhygienischen Verhältnissen Entzündungen hervorrufen. Das ist aber äußerst selten. Zur Prophylaxe wird ein Schub Kortison mit reingespritzt.

    Also, alles kein großes Ding.
    Viel Erfolg!
     
  3. Fini1811

    Fini1811 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    hallo heike,

    ich habe sie schon etwas länger in mir, aber das problem ist bei mir, dass sie auch trotz platzen noch da sind....frag mich nicht, wie ich das gemacht habe, ist nicht das erste mal .... meine beine werden steif und dann sind sie geplatzt und flüssigkeit geht in die beine.....
     
  4. Heike1961

    Heike1961 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Ach herrje, ich dachte immer, man hat dann endlich Ruhe mit den Dingern. Das tut mir leid für Dich, dann wirst Du öfters punktieren lassen müssen, da ja der Druck durch die Flüssigkeit auch nicht angenehm ist und außerdem die Gefahr einer Thrombose gegeben ist. Frag Deinen Orthopäden, was er als Nächstes so vorsieht.


    Lg, Heike und gute Besserung.
     
  5. Fini1811

    Fini1811 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    ich habe keinen orthopäden, gehe damit zu meinem rheumatologen, bin ja regelmäßig da^^

    ist eine punktion schmerzhaft? kann ich danach problemlos arbeiten?
     
  6. Heike1961

    Heike1961 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Ein Rheumatologe ist ja noch besser! Nein, Du spürst den Einstich kaum (wie beim Blutabnehmen) und kannst danach sofort voll loslegen.
     
  7. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Das Problem mit der Bakerzyste kenne ich auch schon über Jahre , eine habe ich mir 2010 raus operieren lassen,leider war das nichts. Muste nach 6 Wochen nach der Op mich einer zweiten unterziehen, es hatte sich eine Gelenkfistel gebildet. Acht Wochen war dann alles okay , dann war die Zyste erneut da. Der Orthopäde meinte , das es keine Garantie gibt das die Bakerzyste wegbleibt. Einer anderer Orthopäde meint , Bakerzysten bilden sich nur , wenn das Kniegelenk nicht in ordnung ist.Ich weiß nur operieren kommt für mich nicht mehr in Frage. Lasse sie mir auch auch vom Rheumatologen Punktieren , alles ohne Schmerzen und Probleme .

    lg. der delphin

    Krankheit lässt den Wert der Gesundheit erkennen.
     
  8. Fini1811

    Fini1811 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    danke heike für deine antwort....werde wohl montag hingehen müssen, weil sie wieder geplatzt sind...dicke beine wie beton und bluterguss und dicke knie *autschi*